Bachmann: Guter Mobilfunk ist ein Muss für mobiles Arbeiten (Medien)

Gast, Freitag, 27.07.2018, 06:22 (vor 391 Tagen)

Auszug Wolfsburger Nachrichten

Am 16. August soll auf Initiative des Ortsbürgermeisters in der Gaststätte „Zur schönen Aussicht“ eine Veranstaltung stattfinden, bei der ein Mobilfunkanbieter fachliche Fragen klären kann.

Die Wogen gehen weiter hoch und kommen aus unterschiedlichen Richtungen. Keine Frage: Das Thema elektromagnetische Wellen sorgt für reichlich Bewegung im Dorf. Wie berichtet, gehen die Befürworter einer Mobilfunkverbesserung um Ortsbürgermeister Hans-Georg Bachmann derzeit mit Unterschriftenliste durchs Dorf. Die Gegner sehen die bisherige Versorgung als ausreichend an und fürchten Belastungen durch einen eventuellen Mobilfunkmasten im Ort. Letzteres weist Bachmann von sich: „Wir sind ein Dorf mit 1200 Einwohnern. Es geht bei der Unterschriftenaktion nur darum, die Mobilfunkanbieter dafür zu gewinnen, dass mal jemand hierher kommt und alle fachlichen Fragen klärt.“ Derzeit gehe in der Diskussion vieles durcheinander, meint Bachmann. Es werde vieles behauptet, ohne es belegen zu können. Jens Knipphals zählt zu den Anwohnern, die das anders sehen. „Zum einen sprechen wir hier von gepulster Energie und die Möglichkeit ihrer gesundheitlichen Gefährdung für den Menschen. Das ist wissenschaftlich belegt. Anders, als in anderen Ländern, handelt es sich in Deutschland um Datenübertragung mit gepulster Energie, dies muss man grundsätzlich wissen.“

Tags:
Gerücht, Bürgermeister, Funkmast, Wolfsburg

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum