Schweden haarpen Schwedenhappen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 12.02.2009, 17:28 (vor 3956 Tagen)

Etwas lustlos heute, habe ich mich soeben im Gigaherz-Forum dann doch noch schadlos halten dürfen. Dort wird auf eine Seite mit einer Botschaft verlinkt, bei der sich wieder einmal die dicksten Balken biegen: In Schweden wird nun die HAARP-Technologie über den häuslichen Stromzähler verbreitet!

Der Schreiber dort strapaziert die Lachmuskeln nicht wenig und schreckt auch vor Paradoxem nicht zurück, wenn er z.B. einen "andauernden kurzen Stromausfall" beklagt. Brauchbare Sachinformationen gibt es auf der Seite nicht.

Ursache des hysterischen Anfalls ist die Fernablesung von Stromzählern in Haushalten. Vermarktet wird dies einfallslos unter dem Begriff "Smart Metering", irgendeine Gefahr ist mit dieser Technik - die je nach örtlicher Situation die Messdaten via Kabel oder Funk überträgt - nicht verbunden. Im Gegenteil: Da die Ablesung nicht nur 1-mal im Jahr stattfindet, sondern kontinuierlich mehrmals am Tag, werden sich die Kunden über die Internet-Portale ihrer Energieversorger ein zeitnahes Bild (grafische Darstellung der Messdaten) von ihrem momentanen Verbrauch und den angefallenen Kosten machen können. Die Anschaffung eines neuen Plasmafernsehers mit großer Bilddiagonale sollte sich so schön als Sprung bei den Energiekosten erkennen lassen. Wenn es stimmt, dass Wissen Macht ist, dann ist dieses Wissen über die aktuelle Kostensituation und über den Trend ein machtvolles Instrument für den sparsameren Umgang mit Energie.

Mit Haarp hat die Fernablesung nur insofern etwas zu tun, dass es keinerlei Zusammenhang gibt, der über die Wahnvorstellungen notorischer Alarmgeber hinausgeht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
HAARP, Stromzähler, Mind Control, Smart-Meter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum