Charité-Webseite lobte Homöopathie gegen Krebs (Allgemein)

Gast, Freitag, 24.08.2018, 18:33 (vor 455 Tagen)

Auszug aus "Der Tagesspiegel" vom 22.08.2018:

Charité-Webseite enthielt Lob für Homöopathie gegen Krebs

Aus empirischer Sicht ist die Wirkung homöopathischer Höchstpotenzen unbestritten“. Dieser Satz fand sich bis vor kurzem im Internetauftritt der Berliner Charité. Auch wurde dort behauptet, „dass die homöopathische Medizin auch bei schwersten Krankheitszuständen Heilung oder eine Verbesserung der Beschwerden bieten kann“. Und der Lobpreis fragwürdiger Zuckerkügelchen war nicht etwa in den Verlautbarungen irgendeiner Abteilung zur Erforschung von Komplementärmedizin versteckt. Er fand sich, offenbar jahrelang unbemerkt, auf der Website der Klinik für die Behandlung krebskranker Kinder.

Aufsichtsbehörde entfernt die Werbung, findet aber keine Verantwortlichen

Nach heftigen Protesten aus dem Netz - unter anderem durch das gesundheitsjournalistische Portal MedWatch - wurde die Seite einkassiert. Man habe sie „entfernt, um die Verbreitung von Fehlinformationen zu stoppen“, erklärte ein Sprecher der Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung, der zuständigen Aufsichtsbehörde.

[Auf den Artikel aufmerksam machte Psiram in Twitter]

Tags:
Krebs, Werbung, Homöopathie, Komplementärmedizin, Globuli, Charité

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum