Verwaltungsgericht gibt Herbornern Recht (Allgemein)

balu2003, Donnerstag, 10.02.2011, 18:36 (vor 3114 Tagen)

Muss der hr seinen Funkmast abbauen?

Herborn. Er verstößt gegen das Gebot der Rücksichtnahme. Er hat eine "wuchtige Gestalt". Er erscheint vom nächstgelegenen Nachbargrundstück aus als "gleichsam über den Köpfen schwebend" und ist damit "auf erdrückende Art und Weise übermächtig. Mit diesen Attributen hat Bernd Karber, Richter am Verwaltungsgericht in Gießen, den Funkturm am Waldrand oberhalb der Schillerhöhe in der Herborner Alsbach belegt. Und deswegen hat er nun die letztendlich im Februar 2009 erteilte Baugenehmigung des Lahn-Dill-Kreises für den Sendemast aufgehoben. Das am vergangenen Freitag ergangene Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

Link: http://www.wnz.de/lokales/top_news_aus_regionen/top_news_region_dillenburg/365606_Muss_der_hr_seinen_Funkmast_abbauen.html

Tags:
Recht, Verwaltungsgericht, Gerichtsurteil

Verwaltungsgericht gibt Herbornern Recht

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 10.02.2011, 19:38 (vor 3114 Tagen) @ balu2003

Das am vergangenen Freitag ergangene Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

"Sollte es Rechtskraft erlangen, müsste der Hessische Rundfunk den Turm entweder kürzen oder abbauen und an anderer Stelle neu errichten."

Erfrischend finde ich, dass in dem gesamten Artikel mit keiner Silbe kolportierte Gesundheitsrisiken durch EMF angesprochen werden, sondern nur das Erscheinungsbild des Sendemasten. Ich weiß jetzt zwar nicht, ob der alte Mast, der zuvor dort stand, auch so ein Damoklesschwert war -, dass die unmittelbaren Anwohner gegen den neuen Mast protestieren, kann ich jedenfalls nachvollziehen.

Vielleicht sollten sich alle Beteiligten mal im Internet umsehen, da gibt es z.B. Baumattrappen, die so ein hässliches Ding gefälliger machen ;-).


[image]

Kein Baum - sondern eine Mobilfunk-Antenne in Verkleidung

Hier am Textende genannten Links funktionieren noch.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Attrappe

Verwaltungsgericht gibt Herbornern Recht

helmut @, Nürnberg, Freitag, 11.02.2011, 07:37 (vor 3114 Tagen) @ balu2003

Zum Glück steht der Eiffelturm schon lange genug!

Ein anderer Richter hätte den Turm vielleicht als filigran beschrieben und damit als nicht störend.

Vor Gericht und auf hoher See ...


Der Vorteil an diesem Turm - er ist Öko da 100% wieder verwendbar (Recycling Turm).

Baut man halt von der Turmspitze einige Meter ab, vielleicht passt er dann besser ins Richter- und Nachbarschaftsbild.

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum