Dachau: Kippt die Veränderungssperre? (Allgemein)

Gast, Dienstag, 24.07.2007, 22:46 (vor 5675 Tagen)

Liebe Nachbarn, sehr geehrte Newsletterabonnenten,

heute fand im Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München die Verhandlung bezüglich der geplanten Mobilfunkstandorte am Himmelreichweg (e-plus) und der Erich Ollenauerstr. (Vodafone) statt.

Es waren viele Dachauer Bürger als Zaungäste anwesend.
Von Seiten der Stadt waren Rechtsamtsleiter Hr. Hermann, Bauamtsleiter Hr. Simon und Fr. Jungwirth sowie RA Frank Sommer, als vertretender Anwalt der Stadt Dachau in diesem Prozess, anwesend.

Die Verhandlung dauerte mehr als 3 Stunden. Im Prinzip ging es letztendlich um die Gültigkeit des Dachauer Mobilfunkkonzepts und der erlassenen Veränderungssperren.

Den Argumentationen der Anwälte der Betreiber konnte Hr. Sommer anfangs aus unserer Sicht sehr gut Paroli bieten. Im weiteren Verlauf der Verhandlung wurde mehr und mehr auf Paragraphen des Bayr. Baugesetzes und der Bayr. Baunutzungsverordnung herumgeritten, in einem für uns Laien schwer verständlichen anwältlichen Fachchinesisch.

Das Urteil soll in ca. zwei Wochen in schriftlicher Form den Parteien zugestellt werden.
Wir sind sehr gespannt darauf.

Mit freundlichen Grüßen,

Bürgervereinigung gegen die Mobilfunkanlage in Dachau-Süd, am Heideweg
www.mobilfunk-dachau.de

Tags:
Sommer, RA, Dachau, Veränderungssperre


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum