BI "Mobilfunk Erding" hat dicht gemacht (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 09.04.2017, 01:35 (vor 1016 Tagen)

"Berühmt" wurde Karl Heinz Jobst von der Bürgerinitiative "Mobilfunk Eding" mit seinem kecken Spruch:

"Mein angehäuftes Wissen über Mobilfunk sagt mir eindeutig: Hier ist dringender Handlungsbedarf! Das Problem Mobilfunk hat eine Dimension, die das Asbest-Desaster bei Weitem übertrifft."

Das war im Januar 2011. Doch ganz so schlimm muss es mit dem Mobilfunk-Desaster dann doch nicht gewesen sein, denn heute ist die BI, die zu keiner Zeit so richtig existierte und im Wesentlichen aus der Person Jobst bestand, damals wohnhaft in Erding bei München, nicht mehr existent. Die Website ist mausetot, wahrscheinlich schon etwas länger.

Wie es aussieht, hat Herr Jobst nicht nur sein Intermezzo als pfundiger Mobilfunkgegner eingestellt, sondern auch seine Ämter abgegeben. Er folgte in einer Herzensangelegenheit einem Ruf ans andere Ende von München und lebt heute (mit Handy) glücklich und zufrieden in der Gemeinde Gauting und genießt seit November 2015 dort seinen Ruhestand.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Game over, ödp, Rentner, Jobst

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum