Ein "Veto" gegen eine freie Willensäußerung? (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Dienstag, 10.08.2010, 08:17 (vor 4185 Tagen) @ Skeptiker

Wegen Veto von Hr. Jakob ist der ES-Test abgesagt! Man solle nicht mit solchen zusammenarbeiten, sei denen keine Rechenschaft schuldig und würde wenn schon etwas eigenes in der CH machen.

Ehm... seit wann obliegt es denn einem "Herrn Jakob", gegen den Willen eines freien Menschen ein "Veto" einzulegen? Wird auch bei Interviewanfragen so verfahren?

Sind Sie, Fee, bzw., ist Ihr Freiwilliger dem Herrn Jakob irgendeine Rechenschaft schuldig, besteht da irgendein Pflichtverhältnis zu dem Mann?

Entschuldigen Sie meine Zwischenfragen. Aber Ihre Ausdrucksweise erinnert an Verhältnisse in einer Sekte.

Da haben Sie mMn durchaus den Nagel auf den Kopf getroffen.

Zitat aus dem gigaherz-Forum vom 9. August von einer/m 1WMuW:

"Ich finde die Idee mit denen, die nicht genannte werden dürfen einen ES-Test auszuarbeiten gut. Die Begründung des Vetos von Herrn Jakob ist mir unverständlich. Wer dennoch meint den ES-Test mit zu gestalten möge sich einfach daran beteiligen. Damit endlich etwas in Bewegung kommt. Wie Ulido schon anmerkte, die allgegenwärtige Passivität lässt alles zuvor gesagte verstummen. Die über Jahre geleistete Vorarbeit wäre für die Katz wenn keine Bewegung mehr statt findet."

Und die Antwort von Hans-U. Jakob vom gleichen Tag:

"Seit Ihr eigentlich so blöd, oder tut Ihr nur so? Diese Henkersknechte warten doch nur darauf, Euch nach Strich und Faden zu verarschen. Habt Ihr noch nicht bald genug von diesem G.......l? Seit Ihr wirklich so naiv? Oder tut Ihr nur so?
Wir von Gigaherz haben es nicht nötig, von dieser Seite nur die geringsten Anweisungen entgegenzunehmen oder mit diesen gar eine Diskussion zu führen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, alle davor zu warnen, dieser Bande ins offene Messer zu laufen.
Wer nach München wallfahren möchte um sich lächerlich machen und beledigen zu lassen, soll das doch tun. ABER OHNE UNS!
Diese Diskussion ist hiermit geschlossen. Wir haben Gescheiteres zu tun.

Hans-U. Jakob (Präsident von Gigaherz.ch)"

Also ist festzuhalten, dass Gigaherz nach Meinung von Herrn Jakob "mit diesen gar eine Diskussion zu führen", "nicht nötig" habe.

Wie gesgt, Sie haben mMn den Nagel auf den Kopf getroffen.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Jakob, Mobbing, Vermessenheit, Wahrnehmungsverzerrung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum