Wir üben Desinformieren (Allgemein)

Gustav, Mittwoch, 02.06.2021, 12:02 (vor 109 Tagen)

Im Gigaherz-Forum gibt der letzte Mohikaner Beobachter mal wieder ein nettes Beispiel indem er ein Zitat der Linken ins Forum stellt und damit zumindest indirekt eine Wahlempfehlung abgibt:

Die Fraktion DIE LINKE nimmt die Sorgen um die Auswirkungen dabei entstehender hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung auf Menschen und Natur sehr ernst. Aus diesem Grund haben wir in einem langjährigen Verfahren dafür sorgen können, dass sich das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) dieses Themas mit einem eigenen Arbeitsbericht widmet, er befindet sich aktuell im Abnahmeprozess. Unabhängig von den Untersuchungen des Bundesamtes für Strahlenschutz, das bisher keine Hinweise auf die Schädlichkeit von HF-Strahlung feststellte, soll sich das TAB-Büro mit diesen Fragen eingehend beschäftigen.

Immerhin stellt er einen Link zur Verfügung, so kann jeder selber nachlesen. Wenn man sich nur das eingestellte Zitat ansieht, kann man durchaus zu der Erkenntnis kommen, dass DIE LINKE (im Gegensatz zu den Grünen) auch gegen 5G sind. Wenn man den Wortlaut von Frau Domscheit-Berg jedoch vollständig liest, dann sieht die Sache schon ein wenig anders aus und ist gar nicht mehr so auf der Linie der üblichen 5G-Kritiker. Hier selektiv ein paar ausgewählte Sätze:

...dass für bestimmte Anwendungen und Kommunikationsbereiche die 5G-Technologie im Mobilfunk deutliche Vorteile gegenüber anderen Übertragungsprotokollen (3G, 4G) mit sich bringt.

auch eine geringere Streustrahlung um den Funkmast herum

Wichtig ist dabei das Verständnis, dass weniger Mobilfunkstationen nicht zwingend zu weniger Strahlenbelastung führen, wie man es vielleicht erwarten würde. Das Gegenteil ist der Fall

fordern wir deshalb mehr statt weniger Sendemasten

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum