Schweiz: 5G-Risikowahrnehmung im Vergleich (2019/2022) (Forschung)

H. Lamarr @, München, Freitag, 17.11.2023, 14:18 (vor 192 Tagen)

Hat sich in der Schweiz die Risikowahrnehmung von 5G in der Bevölkerung im Zeitraum von 2019 bis 2022 nennenswert geändert, und wenn, in welche Richtung? Dieser Frage ging Renato Frey, Psychologisches Institut, Universität Zürich, im Auftrag des Bafu nach.

Empirische Untersuchungen aus den Jahren 2019 und 2020 (Frey, 2021a, 2021b) haben gezeigt, dass die neuste Mobilfunkgeneration «5G» in der Schweizer Bevölkerung polarisiert – insbesondere bezüglich den wahrgenommenen Risiken und dem Nutzen dieser Technologie. Basierend auf diesen Erkenntnissen war das Ziel des aktuellen Forschungsprojekts, mögliche Veränderungen der subjektiven Wahrnehmung von 5G sowie mögliche Veränderungen von Politik-bezogenen Einstellungen zu 5G über die Zeit hinweg zu untersuchen. Zu diesem Zweck wurden im Dezember 2020 und im Dezember 2022 zwei repräsentative Bevölkerungsstudien durchgeführt (d.h. ein Jahr bzw. drei Jahre nach der initialen Datenerhebung). Diese Studien haben aufgezeigt, dass es tendenziell einen leichten Rückgang im wahrgenommenen Risiko von 5G über die Zeit hinweg gab. Parallel gab es einen leichten Anstieg im wahrgenommenen persönlichen Nutzen von 5G. Allerdings blieben viele der in Studie 1 und 2 identifizierten Muster erhalten, wie zum Beispiel eine relativ grosse Polarisierung in der Wahrnehmung von 5G und Politik-bezogenen Einstellungen dazu. Ebenso scheinen nach wie vor die selben psychologischen Treiber mit Unterschieden in diesen Wahrnehmungen zusammenzuhängen. Diese Resultate sprechen dafür, dass der (Risiko)-Wahrnehmung von 5G relativ stabile psychologische Mechanismen zugrunde liegen, die sich möglicherweise nur in einem längeren als dem hier beobachteten Zeitraum von drei Jahren substantiell verändern.

Weiterführendes
Volltext der Untersuchung

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum