Neue ICNIRP Guidelines sind jetzt veröffentlicht (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 11.03.2020, 20:27 (vor 1056 Tagen)

https://www.icnirp.org/en/activities/news/news-article/rf-guidelines-2020-published.html

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Neue ICNIRP-Guidelines: FAQ verprellt "Elektrosensible"

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 12.03.2020, 11:48 (vor 1055 Tagen) @ Alexander Lerchl

https://www.icnirp.org/en/activities/news/news-article/rf-guidelines-2020-published.html

Die am Linkziel zu findende FAQ-Sammlung sagt auch etwas über "Elektrosensibilität", was den Betroffenen gar nicht gefallen wird. Wenn ICNIRP Pech hat, bekommt auch sie jetzt offene Briefe (wie zuvor der Präsident der BNetzA), in denen sich die "Elektrosensiblen" empören und Nachbesserung fordern werden:

FAQ "Is electromagnetic hypersensitivity (EHS) accounted for in the guidelines?"

Obwohl es eine Reihe von Menschen gibt, die erhebliches Leiden erfahren, das ihrer Meinung nach durch die Exposition gegenüber HF-EMF verursacht wird, gibt es keinen Beweis dafür, dass dies tatsächlich mit der HF-EMF-Exposition zusammenhängt. Umgekehrt weist die Forschung darauf hin, dass die Symptome durch den Glauben an eine HF-EMF-Exposition verursacht werden, was als Nocebo-Effekt bezeichnet wird. Zum Beispiel, obwohl Menschen über Symptome berichten, wenn sie wissen, dass sie HF-EMF ausgesetzt sind, verschwindet der Effekt, sobald eine angemessene Verblindung verwendet wird, um sicherzustellen, dass sowohl der Experimentator als auch der Betroffene nicht weiß, ob es eine HF-EMF-Exposition gibt. Da es keine Beweise dafür gibt, dass die Symptome bei EHS-Personen mit der Exposition gegenüber HF EMF zusammenhängen, wäre es nicht sinnvoll, HF EMF-Beschränkungen speziell für EHS anzuwenden. Dementsprechend wurden keine Einschränkungen festgelegt, um EHS gesondert zu berücksichtigen, und Personen, die glauben, dass sie durch HF-EMF nachteilig beeinflusst werden, werden im Hinblick auf HF-EMF-Beschränkungen als Teil der allgemeinen Öffentlichkeit behandelt.

[Übersetzt mit deepl.com]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Erste Stellungnahmen zu neuen ICNIRP-Richtlinien

H. Lamarr @, München, Samstag, 14.03.2020, 13:01 (vor 1053 Tagen) @ Alexander Lerchl

Das Science Media Center Germany lässt am 12. März 2020 anlässlich der Fertigstellung der finalen Version der neuen ICNIRP-Richtlinien vier Wissenschaftler zu Wort kommen, zwei aus Deutschland und je einen aus der Schweiz und Österreich:

Dr. Christian Bornkessel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik, Technische Universität Ilmenau
Prof. Dr. Martin Röösli, Leiter des Bereichs Umweltexposition und Gesundheit, Departement Epidemiologie und Public Health, Schweizerisches Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH), Schweiz
Prof. Dr. Achim Enders, Leiter des Instituts für Elektromagnetische Verträglichkeit, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
Assoz.-Prof. PD Dr. Hans-Peter Hutter, Stellvertretender Leiter der Abteilung für Umwelthygiene und Umweltmedizin am Zentrum für Public Health, Medizinische Universität Wien, Österreich

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
ICNIRP-Richtlinien

Asut: Grenzwerte schützen ausreichend

H. Lamarr @, München, Sonntag, 15.03.2020, 17:50 (vor 1052 Tagen) @ H. Lamarr

Schweizerischer Verband der Telekommunikation (Asut) sieht sich gemäß einer Medienmitteilung von den neuen ICNIRP-Richtlinien bestätigt und fordert die Regierung der Schweiz zum Handeln auf:

Sicherheit der internationalen Grenzwertempfehlungen mehrfach bestätigt – auch für 5G

Bern, 12. März 2020 – Befürchtungen und Bedenken zum Mobilfunk und insbesondere zur neuen 5G-Technologie haben sich durch die neuesten Bewertungen des Wissensstandes nicht erhärtet. Nach der «U.S. Food & Drug Administration» (FDA) des amerikanischen Gesundheitsministeriums kommt auch die Internationale Kommission für den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (ICNIRP) zum Schluss: Die bisherigen Grenzwerte bzw. internationalen Richtlinien zur Grenzwertsetzung schützen ausreichend vor Mobilfunkemissionen. Dies gilt ebenfalls für die Exposition durch den neuen Standard 5G. Die Mobilfunkbranche erwartet daher, dass Kantone und Gemeinden Bewilligungsgesuche für den 5G-Ausbau zügig behandeln. Der Bundesrat ist gefordert, im Interesse der Schweizer Bevölkerung und Wirtschaft gute Rahmenbedingungen zu schaffen und die regulatorischen Schritte für den Erhalt leistungsfähiger Mobilfunknetze in die Wege zu leiten. weiter ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

ICNIRP ergänzt eigene Website um neue Seite zu 5G

H. Lamarr @, München, Dienstag, 17.03.2020, 00:22 (vor 1051 Tagen) @ Alexander Lerchl

5G – Radiofrequency - RF EMF

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum