Mahner und Hesse (Allgemein)

Skeptiker, Samstag, 14.07.2012, 08:45 (vor 2677 Tagen)
bearbeitet von Skeptiker, Samstag, 14.07.2012, 09:38

Gelesen auf Gigaherz:

„Bekommt dicke Post vom Landtag, dass er seine Tonaufnahmen anlässlich der Anhörung verbotenerweise erstellt habe und er diese jetzt nicht verwenden dürfe.“

Zu diesen Darstellungen, die der Gigaherz-Mitschreiber „Mahner“ freudig begrüsst (wiewohl er sie als „Pirat“ einen Beitrag vorher vermutlich sowieso selbst verfasst hat) erinnerte ich mich an eine ältere Anekdote.

Während der „heissen Zeiten“ der Bruchköbeler Mobilfunk-Auseinandersetzungen in den Jahren 2003 bis 2007 waren bei den Sitzungen der Stadtverordneten im Publikum öfters Aktivisten der Bürgerinitiative „ImoWoB (Initiative mobilfunksenderfreie Wohngebiete Bruchköbel“) anwesend. Diese wachten damals eifersüchtig über alle Diskussionen und Entscheidungen in Parlament und Magistrat, die im Jahr 2007/2008 schließlich zur Verwirklichung ihres Hauptanliegens führen sollten, der Erstellung einer Mobilfunkplanung für die Stadt Bruchköbel.

Im Verlauf einer der damaligen Sitzungen unterbrach der Stadtverordnetenvorsteher plötzlich die Veranstaltung und richtete eine scharfe Aufforderung in das Publikum. Das Mitschneiden der Sitzung mit Hilfe eines Aufnahmegerätes sei sofort einzustellen. Geschehe dies nicht, würden weitere Maßnahmen veranlasst. Daraufhin hielt einer der anwesenden Aktivisten der „ImoWoB“ ein silbern schimmerndes Gerät hoch und sagte etwas wie „ja schon gut, wird abgeschaltet“. Die Aufforderung des Stadtverordnetenvorstehers, das Gerät nach vorne zu bringen, bestätigte der Mann, das Gerät weiter hochhaltend mit der Bemerkung, er formatiere die Speicherkarte gerade. Damit ließ es der Stadtverordnetenvorsteher gut sein, der Aktivist durfte der Sitzung weiter beiwohnen.

Die kleine Gruppe der anwesenden „ImoWoB“-Aktivisten bestand damals, gemäß meiner Erinnerung, aus drei Personen. Einer von ihnen war der zu jener Zeit in Bruchköbel als Pressesprecher der „ImoWoB“ tätige, in der Szene damals auch überregional bekannte Alfred Tittmann.

Angesichts des unverkennbaren, kaiserzeitlich anmutenden Befehlstons, des drolligen Hangs zur Verwendung "Wissenschaftlichkeit" vermittelnden Vokabulars, und nicht zuletzt wegen der immer mal wieder dargebotenen Andeutungen und Kenntnisse um alte Bruchköbeler Angelegenheiten halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass er inzwischen bei hese als „Hesse“ und bei Gigaherz als „Mahner“ aktiv ist.

Die Einträge des „Mahner“ bei Gigaherz kann man dabei als unverschämter und beleidigender, also insgesamt als waghalsiger einstufen, als diejenigen des „Hesse“ im deutschen Forum. In diesem Schweizer Forum scheint es sich ungestörter über Personen herziehen zu lassen. Der Schweizer Boden wird da wohl als Schutzraum be- und genutzt, in dem man sich daneben benehmen kann, wie es einem beliebt. Mobilfunkkritikern, die so etwas nötig haben, sind wohl schon seit längerer Zeit die Argumente ausgegangen.

Tags:
Hetze, Mehrfachpseudonyme, Schweiz, Gigaherz, Argumentationsnotstand, Tittmann, Mietmaul, Hese-Forum, Hasstiraden, Mahner, Trio, Kollektiv, Diffamierkampagne

Mahner und sein böses Spiel der Unterstellungen

KlaKla, Mittwoch, 24.10.2012, 13:51 (vor 2575 Tagen) @ Skeptiker

Die Einträge des „Mahner“ bei Gigaherz kann man dabei als unverschämter und beleidigender, also insgesamt als waghalsiger einstufen, als diejenigen des „Hesse“ im deutschen Forum. In diesem Schweizer Forum scheint es sich ungestörter über Personen herziehen zu lassen. Der Schweizer Boden wird da wohl als Schutzraum be- und genutzt, in dem man sich daneben benehmen kann, wie es einem beliebt. Mobilfunkkritikern, die so etwas nötig haben, sind wohl schon seit längerer Zeit die Argumente ausgegangen.

Mahner hat ein neues Wort aufgenommen und verwendet es gleich gegen Lilith.

Lilith - der anerkennungsheischende Narzisst - erfüllt diese Aufgabe im kollektiven Verbund zum "IZgMf". Dies ist bei all seinen Posting‘s klar erkennbar! Er agiert schlicht und einfach als schleimiger Hetzer und Denunziant.

Wie zu erwarten, liefert Mahner für seine Unterstellung keine Fakten. Er umschifft den Mangel mit folgender Ausrede inkl. weiterer Unterstellung:

"Seine widerlichen Elaborate im Einzelnen aufzuführen, wäre der Ehre zu viel für diesen im Anonymen agierenden Typ, denn was er anderen Kritikern vorwirft, betreibt er unter diversen Pseudonymen mit größter Vehemenz."

Mahner greift feige, im Schutz der Anonymität aus der Schweiz heraus Mitstreiter dieses Forums an. Sein Agieren basiert mVn nur noch aufs provozieren, denunzieren, beleidigen, lügen und unterstellen, mit der Erwartung, dass seine ausgemachten Feinde die Nerven verliert und selbst ausfallend werden, ganz nach Schopenhauer.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Gerücht, Bruchköbel, Schmähkritik, Mietmaul, Amateur, Schopenhauer, Eristische Dialektik, Mahner, Ausrede

Mahner und sein dummes Spiel der Unterstellungen

Lilith, Mittwoch, 24.10.2012, 14:53 (vor 2575 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von Lilith, Mittwoch, 24.10.2012, 15:49

Mahner hat ein neues Wort aufgenommen und verwendet es gleich gegen Lilith.

Dieser 'Mahner' ist halt neben der Spur. Das Geschimpfe, das er periodisch von sich gibt, hat aber immerhin Komik. Vermutlich unfreiwillige.

Des 'Mahners' Aufregungen über 'Lilith' entspringen vermutlich einem grundlegenden Mißverständnis - das wahrscheinlich auch 'Mahners' Gesamtwahrnehmung beeinflusst zur Frage, was denn ein Forum überhaupt darstellt. Wenn er 'Lilith' in seiner neuesten Streitschrift der "Verbreitung von Halb- und Unwahrheiten die in Hirngespinsten münden" zeiht, so muss dies an dieser Stelle, wenn auch amüsiert, so doch der Form halber auf das ALLERSCHÄRFSTE zurückgewiesen werden. 'Lilith'-Äußerungen im hiesigen Forum sind nämlich einfach nur das, was sie sind, nämlich Meinungsäußerungen.

Lustig wiederum ist der "kollektive Verbund zum IZgMF", den er sich einbildet. Da hat er uns natürlich erwischt, nicht, KlaKla? Wir verbringen nämlich Stunden um Stunden damit, im Augustinerkeller komplizierte Strategien gegen Mahner, Eva, wuff & Ueli auszuhecken, und erhalten dafür auch noch fette Überweisungen von der Mobilfunkmafia und den diversen Geheimdiensten, die natürlich alle hinter den Genannten her sind. So ungefähr stellt sich 'Mahner' das vermutlich vor. Die Wirklichkeit ist aber viel unspektakulärer, ich schwör's. Um einen der dummen Mahner-Beiträge zu beantworten, ist beispielsweise ein Zeitaufwand von höchstens 2 Minuten nötig (im Normalfall aber 0 Minuten, weil sich die Beantwortung in den meisten Fällen, ähnlich wie bei den 'wuff'-Beiträgen, wegen erwiesener Dummheit erübrigt).

Die intellektuell und auch in menschlicher Hinsicht dürftigen Beiträge solcher Wichtigtuer wie 'Mahner' sind keine wirklich Herausforderung für eine inhaltliche Auseinandersetzung damit. Er und seine Handvoll Mitstreiter werden das ahnen und müssen es doch auch schon selbst bemerkt haben - kaum jemand antwortet auf ihre Aufdringlichkeiten, nicht bei gigaherz, und erst recht nicht im echten prallen Leben. Wann sie es wohl endlich kapieren werden?

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Dummheit, Unterstellung, Mahner

Verstrahlende Verblendung am Heiligabend

KlaKla, Donnerstag, 27.12.2012, 17:01 (vor 2511 Tagen) @ Lilith

Lustig wiederum ist der "kollektive Verbund zum IZgMF", den er sich einbildet. Da hat er uns natürlich erwischt, nicht, KlaKla? Wir verbringen nämlich Stunden um Stunden damit, im Augustinerkeller komplizierte Strategien gegen Mahner, Eva, wuff & Ueli auszuhecken, und erhalten dafür auch noch fette Überweisungen von der Mobilfunkmafia und den diversen Geheimdiensten, die natürlich alle hinter den Genannten her sind.

Ja, ja, der Augustinerkeller. ;-)

Gleich nach den besinnlichen Feiertagen, muss Mahner dringend seine Notdurft im Gigaherz-Forum los werden. Man kann noch förmlich das Donnern, in die Klo-Schüssel vernehmen. Die Gans war wohl zu fett. Der Mann platzt vor Neid.

Scheinheilig beginnt er mit folgenden Sätzen:

Mahner: Unabhängig unterschiedlicher Weltanschauung und Religiosität wurde auch in diesem Jahre wieder weltweit der Weihnachtsbotschaft Respekt gezollt. Die Friedensbotschaft mit dem Streben nach Besinnung, Zuneigung und einem Innehalten erfasste gerade in diesen Tagen einen Großteil der Menschheit.

Dann kann er nicht mehr an sich halten. Die Poren öffnen sich und heraus kommt ...

Mahner: Dies galt nicht für die Mobbingzentrale IZgmF in München. Statt innezuhalten, Besinnung einkehren zu lassen, wurden selbst in den Stunden des Heiligen Abends ehrfurchtslos Hasstiraden gestreut.

Selbst an diesem Tag, sowie dem 1. und 2. Weihnachtsfeiertag folgen die Egomanen ihrem Wahnbedürfnis, welches schon von einer gewissen Megalomanie mit ausgeprägtem Sendungswahn behaftet ist. Mit Empathie haben diese Typen vermutlich nichts am Hute.

Hihihi ...
Auch im Gigaherz-Forum wurde an den heiligen Tagen gepostet, nur nicht im hese-Fourm. Da besinnt man sich. :sleep:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Notdurft, Hasstiraden, Mahner, Gossensprache

Totes hese - Forum

Lilith, Freitag, 28.12.2012, 09:35 (vor 2510 Tagen) @ KlaKla

Auch im Gigaherz-Forum wurde an den heiligen Tagen gepostet, nur nicht im hese-Fourm. Da besinnt man sich. :sleep:

Stimmt. Vier (4) Tage lang kein Beitrag. Sogar Hesse ist seit Tagen abgetaucht. Damit sich das nicht noch steigert, postete der Admin gestern eilig unter irgend einem Namen irgend einen nächstbesten alten Hut, damit es nicht so leer aussieht. Antworten tut darauf aber auch niemand.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Verstrahlende Verblendung am Heiligabend

Lilith, Freitag, 28.12.2012, 09:50 (vor 2510 Tagen) @ KlaKla

Ja, ja, der Augustinerkeller. ;-)

Was ich mich bei der Überschrift des ständig erregten "Mahner" frage:

Warum formuliert er denn so umständlich: "Verstrahlende Verblendung am Heiligabend"? Müsste es, wenn schon gestelzt, dann nicht besser heissen: "Verblendende Verstrahlung am Heiligabend"?

Denn: wie soll denn eine Verblendung irgendwas oder irgendwen verstrahlen?

Es wäre doch wohl sehr viel präziser formuliert, wenn sich dem Satz Mahners wenigstens sinngemäß entnehmen ließe, dass eine Verstrahlung irgendwen zu verblenden vermöchte. Einfaches Beispiel zur Verdeutlichung: Die Sonne vermag mittels ihrer Strahlung jemanden zu blenden. Der Blender vermag dies hingegen bei der Sonne nicht, selbst wenn er sich noch so dabei anstrengte.

Auch sonst ist Mahners dummer Beitrag nicht gerade eine seiner Meisterleistungen. Man erkennt darin viele Rechtschreibfehler. Man kann vermuten, daß er es sehr eilig hatte beim Schreiben oder dass er dabei sehr wütend erregt war. Wahrscheinlich beides.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Verstrahlende Verblendung am Heiligabend

Lilith, Freitag, 28.12.2012, 19:40 (vor 2510 Tagen) @ KlaKla

Gleich nach den besinnlichen Feiertagen, muss Mahner dringend seine Notdurft im Gigaherz-Forum los werden.

Dieses Produkt kann für Abhilfe sorgen. Einfach mit dem "Tab schließen"-Kreuzchen verknüpfen. Im Problemfall dann einfach kurz draufdrücken. Schon ist der Bildschirm wieder sauber.

[image]

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Verstrahlende Verblendung am Heiligabend

Lilith, Montag, 31.12.2012, 16:53 (vor 2507 Tagen) @ Lilith

Gleich nach den besinnlichen Feiertagen, muss Mahner dringend seine Notdurft im Gigaherz-Forum los werden.

Soeben hat "Mahner" wieder bei hese und gigaherz für content gesorgt. Hirntumore und Stress am Arbeitsplatz sind diesmal seine willkürlich herbeigegoogelten Themen, zu denen er allerdings keinen Bezug hat, also mithin auch keine eigene Meinung kundtut.

Unvergessen: sein rund-um-die-Uhr- Einsatz für die Breitbandverkabelung auf hese, damit den Kids das Onlinespielen und Music- und Moviestreamen endlich ruckfreien Spass macht. Auch seine Dauerpräsenz als Sonderbotschafter in Sachen "Diagnose-Funk" sorgt immer wieder für Raunen im Publikum. Und ausgerechnet DER als erkennbar Betroffener entdeckt nun die "Computersucht" als ein Problem anderer. Totale Mattscheibe.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Mahner

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum