Hans-U. Jakob packt aus: Mein geheimer Fachberater ist blind (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 23.06.2014, 23:20 (vor 3082 Tagen)

Im Gigaherz-Forum bringt Teilnehmer "Phoenix" mit seinen unaufgeregten sachlichen Beiträgen den Gigaherz-Präsidenten ein übers andere mal in Verlegenheit. Zuletzt schaffte "Phoenix" dies <hier>.

Die Erwiderung Jakobs ließ nicht lange auf sich warten, u.a. hielt er "Phoenix" vor:

Merke: Zu jedem Bundesgerichtsurteil gibt es einen Aktenberg. Da steht alles drin, was Sie offensichtlich nicht wissen. Ergo sollten Sie hier keine Kommentare zu solch komplexen Fragen abgeben. Es sei denn Sie hätten tatsächlich hellseherische Fähigkeiten.

So ist das also: "Zu jedem Bundesgerichtsurteil gibt es einen Aktenberg. Da steht alles drin".

Bingo, das isses!

Unfreiwillig hat der Gigaherz-Präsident preis gegeben, woher er viele seiner Weisheiten hat, die sich in opulenten Beiträgen auf seiner Website niederschlagen, Hans-U. Jakob als Autor nennen und von Gerichtsurteilen erzählen, aber mWn niemals einen Link zum Original eines Urteils enthalten.

Aus gutem Grund. Hans-Ueli darf nicht verlinken! Denn täte er es, könnte jeder merken, dass das, was er als seine Fachkenntnis ausgibt, zuvor schon fast wörtlich in den Urteilsbegründungen nachzulesen ist. Das ist das Schöne an Urteilsbegründungen: Dort werden auf meist glasklare Weise Für und Wider eines strittigen Sachverhalts gegeneinander abgewogen. So entsteht eine fix und fertig ausgearbeitete Argumentationskette, die unser Mann nur noch abzuschreiben braucht. Gut nachzuvollziehen ist dies an dem Urteil 1C_661/2012 und den beiden Beiträgen, mit denen Jakob dieses Urteil ausgebeutet hat (Beitrag 1 und Beitrag 2). Wer in den Beiträgen eine nennenswerte Eigenleistung des Gigaherz-Präsidenten erkennen kann, bitte melden!

Der Geheimrat, der Hans-Ueli mit Insiderinformationen erster Güte versorgt, ist eine Dame mit verbundenen Augen, eine Balkenwaage hält sie in der Hand. Doch Jakob hat diese Dame nicht gepachtet. Jeder kann und soll ihre Dienste in Anspruch nehmen.

Respekt, Hans-Ueli, eine clever erschlossene Quelle für kompetente Informationen und Formulierungen, die du dir selbst nicht hättest erarbeiten können.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Blender, Instant-Experte, Gerichtsurteil

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum