Junge Schlaganfallpatienten (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 11.11.2012, 18:22 (vor 4231 Tagen)

Warum es immer mehr Menschen unter 50 trifft.

Überzeugte Mobilfunkgegner wissen natürlich seit langem, was die Ursache für die Zunahme bei jungen Schlaganfallpatienten ist und einige mMn gewissenlose Ärzte bestärken Wutbürger in dem Glauben, Handys stünden als Verursacher so gut wie fest.

Eine seriöse Erklärung für das vermeintliche Phänomen brachte heute die Sendung aus Wissenschaft und Technik in B5 aktuell.

Die Sendung vom 11. November (Zweite Erde? - Wie Astronomen nach bewohnbaren Planeten suchen) lässt sich im Nachhinein abhören (Download als MP3-Datei, rd. 20 MByte), der Beitrag über Schlaganfallpatienten beginnt bei Minute 10:50.

Eine der Erklärungen für die Zunahme bei jungen Schlaganfallpatienten ist der Umstand, dass die Anzahl der Schlaganfälle bei Älteren zurückgeht und allein deshalb schon der relative Anteil der Jüngeren wächst. Über solche Zusammenhänge verlieren die sogenannten ärztlichen Experten der Mobilfunkgegner natürlich kein Wort. Auch nicht darüber, dass es die "trockenen" Schlaganfälle sind (Gefäßverstopfung statt platzendes Gefäß), die bei Jüngeren den Zuwachs verursachen. Die Ursache dafür sind gemäß der Sendung bekannt und haben mit Mobilfunk nichts zu tun. Vielmehr ist die Zunahme auf mehr Übergewichtige bei den Jüngeren zurückzuführen, auf zu hohen Blutdruck und andere Risikofaktoren mehr, die früher bei Jüngeren nicht so häufig waren.

Es bedarf also nicht das Munkeln & Raunen über absichtlich verschwiegene Einflüsse des "gefährlichen" Mobilfunks. Die Zunahme bei jungen Schlaganfallpatienten unter 50 lässt sich plausibel und fachkundig von der Medizin auch so erklären.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Schlaganfall, Uebergewicht, Schlaganfälle, junge Patienten

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum