Denkmodell: Mobilfunkdebatte als Unternehmensziel (Allgemein)

Kuddel, Samstag, 30.01.2010, 00:20 (vor 3604 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 30.01.2010, 00:47

...die von einer möglichst unsachlich und erregt geführten Mobilfunkdebatte Nutzen haben, also etwa BB-Verbände, Hersteller von laientauglicher Messtechnik, Schutzchip-Hersteller, unabhängige Standortplaner und - natürlich - die Tabakmultis. Apropos Tabak: Vielleicht ist es nur Rainer Zufall, dass Uli W. just ausgerechnet dann auf der Bildfläche erschienen ist, als "Reflex" sich anschickte, zum wichtigsten Eckpfeiler der Mobilfunkkritik zu werden.

Irgendwie klingt das (auch) nach einer Verschwörungstheorie.

Was ist an der Mobilfunkdebatte anders, als an der MCS-Debatte, Gentechnikdebatte, Nanotechnikdebatte, Umweltverschmutzungsdebatte, Atomtechnikdebatte ...?

Es gibt z.B. Märkte für gentechnikfreie Lebensmittel, Märkte für "Ökostrom" usw.

Sie alle beschäftigen sich mit künstlichen Produkten des Menschen und handeln von der Furcht vor langfristigen Auswirkungen, die mehr oder weniger sogar gerechtfertigt sein könnten.

Zum Thema Mobilfunkdebatte, wenn man der Meinung ist, diese sei ungerechtfertigt ausgeufert:

Die einzelnen Verbände wären m.M.n. zu klein, um sich den Vollzeit-Unterhalt von Vorzeige-Es zu leisten.

Das ginge höchstens, wenn sie sich ähnlich dem VdC in einem übergeordneten Verband "organisieren".
Mir escheint es jedoch eher so, daß sich viele der Verbände überhaupt nicht "grün" sind.
Eher wahrscheinlich halte ich kleinere Zuwendungen ("Nackenmassagen") in Form von Rabatten, kostenlose Abschirmvorhänge, Käppies, Meßgeräte, vielleicht mal eine Spende für öffentlichkeitswirksame Gerichtsverfahren, Einladung zum Essen, zu Vorträgen etc.

Reflex hat ja nun wenig mit ES gemeinsam, da es sich (bez Strahlungsstärke) um Handystudien handelt.

Nicht vergessen, die "Überzeugten", die an ihre Sache wirklich aus tiefstem Inneren "glauben".

Nicht außer acht lassen sollte man "Missionare", die der Menschheit einen Dienst erweisen möchten, indem sie ein wenig "übertreiben" um ihre Ideologie an den Mann/Frau zu bringen.

Ein weiteres Motiv für die Aktivitäten einiger Personen wäre z.B. Rache gegenüber ehemaligen Vertragspartnern. Schnell kann es passieren, daß z.B. ein ehemals profitables "Handy-Vertriebsgeschäft" durch geänderte Vertragskonditionen (Preisrutsch) beim Vertragspartner unprofitabel wird und in die Insolvenz rutscht.
Gibt es das nicht auch anderswo, daß der Betroffene anschließend versucht, seinem ehemaligen Partner eins "auszuwischen", ihn bei seinen Kunden "madig" macht ?
Ähnlich einem "Rosenkrieg" nach einer Trennung ;-)

Ebenfalls denkbares Motiv ist der Verlust von Arbeitsstellen in der Industrie, weil diese in andere Orte oder Länder verlagert wurden. Was macht ein Meßtechnikexperte oder ein Radio-Fernsehtechniker mit seinem Talent, wenn seine Familie fest verwurzelt mit der Heimat einen Ernährer braucht, aber die Einkommensquelle versiegt ?
Er versucht sein Talent anderweitig (als Selbsständiger) "an den Mann/die Frau" zu bringen.
Wer hat nicht schon mit z.B. einem Handwerker oder Staubsaugervertreter Bekanntschaft gemacht, der durch geschicktes "Geschichtenerzählen" seinem Kunden ein A für ein U vormacht und damit einen ehemals kleinen Reparaturauftrag oder eine Vorführung in einen lukrativen "Umsatz" verwandelte ?

Was macht ein Akademiker (Physiker, Elektrotechniker,Arzt), der -aus welchen Gründen auch immer-, mit dem Stand der Technik/Medizin/Fortschritt nicht mehr mithalten kann und quasi "zum alten Eisen" geworden ist ?
Möglicherweise flüchtet er in die (einfache) Welt der Esoterik und Pseudowissenschaften und versucht fortan diese vor einem neuen Publikum (Laien statt Fachleuten) zu vermarkten.

Vielleicht muß man die Mobilfunkdebatte nur als eine Ausschmückung des wachsenden Esoterikmarktes sehen. Es gibt und gab immer einen Markt für Gaukler, Zauberer, für Wünschelrutengänger, Handaufleger, Geistheiler Geschichtenerzähler, Schauspieler, Zigeuner, Aussteiger.

Sie alle agieren als "Selbsständige" und vertreten persönliche Interessen, wobei sie in verschiedenen "Märkten" tätig sein können (Religion, Gesundheit, etc.) und es aus persönlichem Interesse/Antrieb betreiben, oder zum Lebensunterhalt.

Tags:
Interessenkonflikt, MCS, Ueberzeugung, Rutengänger, Pseudowissenschaft, Geistheiler, ansporn, Klinische Umweltmedizin, Wünschelruten, Insolvenz, Nano


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum