Angst vor Handys: Interview mit Sarah Drießen, Uni Aachen (Allgemein)

Gast, Donnerstag, 23.05.2013, 12:28 (vor 3486 Tagen)

Angst vor Handys: "Bei schlechtem Empfang ist die Strahlung stärker"

Gefährden Handys die Gesundheit? Derzeit gibt es keine Hinweise, dass Mobiltelefonieren zum Beispiel Hirntumoren auslöst. Im Interview erklärt Sarah Drießen von der Uni Aachen, was die Wissenschaft über gesundheitliche Folgen der Handystrahlung weiß.

zum Beitrag ...

Tags:
Aachen, Drießen

An alle verunsicherten Männer !

Lilith, Freitag, 24.05.2013, 08:25 (vor 3485 Tagen) @ Gast

.
"Drießen: Nach heutigem Kenntnisstand ist man auch auf der sicheren Seite, wenn man das Handy in der Hosentasche trägt. Aber wer sich Sorgen macht, kann die Exposition des Hodens weiter minimieren, wenn er das Handy in die Gesäßtasche packt."


1. Ausdrucken.

2. In Bilderrahmen setzen.

3. Gut sichtbar in der Wohnung aufhängen!
.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Wissenschaftler, Spermien, Mythos, Aachen, Drießen, Hosentasche

An alle verunsicherten Männer !

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.05.2013, 13:22 (vor 3485 Tagen) @ Lilith

... die Exposition des Hodens ...

Und wenn doch was passiert? Auch kein Problem. Dann den vorsorglich kühl im Keller eingelagtern Ersatzhoden einpflanzen lassen und weiter geht's. Oder Gemächt einfach in Silberpapier einwickeln, sich dann aber von elektrischen Weidezäunen fern halten.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum