Letzte Spenden: Herkunft von Zelllinien (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 09.08.2013, 13:36 (vor 3945 Tagen)

Die HL-60-Zellinie wurde 1976 aus dem peripheren Blut einer 36jährigen Patientin mit der Diagnose Akute-Promyelozyten-Leukämie (APL), nach der French-American-British (FAB)-Klassifikation M3, etabliert (Gallagher et al., 1979). Seitdem wurde HL-60 in vielen Publikationen als Promyelozytenleukämie repräsentierende Zellinie bezeichnet. Mittlerweile wird diese Herkunft bestritten.

mehr ...

Die Zelllinien der vor rund 60 Jahren an Krebs gestorbenen Henrietta Lacks haben der Medizinforschung enorme Fortschritte ermöglicht - aber erst jetzt sind klare Regeln für den ethischen Umgang mit diesen sogenannten HeLa-Zellen erarbeitet worden.

mehr ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
HL60-Zellen, Zellschäden

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum