Vorsorge DECT: So strahlt’s gleich viel weniger (Allgemein)

charles ⌂ @, Sonntag, 13.01.2008, 11:36 (vor 5500 Tagen) @ Gast

Zur Erinnerung:
Die Risikoverteilung Handy/Basisstation zu Lasten des Handys lässt sich in einer realitätsnahen Modellrechnung eindrucksvoll darlegen:

Sie können sich rd. 2 1/2 Jahre lang Tag für Tag in 100 m Abstand zu einer Mobilfunk-Basisstation aufhalten. Ihr Kopf nimmt in dieser Zeit nicht mehr Energie auf wie bei einem einzigen 45-Minuten-Gespräch mit einem schon ziemlich strahlungsarmen Handy!

Zweifel an der Energiebilanz, dann lesen sie hier weiter.


Hallo Gast,

immer wieder dieses Geschwafel über Energie.

Es ist nicht das Energiegehalt wo ES unter zu leiden haben, sondern das Informationsgehalt.

Es gibt ES die bei hohe Energie nichts empfinden, aber bei sehr niedrige Energie schon.

Und eine Dauerbelastung ergibt andere Effekte als eine kurzzeitige Belastung.

Niemals von dem Tropfen und der Stein gehört?

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum