Deutschland – Paradies für Kurpfuscher? (Allgemein)

Gast, Donnerstag, 06.04.2017, 07:00 (vor 951 Tagen)

Brüggen-Bracht, Sommer 2016: Drei Menschen sterben, nachdem sie von einem Heilpraktiker in einem alternativen Krebszentrum behandelt wurden. Ein Fall, der in ganz Deutschland für Aufsehen sorgt und eine heftige Debatte anstößt: Ist die Ausbildung von Heilpraktikern ausreichend? Werden ihre Therapien ausreichend kontrolliert? Die Ermittlungen zum Fall laufen noch, aber die Sorge macht sich breit, dass Vorfälle wie in Brüggen überall in Deutschland passieren könnten. ...

"Meine Zweifel wurden […] genährt, […] eben auch durch die Frage: warum darf ich eigentlich mit so einer minimalen Ausbildung fast so viel wie ein Arzt? Wie jemand, der Jahre studiert und so viele Hürden nehmen muss, bis er therapieren darf!? Wieso kann ich das mit so einem Vormittagsstudium?! Anousch Müller, Autorin und ehemalige Heilpraktikerschülerin. Mehr dazu hier ...


Wenn Heilpraktiker aus Versehen töten
Tote nach alternativer Krebsbehandlung
Alternatives Krebszentrum: Staatsanwaltschaft ermittelt in 70 Todesfällen

Tags:
Medien, Alternativmedizin, BR, Heilpraktiker, Komplementärmedizin, Brüggen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum