Horst Eger erklärt sein Krebs-Wirkmodell des Mobilfunks (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 15.09.2013, 15:51 (vor 2273 Tagen)

Dr. med. Horst Eger ist der Initiator der bekannten "Naila-Studie", die im Umkreis von 400 m um einen Mobilfunksender ein deutlich erhöhtes Krebsrisiko gefunden haben will. Kritiker lassen an dieser Studie kein gutes Haar und auch die internationale Krebsagentur IARC distanziert sich unlängst davon. Doch all dies ficht Dr. Eger nicht an, in diesem 6-Minuten-Video vom Oktober 2010 erklärt er ab Minute 2:20 sogar das Wirkmodell, warum es seiner Meinung nach zu einem unkontrollierten Zellwachstum kommt. Die simple Plausibilitätsfrage aber, warum, wenn seine Erklärung stimmen sollte, es nicht längst zu einem statistisch signifikanten (also altersbereinigten) Krebsanstieg in Deutschland gekommen ist, die stellt sich der selbstbewusste Mediziner offensichtlich nicht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Naila-Studie, Wirkmodell, Eger, Erfolglos, Krebsagentur

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum