Kpl. Pilotstudie Naila (Forschung)

KlaKla, Freitag, 12.11.2004, 19:31 (vor 6658 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 24.11.2004, 08:08

Die kpl. Pilotstudie "Naila Studie" ist nunmehr
in der Zeitschrift umwelt-medizingesellschaft Ausgabe 4/2004 (umg 4/04) veröffentlicht.

Bezugspreis 8,00 Euro zzgl. 1 Euro Versand

Bestellung über:
im Internet: www.umwelt-medizin-gesellschaft.de
per Mail: info@umg-verlag
per Post/Fax/Telefon: UMG Verlag, Fedelhören 88, 28203 Bremen
tel: 0421/498 42 51 fax: 0421/4978 42 52

Einfluss der räumlichen Nähe von Mobilfunksendeanlagen auf die Krebsinzidenz

Autoren: Horst Eger, Klaus Uwe Hagen, Birgitt Lucas, Peter Vogel, Helmut Voit

Zusammenfassung der Veröffentlichung:
"Im Anschluss an die durch den rasanten Anstieg der drahtlosen Telephonie in den letzten Jahren bedingte Zunahme der Zahl von Mobilfunksendeanlagen in oder in unmittelbarer Nähe von Wohn-gebieten erfolgte die Aufforderung des Präsidenten des Bundesamtes für Strahlenschutz, Wolfram König, an alle Ärzte, aktiv an der Abschätzung des Risikos durch Mobilfunkstrahlung mitzuarbeiten. Das Ziel dieser Untersuchung war daher, zu prüfen, ob Anwohner in der Nähe von Mobilfunksende-anlagen einem erhöhten Risiko für Neuerkrankungen an bösartigen Tumoren ausgesetzt sind. Daten-grundlagen waren PC-gespeicherte und mit den Krankenkassen abgerechnete Patientenunterlagen der Jahre 1994 bis 2004. In die ohne Fremdmittel erstellte Studie wurden Angaben von knapp 1.000 Patienten aus Naila unter Wahrung des Datenschutzes aufgenommen. Als Ergebnis zeigte sich, dass der Anteil von neu aufgetretenen Krebsfällen bei den Patienten, die während der letzten zehn Jahren in einem Abstand bis zu 400 Meter um die seit 1993 betriebene Mobilfunksendanlage gewohnt hatten, gegenüber weiter entfernt lebenden Patienten signifikant höher war und die Patienten in durchschnittlich jüngerem Alter erkrankt waren. Für die Jahre 1999 bis 2004 - also nach fünf und mehr Jahren Betriebszeit des Senders - hatte sich das Malignomrisiko für die näher an der Sendesta-tion lebende Bevölkerungsgruppe im Vergleich mit der Gruppe im Nailaer Außenbereich verdrei-facht."

Kommentar:
Sehr empfehlenswert!
Alfred Tittmann
c/o HESSISCHER LANDESVERBAND MOBILFUNKSENDERFREIE WOHNGEBIETE e.V.

Tags:
Geschäft, Seilschaft, Naila-Studie, Eger, Umwelt-Medizin-Gesellschaft, Glaubenskrieger, Tittmann, UMG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum