Anfrage in Schweden wegen ES-Anerkennung (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 08.09.2008, 22:56 (vor 5265 Tagen) @ Kuddel

Gerd Oberfeld:"Elektrosensible bekommen dort sogar einen Behindertenausweis und bekommen eine Berufsunfähigkeitsrente."

Wäre das nicht etwas für Spatenpauli's Sammlung von KO Argumenten ?

Genau zu dieser Schweden-Story mit der ES-Anerkennung, haben wir Ende Juli eine Anfrage an das schwedische Zentralamt für Gesundheits- und Sozialwesen gerichtet. Sobald Antwort vorliegt bringen wir diese natürlich - egal wie sie lautet.

Zur Sammlung der K.o.-Argumente möchte ich nur sagen: Das ist keineswegs meine Sammlung. Jeder der solche Scheinargumente entlarvt hat ist aufgerufen, dies in dem Diskussionsstrang der Nachwelt zu überliefern. Es sollte allerdings eine in sich geschlossene Beschreibung mit dabei sein (gerne auch weiterführende Links), damit Quereinsteiger sich Häppchen für Häppchen dort durcharbeiten können, ohne zum Verständnis erst das halbe Forum durchwühlen zu müssen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Frühverrentung, Schweden, Behindertenausweis


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum