Danke, Gigaherz, für den Strang "Gotthardautobahn" (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 05.07.2012, 00:09 (vor 3863 Tagen)

Der Strang startete schon am 2. Juni 2006, kürzlich wurde er vom schrägsten Vogel des GHz-Forums wiederbelebt.

Das muss man mMn gelesen haben, denn dort wird richtig großes Kino geboten.

Es geht um eine der originellsten Verarschungen von Mobilfunkgegnern, die von der Szene - über weite Strecken unerkannt - bierernst genommen wurde: Felsstürze, ausgelöst infolge Dauervibration durch Mobilfunkbefeldung. Päng, das ist etwas für Kenner!

Erst spät dämmert es dem Forum-Admin dort, dass der Strang eigentlich ein Schierlingsbecher ist. Zuvor rauft sich u.a. das zweiköpfige "Gigaherz-Team" (Gaigg/Jakob) mit Teilnehmern, die sich redlich mühen, dem Team das Naschen von dem Becher auszureden.

Nach dem Relaunch mischt auch "wuff" mit und widerspricht dem Teilnehmer "Bernd das Brot". BdB mosert postwendend zurück. Dies wiederum ruft den Forum-Admin auf den Plan, der mit folgender Stellungnahme eine ziemlich provinzielle Geisteshaltung an den Tag legt:

Forum Admin: Bei Ihnen [Anm. gemeint ist BdB] weiss man nicht recht, wie ernst gemeint Ihre Beiträge sein sollen und Sie sind weder Herrn Jakob noch sonst bei Gigaherz persönlich bekannt.
Bitte nur sachliche Gegenargumente auf das Argument von Wuff und keine öffentlichen Angriffe auf Mitstreiter in diesem Forum.

Es gilt also, den Schein zu wahren: Keine öffentlich Kritik an Mitstreitern, Andersdenkende dagegen dürfen in dem Forum aufs Übelste öffentlich beschimpft werden, bevorzugt sogar von der Anstaltsleitung :no:.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Jakob, Doppelmoral, Totalitär, Angriff, Narrenhaus, Demagogen

Danke, Gigaherz, für den Strang "Gotthardautobahn"

Lilith, Donnerstag, 05.07.2012, 07:07 (vor 3863 Tagen) @ H. Lamarr

Der Strang startete schon am 2. Juni 2006, kürzlich wurde er vom schrägsten Vogel des GHz-Forums wiederbelebt.

Das muss man mMn gelesen haben, denn dort wird richtig großes Kino geboten.

Köstlich ist bereits diese gebotene Kausalität gleich zu Beginn:

"Wieder ist die Gotthardautobahn nach Felssturz gesperrt. An dieser Hauptverkehrsachse stehen überall Handymasten."

Handymasten, die auf umstehende Schweizer Felsen eintrommeln und diese zum Einsturz bringen. Dazu zerbröselnde Kirchen, schwindende Rügener Kreidefelsen und alles verschlingende Erdlöcher in den Bergbaugebieten, die sich mitten im Telefonieren plötzlich auftun.

Wie weit will es diese Industrie eigentlich noch treiben, mit unserer schönen Umwelt?

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum