Behauptung und Ignoranz (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 25.10.2007, 16:55 (vor 5583 Tagen) @ Doris
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 25.10.2007, 17:40

Die Diagnose Funk

Und schon wieder die überholte Behauptung:

Die gesundheitlichen Gefahren, wie die Öffnung der Blut-Hirn-Schranke, Stoffwechselstörungen und neurologische Schäden werden ausgeblendet, weil Informationen darüber entweder fehlen oder schlicht nicht zur Kenntnis genommen werden.

Stichwort: Doppelmoral

Diagnose Funk ignoriert die Meldung Blut-Hirn-Schranke öffnet sich nicht.
Warum soll man derartige Ignoranten* überhaupt ernst nehmen.

So schreibt Diagnose Funk
Sie wollen sachliche und unabhängige Aufklärung über die Problematik elektromagnetischer Strahlung.
Sie verkünden IHR Verständnis von sachlich und unabhängig. Stichwort: Totalitär
oder mit den Worten eines angeblichen ES-Betroffenen: Es ist gut, mit Andersdenkenden nicht unnötig zu verkehren.

* = Wenn das jetzt eine Beleidigung ist, entschuldige ich mich gleich.
Mangels meineres persönlichen Wortschatzes fällt mir kein anderes Wort ein.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Diagnose-Funk, Totalitär, Blut-Hirn-Schranke, Ignorieren


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum