Deuten Leute die 2B-Wertung der IARC überhaupt richtig? (Forschung)

Gast, Samstag, 27.12.2014, 15:42 (vor 2894 Tagen)

Wie interpretieren Unbeteiligte die 2B-Wertung der IARC zu elektromagnetischen Feldern? Die Autoren einer Studie ziehen ein ernüchterndes Fazit: Sowohl die Wahrscheinlichkeit einer karzinogenen Wirkung von EMF wird mehrheitlich falsch beurteilt als auch die Pressemitteilung, mit der die IARC das Ergebis 2B zu erklären suchte.

Letter to the Editor

Do People Understand IARC’s 2B Categorization of RF Fields From Cell Phones?

Peter M. Wiedemann (1), Franziska U. Boerner (1), and Michael H. Repacholi (2)

(1) Karlsruhe Institute ofTechnology (KIT), Institute for Technology Assessment and
SystemsAnalysis (ITAS), Science Forum EMF, Berlin, Germany
(2) Department of Information Engineering, Electronics and Telecommunications (DIET),
University of Rome "La Sapienza", Roma, Italy

In May 2011, the International Agency on Cancer in Research (IARC) issued an official statement concluding that cell phone usage was “possibly carcinogenic to humans.” There have been considerable doubts that non-experts and experts alike fully understood what IARC’s categorization actually meant, as “possibly carcinogenic” can be interpreted in many ways. The present study is based on an online survey indicating that both the characterization of the probability of carcinogenicity, as well as the description of the risk increase given in the IARC press release, was mostly misunderstood by study participants. Respondents also greatly overestimated the magnitude of the potential risk. Our study results showed that IARC needs to improve their scientific communications.

Volltext der Studie

Tags:
WHO, IARC, Repacholi, Risiko, Klassifizierung, 2B, Wiedemann, Karzinogen

Petition: Move RF Radiation from Class 2b to Class 1

H. Lamarr @, München, Samstag, 27.12.2014, 17:44 (vor 2894 Tagen) @ Gast

Wie interpretieren Unbeteiligte die 2B-Wertung der IARC zu elektromagnetischen Feldern? Die Autoren einer Studie ziehen ein ernüchterndes Fazit: Sowohl die Wahrscheinlichkeit einer karzinogenen Wirkung von EMF wird mehrheitlich falsch beurteilt als auch die Pressemitteilung, mit der die IARC das Ergebis 2B zu erklären suchte.

Darauf bauend, dass noch nicht einmal die 2B-Wertung richtig verstanden wurde, versuchen "interessierte Kreise" mit einer öffentlichen Petition Druck zu machen, damit die 2B-Wertung (EMF möglicherweise krebserregend) auf 1 (EMF ist krebserregend) hoch gestuft wird. Dies mit einer öffentlichen Petition für Laien zu versuchen, statt auf wissenschaftlicher Ebene, zeigt die tiefgehende Hilflosigkeit der Anti-Mobilfunk-Szene. Oder: Wieder einmal ist das Ergebnis der Petition mMn bedeutungslos, es kommt allein darauf an, die Öffentlichkeit mit lautem Klappern zu beunruhigen, damit die Geschäfte mit der Angst weiter florieren.

Die Petition wurde am 23. November 2014 angeblich von einer US-Amerikanerin mit Hinweis auf Lennart Hardells Forschung aufgegleist und hat bis jetzt 3872 Unterstützer gefunden. Dies ist der übliche Unterstützungsgrad, den englischsprachige Petitionen durch Trommeln innerhalb der Szene erreichen können. Auch diese Petition wird es schwer haben, die noch immer belanglose 5000-er-Marke zu erreichen.

Kampagnen-Netzwerke wie Avaaz picken sich aus gestarteten Petitionen Vielversprechende heraus und bewerben diese bei allen Mitgliedern des Kampagnen-Netzwerks per Mail. Solche Petitionen erreichen dann Unterstützerzahlen im Bereich von 100'000-en und mehr. Da die Auswahlkriterien fürs Fördern einer Kampagne per Mail-Aktion im Dunkeln liegen, stehen solche Kampagnen-Netzwerke im Verdacht, dubiose Instrumente von Lobbyisten zu sein. Dass dieser Verdacht nicht aus der Luft gegriffen ist belegt z.B. dieser Vorfall bei Avaaz.

Zum Zeitpunkt dieses Postings war anhand der momentanen Unterzeichner auf der Avaaz-Website gut zu erkennen, dass derzeit besonders die Italiener durch die einschlägigen Antreiber mobilisiert werden :-).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Druck, Petition, Kampagne, Avaaz

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum