Umweltbundesamt prüft Technikfolgen der 5G-Netze (Forschung)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.06.2020, 11:46 (vor 370 Tagen)

Wie das IZgMF anlässlich der 94. Konferenz der Umweltminister der Bundesländer in Erfahrung bringen konnte, prüft das Umweltbundesamt (UBA) derzeit die umweltbezogenen Technikfolgen des Ausbaus der Mobilfunknetze, besonders die absehbaren Auswirkungen der 5G-Mobilfunkinfrastruktur. Ergebnisse werden Ende 2020 erwartet. Ein weiteres Forschungsvorhaben des UBA, das derzeit noch im Planungsstadium ist, soll verlässliche Werte des gegenwärtigen und künftigen Energiebedarfs von Rechenzentren in Deutschland hervorbringen. Die gewonnen Daten sollen unter anderem dazu dienen, die Machbarkeit eines Energiebedarfslabels für Rechenzentren zu konkretisieren.

[Text editiert am 18.06.2020]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Umweltbundesamt, Technikfolgenabschätzung

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum