Genf verschluckt die Erde (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 29.08.2008, 20:04 (vor 5274 Tagen)

Der Genfer Teilchenbeschleuniger LHC weckt diffuse Ängste, doch er darf wie geplant am 10. September in Probebetrieb gehen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat jetzt einen Eilantrag zum Stopp der Experimente abgewiesen. Die LHC-Gegner, darunter der Tübinger Chaosforscher Otto Rössler und der Wiener Philosoph Markus Goritschnig, hatten geltend gemacht, der Teilchenbeschleuniger sei eine Gefahr für die Menschheit. Bei den geplanten Experimenten könnten kleine Schwarze Löcher entstehen, die die Erde verschlucken.

Mahlzeit!

Quelle: Gericht weist Eilantrag gegen Superbeschleuniger ab


Kommentar: Gigaherz scheint der LHC widerstandslos passiert zu haben ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Angst, Panik, Probebetrieb, Teilchenbeschleuniger, schwarzes Loch


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum