Es wäre schön, einen eigenen Sendemast zu haben (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 08.12.2011, 10:57 (vor 4080 Tagen)

Sendemastengegner sind nicht alles, es gibt auch Sendemastenherbeiwünscher. Auszug aus einer Meldung des Schwarzwälder Bote über Herzogenweiler (Villingen-Schwenningen):

"Das Mobilfunknetz wird weiterhin lückenhaft bleiben, hatte Ortsvorsteher Wangler in Erfahrung gebracht. Von den angeschriebenen Anbietern habe Vodafone nicht geantwortet, O2 und E-Plus würden einen Sendemast errichten, wenn die Gemeinde die Kosten bezahlt. "Es wäre schön, einen eigenen Sendemast zu haben", meinte Wangler, "aber die rund 80 000 Euro haben wir nicht." Die Telekom baue aus wirtschaftlichen Gründen keinen Sendemast, stelle aber in Aussicht zu prüfen, ob bestehende Masten optimiert werden können."

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Villingen-Schwenningen, Schwarzwälder-Bote

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum