Acht weltbekannte Wissenschaftler der "Kompetenzinitiative" (Esoterik)

Gast, Mittwoch, 19.08.2015, 14:44 (vor 1569 Tagen)

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Wie lange wird die Öffentlichkeit noch zum Narren gehalten, endlich decken acht namhafte, weltbekannte Wissenschaftler von der Kompetenzinitiative den Betrug mit den sinn- und nutzlosen Grenzwerten sowie thermischen Strahlungen auf. Die Unfähigkeiten der Politiker, die immer noch tatenlos zusehen und den Ernst der Lage nicht erkennen, müssen genauso wie die Verursacher endlich zur Verantwortung gezogen werden. Diese ultraschwachen Felder im athermischen Bereich die zwischen Mobilfunk-Radar-Rundfunk und TV-Anlagen existieren, verlaufen über das Erdreich von Sender zu Sender und durchfließen alles was geerdet ist, sie stören die Biologie bei Mensch, Tier und Pflanze gravierend.

Grenzwerte wurden im thermischen Bereich ermittelt, sie haben mit den biologischen System des Menschen überhaupt nichts zu tun, den sie leugnen, das die größte Gefahr für Mensch,Tier und Natur nicht von thermischen, sondern von athermischen Wirkungen ausgehen . Die athermischen Effekte greifen direkt in die informationsverarbeitenden Prozesse des Gehirn und in der Zelle ein. Warum Grenzwerte schädigen, nicht schützen-aber trotzdem aufrecht erhalten werden, Beweise eines wissenschaftlichen und politischen Skandals. Für diese Gesundheitsschädigenden athermischen Wirkungen gibt es keine Schutzbestimmungen, hier muss jeder für sich Vorsorge treffen. Die Öffentlichkeit wird in puncto Sicherheit von Funk und Sendeanlagen völlig falsch informiert.

Die Behauptungen einer Schutzwirkung durch den Gesetzgeber ist als wissenschaftliche Falschinformation anzusehen. Dies entspricht rechtlich allen Merkmalen des Betrugs und schließt grob fahrlässige bis absichtliche Gefährdung und Körperverletzung ein.

Dieser weltweite Desaster wäre ganz einfach zu lösen, indem die Verursacher (Netzbetreiber) ihre Funkanlagen direkt am Entstehungsort der athermischen Wirkungen neutralisieren. Solange die zuständigen, korrupten Politiker nicht in der Lage sind, die Netzbetreiber zu verpflichten ihre Anlagen gegen diese krankmachenden Einflüsse zu eliminieren, werden die endlos im Kreis drehenden Mobilfunk-Diskussionen nicht enden, auch bei einer drastischen Senkung der Grenzwerte nicht, im Gegenteil: Durch den unverantwortlichen Ausbau der LTE Technologie auf jeden bestehenden Funkmasten, wird das ohnehin sehr enge Magnetfeldnetz noch enger verknüpft. Heute wird fast jeder Mensch 24 Stunden mit diesen künstlich erzeugten Einflüssen konfrontiert. 2O00 Jahre alte Überlieferungen der Mayas bestätigen „Die Erde wird mit einem Spinnennetz überzogen , wo kein Medizinmann mehr helfen kann“.

Anscheinend sagen die erschreckenden Zahlen den Gesetzgeber nichts, dass die halbe Weltbevölkerung an Schlafstörungen leidet, 40 % der Europäer sind psychisch krank, 224 Millionen Menschen leiden an Burnout, in den letzten 20 Jahren stiegen alleine in Österreich die psychischen Störungen um beängstigende 300 % an, seit 20 Jahren existiert der Mobilfunk in Österreich. Der Staat kassiert Milliarden für die Lizenzen zum krank machen und seine Bürger schützt er nicht von diesen nachweisbaren Gesundheitsschädigenden Gefahren.

Nicht nur der Mensch ist von diesen Umweltbedingten Einflüssen betroffen auch die Tiere die ständig an der gleichen Stelle verweilen, immer mehr Landwirte klagen über gesundheitliche Schädigungen bei ihren Tieren sowie über eine massive Tierquälerei.

Schauen Sie sich doch den jämmerlichen Zustand der Bäume und Wälder an, dass Baum und Waldsterben ist ausdrücklich auf Überschneidungen des Wurzelwerk verantwortlich, so stirbt jeder Strauch oder Baum , wenn er in der Stammmitte mit den ultraschwachen Felder durchkreuzt wird.

Damit Sie die fatalen Auswirkungen auf Mensch, Tier und Natur durch extrem niederfrequente Effekte, die zwischen den Funk oder Sendeanlagen existieren erkennen,

siehe YouTube Hans Luginger.

--
Hans Luginger
Ludwig-Angerer-Gasse 10/1
5310 Mondsee

Mobil +43 664/24 10 205
Mail hans.luginger@gmail.com

Tags:
Unterstellung, Entwertung, Korruption, Körperverletzung, Pseudowissenschaft, Landwirt, Betrug, Waldsterben

Acht weltbekannte Wissenschaftler: Aha!

Trebron, Mittwoch, 19.08.2015, 15:45 (vor 1569 Tagen) @ Gast

Und das sind sie, die weltberühmten Wissenschaftler:
http://www.der-mast-muss-weg.de/110grenzwerte01.htm
<< Mit Beiträgen von Franz Adlkofer, Karl Hecht, Lebrecht von Klitzing, Klaus Kniep, Wilhelm Mosgoeller, Karl Richter, Hans-Christoph Scheiner, Ulrich Warnke., 2009
Umfang 60 Seiten, Preis 6,00 Euro zzgl.Versandkosten >>

Wo ist deren Berühmtheit wohl besser dokumentiert? Beim Komitee für die Verleihung der Nobelpreise oder bei Psiram?

Psiram würdigt den Herrn Lugigner zwar bisher mit keiner eigenen Seite, aber er kommt dort trotzdem vor:
https://www.psiram.com/ge/index.php/International_Institute_for_Research_on_Electromagnetic_Compatibility
Nach „Harmonisator“ suchen. Und verstehen ;-)

Zitat Hans Luginger:
<< Schauen Sie sich doch den jämmerlichen Zustand der Bäume und Wälder an, das(s?) Baum und Waldsterben ist ausdrücklich auf Überschneidungen des Wurzelwerk verantwortlich, so stirbt jeder Strauch oder Baum , wenn er in der Stammmitte mit den ultraschwachen Felder durchkreuzt wird. >>
Son Mist, meine Bäume und Sträucher im Garten haben davon bisher leider noch nix gehört. Deren hemmungsloser Wuchsfreudigkeit muss ich mich mit der Kettensäge erwehren …

Tags:
Psiram, Warnke, Richter, Klitzing, Scheiner, Adlkofer, Ko-Ini, Hecht, Mosgöller, Abstieg

Aha! Luginger

Der Rutengeher ⌂ @, Kirchberg im Holzland, Samstag, 22.08.2015, 20:12 (vor 1566 Tagen) @ Trebron

<< Schauen Sie sich doch den jämmerlichen Zustand der Bäume und Wälder an, das(s?) Baum und Waldsterben ist ausdrücklich auf Überschneidungen des Wurzelwerk verantwortlich, so stirbt jeder Strauch oder Baum , wenn er in der Stammmitte mit den ultraschwachen Felder durchkreuzt wird. >>
Son Mist, meine Bäume und Sträucher im Garten haben davon bisher leider noch nix gehört. Deren hemmungsloser Wuchsfreudigkeit muss ich mich mit der Kettensäge erwehren …

Ich teile zwar Lugingers Meinung dahingehend nicht, dass jeder Baum durch die Überschneidungen im Wurzelwerk stirbt, nehme aber an, dass Sie, Trebron keine Eschen, Linden, Fichten oder Lärchen im Garten haben, denn diese haben mit den Kopplungslinien ihre liebe Not!

[image]
Kopplungslinien sichtbar gemacht

Sobald der Saftfluß im Wurzelstock durch diese querlaufenden Linien gestoppt, bzw. am Aufstieg gehindert wird, stirbt der Baum von oben nach unten, bzw. wird von Schädlingen befallen.

--
Leben und Leben lassen

Vom Skeptiker zum Rutengeher,
mit Herz, Leib und Seele!

Tags:
Scharlatanerie, Rutengeher, Radiästhesie, Geopathologie, Bauernfängerei, GWUP, Curry-Gitter

Aha! Murks!

Alexander Lerchl @, Samstag, 22.08.2015, 20:26 (vor 1566 Tagen) @ Der Rutengeher

Ich teile zwar Lugingers Meinung dahingehend nicht, dass jeder Baum durch die Überschneidungen im Wurzelwerk stirbt, nehme aber an, dass Sie, Trebron keine Eschen, Linden, Fichten oder Lärchen im Garten haben, denn diese haben mit den Kopplungslinien ihre liebe Not!

[image]
Kopplungslinien sichtbar gemacht

:rotfl:

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Aha! Lerchl murkst!

Der Rutengeher ⌂ @, Kirchberg im Holzland, Samstag, 22.08.2015, 21:19 (vor 1566 Tagen) @ Alexander Lerchl
bearbeitet von Der Rutengeher, Samstag, 22.08.2015, 21:53

Eigenartig, diesen dummen Beitrag hätte ich von Ihnen nicht erwartet Herr Lerchl?

:rotfl:


Wie wärs wenn Sie sich mal den Tatsachen stellen würden um einen Blick über den Tellerrand zu wagen!
Um sich zu vergewissern, dass es neben messbaren Werten noch etwas gibt, was nicht nur Pflanzen große Schwierigkeiten macht!

Auch das "sogenannte Bienensterben" hat nicht die Ursachen bei den Spritzmitteln, wie Sie es mal weismachen wollten, sondern vorwiegend durch die Kopplungslinien wird deren Ruhebedürfnis gestört.

--
Leben und Leben lassen

Vom Skeptiker zum Rutengeher,
mit Herz, Leib und Seele!

Aha! Schönes Beispiel für Bullshitting!

Alexander Lerchl @, Samstag, 22.08.2015, 22:23 (vor 1566 Tagen) @ Der Rutengeher

Eigenartig, diesen dummen Beitrag hätte ich von Ihnen nicht erwartet Herr Lerchl?

:rotfl:

Gut, es fängt schon mal damit an, dass Sie meinen Beitrag aus dem Zusammenhang reißen, nämlich ohne den Bezug des von Ihnen zuvor Geäußerten. Das ist der Stil der Verdreher und Nicht-Verstehen-Woller, das kenne ich. Insofern erfüllen Sie meine Erwartungen vollauf, herzlichen Dank! Drum nochmal, was Sie schrieben inkl. des Baum-Bildes:

Ich teile zwar Lugingers Meinung dahingehend nicht, dass jeder Baum durch die Überschneidungen im Wurzelwerk stirbt, nehme aber an, dass Sie, Trebron keine Eschen, Linden, Fichten oder Lärchen im Garten haben, denn diese haben mit den Kopplungslinien ihre liebe Not!

[image]
Kopplungslinien sichtbar gemacht

:rotfl:


Wie wärs wenn Sie sich mal den Tatsachen stellen würden

.. mache ich dauernd, Sie Schlauberger ...

um einen Blick über den Tellerrand zu wagen!

Auch das, Sie Experte, auch das!

Um sich zu vergewissern, dass es neben messbaren Werten noch etwas gibt, was nicht nur Pflanzen große Schwierigkeiten macht!

Och nee, was für Werte wären das denn, bitte schön?


Auch das "sogenannte Bienensterben" hat nicht die Ursachen bei den Spritzmitteln, wie Sie es mal weismachen

:confused:

wollten, sondern vorwiegend durch die Kopplungslinien

:tock:

wird deren Ruhebedürfnis gestört.

Quatsch mit Soße. Alles längst geklärt. Sie (wie auch andere) wollen es einfach nicht kapieren. EMF hat mit Bienensterben so viel zu tun wie Zitronenfalter mit dem Falten von Zitronen.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Zitronenfalter, Bullshit

Aha! Lerchls Bullshitting Kahlschlag!

Der Rutengeher ⌂ @, Kirchberg im Holzland, Montag, 24.08.2015, 17:57 (vor 1564 Tagen) @ Alexander Lerchl
bearbeitet von Der Rutengeher, Montag, 24.08.2015, 20:44

Gut, es fängt schon mal damit an, dass Sie meinen Beitrag aus dem Zusammenhang reißen, nämlich ohne den Bezug des von Ihnen zuvor Geäußerten.

Werter Herr Lerchl, ob Sie's glauben oder nicht, hier in dem Forum sind so mancherlei Wiff'zacks unterwegs, denen das zurückklicken nichts ausmacht, sofern sie etwas aus dem vorhergehendem Beitrag übersehen oder überlesen haben!

Das ist der Stil der Verdreher und Nicht-Verstehen-Woller, das kenne ich.
Insofern erfüllen Sie meine Erwartungen vollauf, herzlichen Dank!

Es ist mir eine Freude, dass Ihnen der Spiegel gefällt, in dem Sie sich in diesem Zusammenhang andauernd selbst bewundern!

Wie wärs wenn Sie sich mal den Tatsachen stellen würden

Weiß zwar nicht was Ihnen in diesem Zusammenhang über die Leber gelaufen ist, aber dies soll auch nicht mein Problem sein...

.. mache ich dauernd, Sie Schlauberger ...

...und da es sich in diesem Fall um so eine Art Selbsbetrachtung handeln würde, ist es mir schon verständlich, dass Sie es vorziehen den "Splitter im Auge des anderen" zu suchen!

um einen Blick über den Tellerrand zu wagen!


Auch das, Sie Experte, auch das!

Ach ja, das haben Sie aber gut kaschiert!
Sozusagen bis zur Unkenntlichkeit verkleinert dargestellt.

Um sich zu vergewissern, dass es neben messbaren Werten noch etwas gibt, was nicht nur Pflanzen große Schwierigkeiten macht!


Och nee, was für Werte wären das denn, bitte schön?

Jetzt wirds sonderbar Herr Lerchl!
Muss ich doch ob Ihrer Bemerkung annehmen, dass das Verstehen wollen nicht das Ihre ist, oder haben Sie etwa so eine Art von Leseschwäche?
Es steht doch klar und deutlich geschrieben, dass es sich um Kopplungslinien handelt!


Auch das "sogenannte Bienensterben" hat nicht die Ursachen bei den Spritzmitteln, wie Sie es mal weismachen

:confused:

wollten, sondern vorwiegend durch die Kopplungslinien

:tock:

Mit diesen "Smileys Beigaben" zeigen Sie eine erheiternd kindliche Art an, Tatsachen darzustellen, welche nicht Ihrem Verständnis entsprechen!

wird deren Ruhebedürfnis gestört.


Quatsch mit Soße. Alles längst geklärt. Sie (wie auch andere) wollen es einfach nicht kapieren.

Wissen Sie Herr Lerchl, im Gegensatz zu Ihnen und so manchem pseudoWissenschaftlich arbeitenden Bienentodforscherkollegen kann ich mit meinen Mitteln und Kenntnissen durchgreifende Erfolge aufweisen!

EMF hat mit Bienensterben so viel zu tun wie Zitronenfalter mit dem Falten von Zitronen.

Sehen Sie Herr Lerchl, mit dem "Quatsch mit Soße" haben Sie sich so richtig in diese hineingesetzt!
Wo bitte steht, dass ich etwas über EMF geschrieben habe!

PSM (Pflanzenschutzmittel) haben nur in Ihrer Phantasie etwas mit EMF gemeinsam.

Bester Gruß vom Rutengeher

--
Leben und Leben lassen

Vom Skeptiker zum Rutengeher,
mit Herz, Leib und Seele!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum