Erhöhung der Mobilfunkgrenzwerte in der Schweiz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 16.08.2016, 13:15 (vor 2362 Tagen)

Um 8:37 Uhr fragte "Richard" im Gigaherz-Forum um Rat, blieb aber, wie der folgende Screenshot von heute 12:20 Uhr zeigt, stundenlang ratlos. Schlimmer noch: Der gelb markierte Nuller meldet, wie häufig das Posting von "Richard" heute zwischen 8:37 Uhr und 12:20 Uhr gelesen wurde: Keinmal in rd. vier Stunden ist vielsagend und dokumentiert die Vitalität der bröckelnden Alpenfestung.

[image]

Inzwischen hat "Richard" mit mir den ersten Leser gehabt und ich bin so frei, wiederzugeben, was dem Guten auf den Nägeln brennt:

Wie ich erfahren habe, wurde im Juni dieses Jahres vom Schweizer Parlament beschlossen, die Mobilfunkgrenzwerte in der Schweiz gegenüber den bisherigen Werten zu verdreifachen.

Ist dieser Beschluss bereits umgesetzt worden, bzw. ab wann sollen die neuen, erhöhten Grenzwerte gelten?

Für mich ein typisches Fake-Posting. Vermutlich möchte da jemand etwas Loswerden, indem er öffentlich scheinheilig etwas fragt, obwohl er die Antwort längst kennt.

Allein schon der Begriff "Mobilfunkgrenzwerte" im Titel des Postings ist Desinformation, denn niemand in der Schweiz rüttelt an den EMF-Immissionsgrenzwerten des Landes, sondern nur an den vor 16 Jahren im Zuge damals herrschender wissenschaftlicher Unsicherheit eingeführten niedrigeren Vorsorgewerten (Anlagengrenzwerte). Wer hier nicht differenziert, sondern unscharf von Mobilfunkgrenzwerten redet, hat mMn Böses im Sinn, er will die Bevölkerung mit fehlerhaften Angaben gegen das Vorhaben aufhetzen. Die Vetuschung von Hintergründen ist ein bei organisierten Mobilfunkgegnern beliebter Trick, um die Bevölkerung für dumm zu verkaufen. So wird gerne verallgemeinernd von "Mobilfunkstrahlung" gesprochen, um den Unterschied zwischen der Immission durch Handys und der Immission durch Sendemasten zu verschleiern. Laien lassen sich so leicht in die Irre führen, indem diese alarmierende Studien, die allein für Handys gelten, fälschlich auf Sendemasten beziehen.

Was "Richard" erfahren haben will ist übrigens Schweizer Käse. Bislang hat lediglich der Schweizerische Nationalrat einer Lockerung der Anlagenwerte zugestimmt, das jetzt entscheidende Votum der zweiten Kammer (Ständerat) steht noch aus und ist gegenwärtig auch nicht absehbar.

Hintergrund
Schweiz will Anlagegrenzwerte (Vorsorgewert) lockern
Gibt es in der Schweiz die rechtlich geduldete Grenzwertüberschreitung?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Desinformation, Immissionsgrenzwerte

Erhöhung der Mobilfunkgrenzwerte in der Schweiz

H. Lamarr @, München, Samstag, 20.08.2016, 15:16 (vor 2358 Tagen) @ H. Lamarr

Für mich ein typisches Fake-Posting. Vermutlich möchte da jemand etwas Loswerden, indem er öffentlich scheinheilig etwas fragt, obwohl er die Antwort längst kennt.

Kein Grund zur Aufregung. Es war nur Gigaherz-Präsident Jakob, der "Richard" Dummfug fragen ließ, um sich anschließend einmal mehr selbst in Szene setzen zu können. Nicht der Rede wert.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum