Der Mobilfunk-»Experte«-Norbert LEITGEB (Allgemein)

Thomas Schreier @, Montag, 14.04.2008, 00:05 (vor 5911 Tagen)

[image]
Welche >Qualifikationen« hat der ÖSTERREICHER (!) Norbert LEITGEB, bei Ihm handelt es sich offensichtlich um einen >Experten«:

Bereits im Jahr 1996 (siehe Bild) machte Herr LEITGEB (wenn auch "nur" in ÖSTERREICH) dadurch auf sich aufmerksam, dass er Gesundheitsrisiken durch (Zitat) "GSM-Handy-Stationen" ausschloss und "Elektrosmog-Warnungen" als haltlos zurückwies!
Seither fällt der mit einer (universitären) "Lehrbefugnis im Fach KRANKENHAUSTECHNIK" (!) ausgestattete Herr LEITGEB [2]immer wieder dadurch auf, dass er sich - als TECHNIKER (!) - besonders gern zu Themen, wie >möglichen« BIO!-logischen (!) Mobilfunknebenwirkungen "meldet" (und von den Medien bevorzugt widergegeben wird ...). Berichtete BIO!-logische Effekte werden entweder kategorisch als "nicht bewiesen", nicht kausal, inkonsistent, etc. abgetan oder kontinuierlich für (zumindest) gesundheitlich (MEDIZINISCH) unrelevant (!) erklärt. Begründet wird das u.a. auch damit, dass ja die Erwärmungsschutz-Grenzwerte von "ICNIRP e.V.", eines in München [3] registrierten "Altherrenclubs" [4] eingehalten werden.
Die Tatsache, dass diese Grenzwerte - bekanntermaßen - als "6 Minuten-Mittelwert" nur vor "Überhitzung" (!) schützen können, bleibt dabei ganz offensichtlich unberücksichtigt.
Die Aussagen des Herrn LEITGEB sind dennoch von ganz besondere Bedeutung, denn seit 2003 [5] (!) ist er auch Mitglied einer Gruppe ("SSK" - 'Strahlenschutzkommission'), die das BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) in den Angelegenheiten des Schutzes vor Gefahren ionisierender und nichtionisierender Strahlen berät (!). [6] Dort leitet Herr LEITGEB - als ÖSTERREICHISCHER >Experte« - sogar den Ausschuss Nichtionisierende Strahlen. [7] Herr LEITGEB ist übrigens auch "Consultant Member" des bereits erwähnten, sehr "gewichtigen" Münchner Privatvereins ICNIRP e.V.! [8]
In Zusammenhang mit "ICNIRP e.V." und "SSK" darf auf das Buch "MOBILFUNKPOLITIK UND FORSCHUNG - DIE FÄLSCHER" - SIE IRREN NICH, SIE LÜGEN" (Neuerscheinung im Februar 2008) verwiesen werden. [9]
Auch am 23/08/07 "beruhigte" Herr LEITGEB wieder einmal - und zwar mit der bedeutsamen Aussage: "... Diese Grenzwerte sind erfreulicherweise so niedrig, dass man eine direkte Wirkung ausschließen kann." [10]
Ein "Blick über die Grenze" offenbart über Herrn LEITGEB drei weitere, interessante Aspekte:
1.) Herr LEITGEB ist, bzw. war dort (sogar) direkter Auftragnehmer der Mobilfunkindustrie [11] (!), bzw. des primär von ihr (in Österreich) finanzierten (!) Lobbying-Vereines "FMK" - "Forum Mobilkommunikation" [12] [13], der wiederum Mitglied des von der Industrie mit einer "wissenschaftlichen Aura" ausgestatteten Vereins Forschungsgemeinschaft Funk e.V. ist. [9] [14]
2.) Der TECHNIKER (!) LEITGEB wird in ÖSTERREICH zwar "BIOMEDIZINISCHER FACHEXPERTE" (!) bezeichnet [15], ein Eintrag als gerichtlich beeideter Sachverständiger findet sich jedoch nicht. [16]
3.) Von einem PHYSIKER (!) wird Herr LEITGEB unter der Rubrik "VERHARMLOSER" (!) präsentiert und diese "Qualifikation" auch mit den entsprechenden Beispielen untermauert. [17]

Auch die Kritik des Herrn LEITGEB an der schwedischen Studie vom 21.01.2008 stößt - BIOPHYSIKALISCHE (Grund-) Kenntnisse vorausgesetzt - mit der Aussage "Wenn man am Telefon nur zuhört, ist die gesendete Strahlung um den Faktor hundert reduziert." [18] auf Unverständnis:
Ganz offensichtlich wird vom (BIOMEDIZINISCHEN FACH-) >Experten« LEITGEB nicht (an-) erkannt, dass der DTX-Modus ('Sprechpausen') eine NIEDER-frequente Pulsrate von ca. 2Hz bzw. ca. 8Hz verwendet [20], also Frequenzen, die "mitten" im Bereich der EEG-Aktivitäten des MENSCHLICHEN Gehirns, (ca. 1-30Hz!) liegen. Dass Interferenzen, also physikalisch triviale Interaktionen grundsätzlich von der (gleichen) Frequenz und nicht von der Strahlungsstärke (Erwärmungswirkung) abhängen, sollte (auch) einem >Experten« bekannt sein, besonders dann wenn es sich dabei (an sich) um einen TECHNIKER (!) handelt. Über diesen (rein) BIOPHYSIKALISCH denkbaren Effekt wurde bereits 2003 (!) im Rahmen einer Literaturstudie berichtet [21] und sollte der >Scientific Community« daher durchaus "bekannt" sein.
Die grundsätzliche Möglichkeit von nachhaltigen (!) EEG-Veränderungen, verursacht durch NIEDER-frequente gepulste elektromagnetische Felder (EMF) wurde übrigens schon 1995 (!) vom - dem Herrn LEITGEB persönlich bekannten - MEDIZINPHYSIKER v. KLITZING festgestellt, veröffentlicht und darf daher durchaus als (zumindest) >wissenschaftlicher« Hinweis in Erinnerung gebracht werden. [22]
Im Jahr 2006 führte auch Herr LEITGEB, im Auftrag von zwei österr. Ministerien eine "Schlafstudie" durch, das zusammengefasste Ergebnis lautete: "Wenn wir einen Zusammenhang in den kritischsten Fällen nicht nachweisen können, so ist er auch sonst nicht zu erwarten." und "... hat vielen Probanden Erleichterung gebracht und rechtfertigt jedenfalls die verbreiteten Ängste nicht." [23]
In einer im Jahr 2007, im Auftrag des BMU (!) durchgeführten (Erweiterungs-) Studie stellte (selbst) Herr LEITGEB "subtile Auswirkungen auf das Einschlaf-Verhalten" fest (!), "erkannte" dieses Ergebnis als "für die Diskussion über >mögliche« Wechselwirkungs-Mechanismen schwacher (NICHTTHERMISCHER) hochfrequenter EMF von Bedeutung" und "empfahl" (sogar) eine Absicherung durch weitere Untersuchungen (!). [24] [25]

Das "Erkennen" von >möglichen« NICHTTHERMISCHEN Wechselwirkungs-Mechanismen "schwacher Felder" durch den TECHNIKER LEITGEB fand in der >Scientific Community« grundsätzlich zwar schon 1932 statt, jedoch "nur" durch einen MEDIZINER (!) - Zitat: "Durch >Wärmewirkung allein« lassen sich diese Erscheinungen nicht erklären." [26]

Mitbürgern, die sich >ernsthaft« für BIO!-logische Mobilfunknebenwirkungen interessieren, darf abschließend nochmals die Broschüre "DIE FÄLSCHER" empfohlen werden, da sie auch auf das "Phänomen" der "WISSENSCHAFTSKRIMINALITÄT" (Sie irren nicht, sie lügen ...) eingeht. [9]

Tags:
, Unterstellung, Fälscher, Hetze, Personenhetze, Stammtisch, Leitgeb


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum