Denkmodell: Mobilfunkdebatte als Unternehmensziel (Allgemein)

Fee @, Samstag, 30.01.2010, 20:48 (vor 3770 Tagen) @ H. Lamarr

Bekanntlich vertrete ich ja die Hypothese, dass einige wenige Frontleute der Sendemastengegner-Szene finanziell dafür entlohnt werden, dass sie öffentlich Angst und Schrecken vor EMF verbreiten.

Beide Seiten scheinen vom jeweils anderen finanzielle Interessen anzunehmen. So hat auch Ulido als ehemaliger Weggefährte von Ihnen, der evt. mehr darüber weiss? geschrieben ... Und das machen sie (die Schalls) nicht erst seitdem der Ruf des Goldes lockt. Auch mich erstaunt der Eifer immer wieder, den Sie als Unbetroffener, der doch froh sein könnte, wenn es ihn nicht trifft und sich Schönerem zuwenden - bei unter Elektrosmog leidenden Menschen ist ein entsprechendes Engagement verständlicher - an den Tag legen ebenso wie der grosse zeitliche Aufwand, es kommt der Eindruck auf, Sie machen das praktisch hauptamtlich, für Recherchieren, Schreiben, Intervenieren z.B. wieder bei der Aerztekammer, das Abzielen auf Google und die verharmlosenden Aussagen.

Tags:
Cyber-Mobbing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum