WDR hat Programmbeschwerde der KOI zurückgewiesen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 24.07.2008, 22:52 (vor 5248 Tagen)

Die Quarks & Co.-Sendung vom 19. Juni 2007 (Gibt es Elektrosensibilität?) hatte Folgen: Wegen angeblich verzerrter Darstellung des Themas lieferte sich die "Kompetenzinitiative" (KOI) ein Briefgefecht mit den Verantwortlichen, das am 27. August 2007 in einer Programmbeschwerde beim WDR-Rundfunkrat gipfelte. Bis dahin ist der Vorgang auf der Website der KOI insofern gründlich dokumentiert, dass dort zwar allerlei Schüsse gegen den WDR nachzulesen sind - aber selbst Mitte 2008 noch keine einzige Entgegnung des WDR. Das machte uns stutzig, denn auch auf der Website des WDR ist über diesen Vorgang, z.B. bei den Eingabeberichten an den Rundfunkrat, nichts zu finden.

Am 17. Juli 2008 fragten wir deshalb beim WDR-Rundfunkrat nach, was denn nun aus der Programmbeschwerde geworden ist. Am 21. Juli antwortete Reinhard Grätz, dass der WDR-Rundfunkrat die Programmbeschwerde der KOI zurückgewiesen hat:

Ergebnis der Sitzung des WDR-Rundfunkrates vom 22. Januar 2008

Eine Programmbeschwerde gegen die am 19. Juni 2007 ausgestrahlte Quarks & Co-Sendung "Krank durch Handystrahlung?" wurde einhellig zurückgewiesen. Der Rundfunkrat sah die geltend gemachten Verstöße gegen die im WDR-Gesetz festgelegten Programmgrundsätze (Ausgewogenheitsgebot und Einseitigkeitsverbot, Achtung der Menschenwürde und Achtung von Leben, Freiheit und körperlicher Unversehrtheit sowie Wahrheitsprüfungspflicht) nicht als verletzt an. Gleichwohl wurde den Petenten bescheinigt, mit ihrem Hinweis auf das Grundrecht auf Leben und körperlicher Unversehrtheit in Verbindung mit möglichen gesundheitlichen Risiken durch neue Kommunikationsmedien einen wichtigen, aber zugleich schwierigen Komplex thematisiert zu haben.

Das in Umweltfragen sachverständige Mitglied, Klaus Brunsmeier, entsandt von den Naturschutzverbänden, empfahl der Geschäftsleitung, das Angebot zu einem Dialog oder einer öffentlichen Pro & Contra-Diskussion zum Thema "Risikovorsorge versus Gefahrenabwehr" anzunehmen.

"Die Entscheidung des Rundfunkrats," so Grätz, "habe ich gegenüber den Petenten in einem mehrseitigen Brief begründet. Den Petenten hätte es frei gestanden, daraus Passagen oder den Brief in Gänze zu veröffentlichen. Da der Rundfunkrat gemäß WDR-Gesetz in nichtöffentlicher Sitzung tagt, haben wir uns darauf verständigt, meine jeweilige differenzierte schriftliche Information über die Entscheidung des Gremiums zu Programmbeschwerden nicht zu veröffentlichen, sondern uns - wie erwähnt - auf die Bekanntgabe des Ergebnisses zu beschränken."

Kommentar: Die KOI wirft dem WDR die Kunst des Weglassens vor, praktiziert selbst diese Kunst aber hingebungsvoll. Die Zurückweisung der Programmbeschwerde liegt länger als ein halbes Jahr zurück, auf der Website der KOI sucht man diese Information bislang jedoch vergebens (Stand: 24. Juli 2008). Dabei wäre es der KOI laut Grätz frei gestellt gewesen, seinen Brief zu veröffentlichen. Warum sie es bis heute nicht getan hat, weiß die KOI allein, offenkundig gehen den Machern dort Erfolgsmeldungen flüssig von der Hand, Misserfolge dagegen nicht. Das Resultat ist ein Zerrbild, aus dessen einseitiger Berichterstattung Manipulationsgeruch aufsteigt. Wenn die KOI also öffentlich über Strategien der Manipulation nachdenkt, möge sie sich gewahr sein, dass ihre eigenen Strategien der Manipulation, wie die Kunst des Weglassens und die Kunst des Verdrehens, keineswegs die ungeteilte Zustimmung aller Mobilfunkkritiker finden.

[Hinweis Moderator - 31.07.2010 10:28 Uhr - Vorsicht mit Links, die auf die Webseiten der Kompetenzinitiative gehen. Die Seiten sind womöglich infiziert mit Trojaner, Spyware und Würmer. Weitere Details sind hier nachzulesen.]

[Admin: toten Link "Website der KOI" am 21.08.14 wiederbelebt]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Zerrbild, Richter, Manipulation, Ko-Ini, Ueberzeugungstäter, Kern, Programmbeschwerde, WDR, Yogeshwar, Quarks, Amatuer Rundfunk, Manipulator


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum