WHO stuft Wurst als krebserregend ein (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 26.11.2015, 15:31 (vor 3128 Tagen)

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der WHO hat den Verzehr von verarbeitetem Fleisch als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft.

Es gebe genug Belege in Bezug auf Darmkrebs, berichten die Experten. Zudem sei ein Zusammenhang mit Magenkrebs beobachtet worden. In die Kategorie verarbeitetes Fleisch fallen alle Produkte, die gepökelt, geräuchert, fermentiert oder durch andere Prozesse haltbar gemacht wurden.

Bei der Verarbeitung von Fleisch, wie auch beim Kochen oder Braten, könnten verschiedene Substanzen entstehen, die Krebs auslösen oder im Verdacht stehen, dies zu tun - etwa sogenannte polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) oder heterozyklische aromatische Amine (HAA), berichtet Reuters. Kurt Straif von der IARC gibt aber auch direkt Entwarnung: Für den Einzelnen sei das Risiko klein, es steige aber mit der verzehrten Menge.

Wie Spiegel Online anmerkt, wird auch das Pflanzenschutzmittel Glyphosat als "wahrscheinlich kreberregend" eingestuft. Verarbeitetes Fleisch steht nun in derselben Liste. IARC-Kritiker weisen unterdessen darauf hin, dass es genausoviele Untersuchungen gebe, die dem Fleisch die Unbedenklichkeit bzw. keine Zusammenhänge mit Krebs bescheinigen.

Quelle: Topagrar online

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
WHO, IARC, Klassifizierung, Glyphosat, Straif

WHO stuft Wurst als krebserregend ein

H. Lamarr @, München, Freitag, 27.11.2015, 21:18 (vor 3127 Tagen) @ KlaKla

WHO stuft Wurst als krebserregend ein

Mir doch wurscht :-).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum