Ogfunkt is: Mobilfunk auf der Wiesn (Allgemein)

Gast, Mittwoch, 28.09.2011, 11:57 (vor 2970 Tagen)

Damit die Millionen Besucher der Wiesn nicht nur auf Tischen tanzen oder sich von Fahrgeschäften durchrütteln lassen können, sondern sich auch auf der Theresienwiese verabreden und Fotos oder Videos weiterleiten können, braucht es deutlich mehr als die paar Sendemasten, die ansonsten unter der Bavaria ihren Dienst tun.

Seit mehreren Jahren läuft die gesamte Mobilfunkanlage des Oktoberfestes über die Telekom, die auch für acht weitere Anbieter insgesamt acht zusätzliche Masten auf dem Gelände postiert. Rund 15 Meter sind die Behelfsmasten hoch und sie unterstützen zudem verschiedene Mobilfunkstandards wie GSM oder UMTS.

Die Masten auf der Wiesn sind die "größte Mobilfunk-Sonderversorgung in ganz Deutschland", erklärt Telekom-Sprecher Udo Harbers. Die zusätzliche Sendeanlage könnte sogar eine kleinere Stadt wie etwa Ingolstadt "problemlos" mit einem Netz versorgen, wie Harbers erklärt. Zwar sei die Anlage über die Jahre kleiner und energieeffektiver geworden, doch der Aufwand ist nach wie vor immens und Jahr für Jahr müssen zusätzliche Antennen auf die Masten montiert werden.

kompletter Beitrag ...

Tags:
Oktoberfest, Behelfsmasten, Münchener Wiesn

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum