ADHS und DECT (Allgemein)

KlaKla, Montag, 26.03.2007, 12:34 (vor 5734 Tagen) @ Doris

Hier ist das von mir vor kurzem angesprochene Thema "ADHS und DECT" nochmals erwähnt. Für mich ist die Sache nach wie vor interessant und zumindest gehört dieses Thema zu den wenigen Punkten, an denen das BfS im Gespräch mit den mobilfunkkritischen Ärzten Interesse zeigte. Ob das Interesse allerdings auch in eine Tat umgesetzt wird, das wiederum steht auf einem anderen Blatt.

Das es evtl. scheitert, muss aber nicht am BfS liegen, zu der Erkenntnis komme ich, wenn ich diesen Artikel lese.

Streit um Studien

Sehr emotional ist im Berliner Bundestags-Abgeordnetenhaus ein Gespräch in Sachen Mobilfunk verlaufen. Die SPD-Abgeordnete Petra Ernstberger hatte bereits zum zweiten Mal Vertreter der Schauensteiner Bürgerinitiative (BI) gegen Mobilfunk eingeladen. Werner Hohenberger überreichte eine Petition an den Bundestag.

"Wir fordern eine Standort-Änderung der vier Sendemasten", steht in Hohenbergers Petition, die weitere 101 Schauensteiner unterzeichnet haben. Sie bitten um einen Standort, der die Wohngebiete und die Schule vor "extremer Strahlenbelastung" bewahrt. Hohenberger weist in der Petition darauf hin, dass die eigenen Wohnungen aufgrund der Bestrahlung stark an Wohnqualität verloren hätten. Ferner fordern die Schauensteiner, die Stadt bei der neuen Standortsuche mit einzubeziehen.

BI fordert, dass man Sendemasten von A nach B verschieben möge (Sankt-Florian-Prinzip). Die Bürger haben Angst um ihre Gesundheit. Oberammergau wird wieder aus der Mottenkiste herausgekramt. Dabei ist bis heute nicht definiert, wie viele Bürger in Oberammergau an was durch Mobilfunk tatsächlich erkrankt sind. Und es gibt keine öffentlich ein zu sehende Meldestelle für vermeintliche Mobilfunkerkrankte.

Dr. Axel Böttger, der Referatsleiter für medizinisch-biologische Angelegenheiten des Strahlenschutzes im Bundesumweltministerium, kritisierte, dass es für zwei vereinbarte Untersuchungen keine Ansprechpartner aus der Ärzteschaft gebe ...

Über 1000 Ärzte haben angeblich unterschiedliche Appelle unterschrieben und bis heute wurden keine zwei Ärzte benannt! Das ist ein Armutszeugnis. Wie wichtig ist den Ärzten das Anliegen der Erkrankten wirklich?

Die Sendemasten bleiben und werden mehr. Der Frust kommt und die Angst bleibt.


Verwandte Threads
Protokoll des Fachgesprächs Waldmann Selsam /BfS
Protokoll, Diskussionspunkt 2: Strategie
Geschäftsidee der Mobilfunkkritiker

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Schweigen, Sankt-Florian-Prinzip, ADHS, Böttger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum