Ärzte und Mobilfunk (Elektrosensibilität)

KlaKla, Freitag, 26.06.2009, 12:49 (vor 3823 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 26.06.2009, 13:08

Dr. Markus Kern präsentiert sich und seine Mitstreiter auf seiner Webseite. Damit Suchende nicht vollends geblendet werden durch die sympatisch anmutenden Fotos und gedrechselten Rundmails findet man hier unter den Links der Namen weitere spannende Details der aufgelisteten Ärzte.

Dr. med. Markus Kern
Facharzt für Psychotherapeutische Medizin

Dr. med. Joachim Mutter
Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. med. Cornelia Waldmann-Selsam
Praktische Ärztin

Dr. med. Horst Eger

Facharzt Allgemeinmediziner, Hausarzt

Dr. med. Hans-Christoph Scheiner

Holistischer Arzt mit Ausrichtung auf Naturheilverfahren und Psychotherapie

Dr. med. Wolf Bergmann

Homöopathie-Dozent

[Anm. Admin: Die verlinkten Fotos der Ärzte wurden wegen unklarer Urheberrechslage sicherheitshalber entfernt]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Aerzte, Homöopathie, Glaubenskrieg, Mutter, Bergmann, Scheiner, Eger, Waldmann-Selsam, Glaubenskrieger, Alarmkritiker, Kern, Netzwerk, Mediziner, Aerztezirkel, Aerzteinitiative, Aerzteappell, Aerztekongress

Ärzte und Mobilfunk ▼

KlaKla, Samstag, 27.06.2009, 15:00 (vor 3822 Tagen) @ KlaKla

Mir stellte man folgende Frage: Wo und wie erkennt man einen seriösen Mediziner der sich mit dem Thema befasst?

Wenn auch ich vor Jahren empfahl sich an einen Mediziner aus den unterschiedlichen Appellen zu wenden, rate ich heute davon dringend ab.

Mediziner
die behaupten, Krebs-Erkrankung steig an um Basisstationen und dies mit der Naila/Hennen-Studie von Dr. Eger belegen, erheben sich über anerkannte wissenschaftliche Fachkompetenz.

Vielleicht kann dieses PDF: Frequentia 8 den suchenden einige Anregungen bieten. Ich würde heute keine Empfehlung mehr aussprechen, sondern nur noch vor unseriösen Medizinern warnen.

Diskussionen zu Frequentia hatten wir hier schon.

Troll-Wiese:
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=32214

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Unseriös, Seriös, Mediziner, Frequentia

Ärztin und Mobilfunk

AnKa, Samstag, 27.06.2009, 16:27 (vor 3822 Tagen) @ KlaKla

Wenn auch ich vor Jahren empfahl sich an einen Mediziner aus den unterschiedlichen Appellen zu wenden, rate ich heute davon dringend ab.

Ich würde einen, der sich für einen "ES" hält, ohne Zögern an Frau Dr. W.-S. verweisen. Nach dem Motto: Hier werden Sie geholfen. Der "ES" bekommt dort genau das zu hören, was er will, und wird also zufriedengestellt.

Anderenfalls würde er nämlich eine Odyssee durch 25 verschiedene Arztpraxen antreten und keinem dieser Ärzte glauben. Am Ende bezahlen dafür sinnlos alle Kassenmitglieder das Geld, und es drohen schlieelich sowieso schon wieder Beitragserhöhungen.

Manchmal ist der Hinweis auf die Abkürzung der intelligenteste Weg. In diesem Fall ist er sogar sendemastengegnerglaubenskonform.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Gute Arztpraxen erkennen

H. Lamarr @, München, Sonntag, 28.06.2009, 14:37 (vor 3821 Tagen) @ KlaKla

Mir stellte man folgende Frage: Wo und wie erkennt man einen seriösen Mediziner der sich mit dem Thema befasst?

Ein volltreffer ist es zwar nicht, das PDF Woran erkennt man eine gute Arztpraxis, herausgegeben vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin, ist aber schon mal ein guter Anfang ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Ärztlicher Qualitätszirkel (Bayern)

KlaKla, Montag, 29.06.2009, 11:43 (vor 3820 Tagen) @ KlaKla

Dr. C. Waldmann-Selsam wirbt mit dem Aushängeschild

Ärztlicher Qualitätszirkel
„Elektromagnetische Felder in der Medizin, Diagnostik, Therapie, Umwelt“
anerkannt von der Bayerischen Landesärztekammer Nr. 65143

Schwere, expositionsabhängige Krankheitssymptome bei Ehepaar B. und weiteren Anwohnern (Völklingen) weit unterhalb der Grenzwerte der 26. BImSchV Vorliegen eines wissenschaftlich plausiblen Verdachtes Erkrankungen von Tieren und Bäumen Vorortuntersuchungen unverzüglich erforderlich

Der Ärztliche Qualitätszirkel wird bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KVB) gelistet und Dr. Markus Kern steht als Verantwortlicher, Bezirksstelle Schaben (70) drin.

Was ist ein Ärztlicher Qualitätszirkel? Dass kann man hier nachlesen.

http://www.kvb.de/fileadmin/data/dokumente/2_Praxis/Praxisf%C3%BChrung/2.1.4_Qualit%C3%A4tszirkel/QZ-Grundsaetze-Stand-15-03-05.pdf

Weitere Schlussfolgerungen später.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Psychotherapeut, Arzt, Mediziner, Landesärztekammer, Aerztezirkel

Kassenärztliche Vereinigung KVB

KlaKla, Mittwoch, 01.07.2009, 11:25 (vor 3818 Tagen) @ KlaKla

„Elektromagnetische Felder in der Medizin, Diagnostik, Therapie, Umwelt“
ist ein anerkannter Qualitätszirkel in Bayer wie man dieser Liste entnehmen kann. Dr. Markus Kern ist der zuständige Moderator.

Dr. Markus Kerns Ehefrau bezeichnet sich als Elektrosensibel (ES).
Sein Kind litt unter Elektrosensibilität.

2005 veröffentliche Dr. Waldmann-Selsam einen Brief, mit weiteren Mitgliedern (Dr. med H. Eger, Dr. med Helmut Heyn, Dr. med G. Kleilein) dieses Qualitätszirkels.

Dr. C. Waldmann-Selsam bezeichnet sich als Elektrosensible.
Dr. G. Kleileins Sohn litt angeblich an Elektrosensibilität.

Wenn eine Ärzte Tagung von diesem Qualitätszirkel durchgeführt wird findet man u.a. folgende Referenten
Dr. Ulrich Warnke, Dr. H.-Ch. Scheiner, Dr. Mutter, Dr. Schorpp, Architekt Gutbier

Kommentar von Spatenpauli: Ärztefortbildung durch Baubiologen

Dr. Schorpp bezeichnet sich als Elektrosensibel
Dr. Mutter erstellte ein Gutachten und bescheinigt damit Ulrich Weiner seine Elektrosensibilität.
Gerüchten zu folge will Dr. Mutter eine Klink für Elektrosensible aufziehen.

Weiter Information
Wie sollte der Qualitätszirkel arbeiten!
Inwieweit die bei der KV angemeldeten Qualitätszirkel tatsächlich nach den Empfehlungen arbeiten,
ist nicht bekannt.

PS: Dr. Kern scheint für eine aktuelle Veranstaltung in München Fortbildungspunkte beantragt zu haben, dass bedeutet jedoch nicht das er diese auch erhält. Wer es genauer wissen will, dem sei zu raten sich bei der BLÄK zu informieren. Geht auch telefonisch 089 4147-123.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Warnke, Gerücht, Mutter, Waldmann-Selsam, Fortbildung, Aerztetagung, Fortbildungspunkte, Aerztlicher Qualitätszirkel, Schorpp, Kern, Kleilein, Gutbier, Forscher, Aerzteinitiative, Selbstsucht, unwissenschaftliche Qualität

Arzt-Patienten-Symbiose in Sachen ES

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 01.07.2009, 12:49 (vor 3818 Tagen) @ KlaKla

Dr. Mutter erstellte ein Gutachten und bescheinigt damit Ulrich Weiner seine Elektrosensibilität

  • W. wirbt damit, seine ES sei ärztlich von einer Uniklinik attestiert und somit "echt" (Gutachter war seinerzeit M.).
  • M. wirbt damit, es gäbe "echte" ES, er könne das diagnostizieren.

Das Problem ist, M. behauptet nur, er könne ES diagnostizieren, einen objektiv gültigen Nachweis dafür gibt es nicht. Auch keine allgemeingültigen Diagnoseverfahren, die wiederholbare Resultate erbringen könnten. Und so haben einige wenige ES individuelle Atteste von ihnen vertrauten Ärzten, Frau Sohmer in Oberammergau hat ihres z.B. von einem Orthopäden bekommen. Da liegt der Verdacht auf der Hand, hier handle es sich um Gefälligkeitsgutachten, denn auch Mediziner sind keine Heiligen - wer kennt nicht einen Arzt, der einen ohne Befund nur auf Lamentieren hin mal ein paar Tage krank schreibt.

W. stützt M. und M. stützt W. So wie aus einem umgedrehten M ein W wird und umgekehrt. Womit wir wieder beim Zirkelschluss angekommen sind, also beim Versuch etwas zu beweisen, wobei die Aussage selbst zugleich als Voraussetzung hergenommen wird. Dieser Selbstbezug, schreibt Wikipedia, kann auch über mehrere Stufen geschehen, sodass der Zirkelschluss einem unvorsichtigen Betrachter, oder gar dem Urheber selbst, verborgen bleibt.

Weiter heißt es dort: Zirkelschlüsse sind ... keine legitime Form des logischen Schließens, es handelt sich um einen logischen Fehler. Sie werden aber dennoch gerne verwendet, um wissenschaftlich nicht haltbare angebliche Tatsachen, aber auch Glaubenselemente zu „beweisen“ und so Anhänger für eine Idee bzw. Ideologie zu gewinnen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Weiner, Gefälligkeitsgutachten, Logik, Mutter, Arzt, Zirkelschluss, Mediziner, Gutachter, Gefälligkeit

Mitstreiter - Ärztlicher Qualitätszirkel Mobilfunk

KlaKla, Mittwoch, 01.07.2009, 19:38 (vor 3818 Tagen) @ H. Lamarr

W. stützt M. und M. stützt W. So wie aus einem umgedrehten M ein W wird und umgekehrt. Womit wir wieder beim Zirkelschluss angekommen sind, also beim Versuch etwas zu beweisen, wobei die Aussage selbst zugleich als Voraussetzung hergenommen wird. Dieser Selbstbezug, schreibt Wikipedia, kann auch über mehrere Stufen geschehen, sodass der Zirkelschluss einem unvorsichtigen Betrachter, oder gar dem Urheber selbst, verborgen bleibt.

Weiter heißt es dort: Zirkelschlüsse sind ... keine legitime Form des logischen Schließens, es handelt sich um einen logischen Fehler. Sie werden aber dennoch gerne verwendet, um wissenschaftlich nicht haltbare angebliche Tatsachen, aber auch Glaubenselemente zu „beweisen“ und so Anhänger für eine Idee bzw. Ideologie zu gewinnen.

Kritischer betrachte ich die Seilschaften die hier gepflegt werden, die Zirkelschlüsse funktionieren so wie von selbst.

Beispiel: Dr. Kern benennt auf seiner neuen Webseite die Naila-Studie von Dr. Eger. Aber die fachkompetente Begutachtung dieser Studie durchs BfS lässt er weg. So unterschlägt man dem Leser die methodischen Mängel dieser Studie. Die Hennen-(Studie) Erhebung erwähnt er wohl nur mündlich. Ist ja auch peinlich denn sogar wir konnten die Mängel der Hennen-(Studie) Erhebung herausarbeiten. :wink:

Einige der Ärzte die in dem Qualitätszirkel sind stehen dem Thema nicht Ergebnis offen gegenüber weil sie direkt betroffen sind. Und Dr. C. Waldmann-Selsam versuchte mit ihren Vorträgen den besorgten Bürgern eine neue Krankheit (das Mikrowellensymdrom) auf den Laib zu schneidern. Soweit ich verstanden haben, sind keine Patienten auf Dr. Waldmann-Selsam in die Praxis gekommen nein, sie ist nach ihren Vorträgen zu den besorgten Bürgern gereist.
Teile der Ausbeute präsentiert Dr. M. Kern hier.

Fast vergessen, hier noch ein paar Namen:
Dr. med. P.-G. Valeske
Prof. Dr. med. Volker Hiemeyer (Kempten)
Dr. med. Hans Josef Mangold (Kempten)
Dr.med. S. Betz (Kempten)
Dr. med. Rene Hirschel (Günzburg) Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Homöopathie
Dr. med. K. E. Müller (Isny)
Dr. Andrea Leute (Überlingen)
Dr. med. C. Aschermann (Leutkirch)
Dr.med. W. Bergmann (Freiburg)
Dr. med. Dipl. päd. I. D. Bittel (Lauf-Simonshofen)
Dipl.-Ing. W. Funk ???
Gerd Seuß, Arzt (Oberammergau)
Dipl. Met. W. Sönning (Icking) ???
Chefarzt Dr. med. T. Hermann (Hergensweiler)
Dr. med. R. Vogt-Heeren (Langenzenn)
Priv. Doz. Dr. Dr. med. W. Bornstein (München)
Dr. med. W. Beer (Ebersberg)
Dr. med. P. Germann (Worms)
Dr. med. K. Bock (Rödental)
Prof. Dr. med. G. Zimmer, Arzt u. Biochemiker - (Maintal)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Experten, Sendemastgegner, Geschäftsidee, Ideologie, Seilschaft, Weglassen, Aerztlicher Qualitätszirkel, Kern, Netzwerk, Alternativmedizin, Germann, Aschermann, Funk, Multiplikator, Sönning, Quacksalber, Aerzteinitiative, Valeske, Manglod, Hermann

Botschaften, die Angst machen

KlaKla, Mittwoch, 01.07.2009, 20:26 (vor 3818 Tagen) @ KlaKla

Aussage von Dr. M. Kern

„Beeinträchtigungen des Immunsystems sind vielfach nachgewiesen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Mobilfunkfelder krebsfördernde Wirkung haben, also dass der Krebs sich im Einfluss der Felder schneller entwickelt und fataler verläuft als normalerweise. Es wurde nachgewiesen, dass vermehrt Stresshormone ausgeschüttet werden mit allen Konsequenzen, die das haben kann. Es gibt Störungen vieler Zellfunktionen.“

Die Bundesärztekammer fordert:

„Es gibt gewichtige Hinweise auf Schäden durch Mobilfunkstrahlung…. Die Behörden werden von uns dringend aufgefordert, sich mit den wissenschaftlichen Ergebnissen, und es handelt sich um seriöse Forschungen, das sei hier betont, auseinanderzusetzen.“

Weiterführende Literatur:
Machen Handys und ihre Sender krank? (Mara Marken)
Mobilfunk - die verkaufte Gesundheit. (Dr. H. C. Scheiner)
Mobilfunk. Ein Freilandversuch am Menschen. (Th. Grasberger)

Da ist also die Qualität des Ärztlichen Qualitätzirkels. :no:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Aerzte, Angst, Buch, Alarmschläger, Peinlich, Befangen, Aerztlicher Qualitätszirkel, Ko-Ini, Phobiker, Kern, Literatur, Aerztezirkel, Selbstverlag

Botschaften, die Angst machen

AnKa, Donnerstag, 02.07.2009, 00:59 (vor 3818 Tagen) @ KlaKla

Aussage von Dr. M. Kern

„Beeinträchtigungen des Immunsystems sind vielfach nachgewiesen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Mobilfunkfelder krebsfördernde Wirkung haben, also dass der Krebs sich im Einfluss der Felder schneller entwickelt und fataler verläuft als normalerweise. Es wurde nachgewiesen, dass vermehrt Stresshormone ausgeschüttet werden mit allen Konsequenzen, die das haben kann. Es gibt Störungen vieler Zellfunktionen.“

Nicht nur Mobilfunk steht bei kritischen Zeitgenossen im Verdacht, krank zu machen. Auch Natürliches steht in der Kritik:

29. Juni 2009 Einige Dinge ändern sich auch in Krisenzeiten nicht. So schwören Millionen Deutsche auf Salben und Lidschatten, die nicht vom Erdöl abstammen, sondern deren Zutaten auf Wiesen und Feldern wachsen. Jedes Jahr wächst der Markt für Naturkosmetik um rund zehn Prozent, 613 Millionen Euro wurden 2008 mit Lotionen und Lippenstiften aus dem Grünen gescheffelt. In jedem fünften Haushalt schminkt, duscht oder cremt man sich mit den Gaben von Mutter Natur. Natürlich ist gut, besser als künstlich - das leuchtet vielen Menschen ein.

Doch Natürliches kann gefährlich sein, sehr sogar. Vor allem ätherische Öle aus Blüten, Blättern oder Rinde fallen Ärzten und Toxikologen seit einigen Jahren negativ auf. Für mehr als 80 dieser Düfte wurden Allergien beschrieben. Meldungen über Unverträglichkeiten reißen nicht ab: Kosmetikerinnen berichten von Händen, die von rotem Hautausschlag entstellt sind, und Verbraucher von Pusteln an Hals und Nacken nach der Haarwäsche.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Markus Kern Psychotherapeutische Medizin Kempten

KlaKla, Freitag, 03.07.2009, 09:22 (vor 3816 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 03.07.2009, 10:02

Der Facharzt für psychotherapeutische Medizin ist jemand, der nach abgeschlossenem Medizinstudium eine psychotherapeutische Weiterbildung abgeschlossen hat.

Die Psychotherapeutische Medizin umfasst die Erkennung, psychotherapeutische Behandlung, die Prävention und Rehabilitation von Krankheiten und Leidenszuständen, an deren Verursachung psychosoziale Faktoren, deren subjektive Verarbeitung und/oder körperlich-seelische Wechselwirkungen maßgeblich beteiligt sind.

Belastungsfaktoren im Alltag können sich langfristig zu einschneidenden Minderungen der Lebensqualität auswirken. Häufig werden dann körperliche Symptome eines länger anhaltenden psychischen Anspannungszustandes nicht einer psychischen Problematik zugeordnet, sondern mehr oder weniger erfolglos mit frei erhältlichen Medikamenten oder aber Alkohol, Beruhigungsmitteln oder anderen ungeeigneten Strategien betäubt.

In Krisensituationen können Gespräche eine Entlastung bringen. Wenn Familienangehörige dies nicht mehr leisten können, kommt der Rat, einen Psychotherapeuten aufzusuchen. Mit ihm kann man akute Schritte zur Bewältigung der Problematik erarbeiten und mit einem emotional distanzierten Abstand die akute Problemlage neu beleuchten.

Aber Vorsicht ist geboten, wenn der Therapeut selbst betroffen ist. So kann er durch seine Ausbildung den Laien leicht beeinflussen. Man hat einen gemeinsamen Feind, den Mobilfunk. Diese Gemeinsamkeit verbindet Patient und Therapeut. Der nötige Abstand zwischen ihnen ist nicht mehr gegeben. Der Therapeut, ist dann nur noch ein Sendemastgegner und nicht mehr der heilende Arzt.

Bevor man einen Arzt empfiehlt, sollte man abfragen was Hilfesuchende wollen. Wenn sie nur die Bestätigung ihrer Meinung suchen, sind sie mMn bei den gelisteten Ärzten gut aufgehoben. Der Titel Doktor wird nur verwendet um die Bedeutung des Sendemastgegners zu steigern. Mit Heilen hat das nichts zu tun.

Der Psychotherapeut wird oft verwechselt mit dem Psychiater.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Psychisch Kranke, Filz, Sendemastgegner, Arzt, Kempten, Kern, Netzwerk, Mediziner, Weiterbildung, Kommerz, Psychotherapeuten, Aerzteinitiative, Steinhardt-Verlag, Sendemastsensible, Angstörung

Markus Kern Psychotherapeutische Medizin Kempten

KlaKla, Montag, 13.07.2009, 20:13 (vor 3806 Tagen) @ KlaKla

Dr. M. Kern wirbt gerne mit dieser Aussage.

Prof. Dr. Heyo Eckel, Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit und Umwelt in der deutschen Bundesärztekammer sagt: „Es gibt gewichtige Hinweise für Schäden durch Mobilfunkstrahlung. Ich halte es für sorglos, wenn man an den bestehenden Grenzwerten festhält. Die Behörden werden von uns dringend aufgefordert, sich mit den wissenschaftlichen Ergebnissen, und es handelt sich um seriöse Forschungen, das sei hier betont, auseinanderzusetzen.“

Diese Aussage stammt aus dem Jahr 2000 wie man hier lesen kann. Wer das Datum weg lässt, manipuliert die Leser. 2002 wurde das Deutsche Mobilfunk Forschungsprogramm aufgelegt mit dem Ziel: u.a., grundsätzliche Wirkungen und Mechanismen zu klären sowie mögliche Ursachen der Elektrosensibilität aufzudecken.

Dr. Markus Kern's Ehefrau und Tochter leiden an Elektrosensibilität. Einer Krankheit, der die Anerkennung fehlt. Menschen behaupten Mobilfunkstrahlung macht sie krank. So wird behauptet, man spürt ein Stechen im Kopf in der nähe von Handys oder man leidet unter Schlafstörungen seit ein Sendemast in der Nachbarschaft errichtet wurde. Aber unter kontrollierten Bedingungen konnte diese Behauptung nicht bestätigt werden von den Elektrosensiblen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Angst, Eckel

Zirkelschluss, vorzeige Opfer für Ärzte gegen Spendenaufruf

KlaKla, Sonntag, 05.07.2009, 19:38 (vor 3814 Tagen) @ KlaKla

Die Ärzte brauchen ein Vorzeige Opfer und dafür steht Ulrich Weiner. Ein sehr extrovertierter, ungebundener junger Mann. Der vor laufender Kamera einen Stadtbummel im Strahlenschutzanzug vorführt. Damit zieht er die Blicke auf sich und strahlend erzählt er seine Leidensgeschichte.

Dr. W. Bergmann fällt mir mit seinen dichter werdenden Spenden-Aufrufen für Weiner besonders auf. Uli sei einst Amateurfunker gewesen und ein erfolgreicher Jungunternehmer in der Telekommunikationsbranche. Nun leidet er an Elektrosensiblilität und ist angewiesen auf Spenden. Die Spendenbereitschaft für Uli scheint rückläufig zu sein.

Soweit sein Gesundheitszustand es irgendwie zulässt, gibt er seine für die Gesundheit von uns allen so wichtigen Erfahrungen über die schädigenden Auswirkungen des Mobilfunks mit grosser Lebendigkeit, Humor und erstklassiger Kenntnis der gesamten Materie weiter. Ganz besonders sieht er seine Aufgabe darin, junge Menschen zu informieren und zu motivieren, achtsam mit sich und der Schöpfung umzugehen. Über Vorträge besonders in Schulen, aber auch in zahllosen öffentlichen Veranstaltungen und über viele Medien hat Uli ein breites Publikum erreicht. So ist die Erfahrung und die wunderbare Arbeit von Uli von unschätzbarem Wert.

Das ist Dr. med. Bergmanns Meinung. Seine fachliche Kompetenz zur Funktechnik scheint jedoch sehr begrenzt zu sein. Ulis wunderbare Arbeit besteht darin, den Bürgern Angst zu machen. Angst macht krank und dann kommt der Doktor. ;-)

Heute braucht Uli einen neuen Wohnwagen und ein Auto. In ein paar Monaten kommt dann der neue Spendenaufruf von Dr. W. Bergmann weil Uli KFZ-Steuer und Versicherung fürs Auto zahlen muss. Ein Fass ohne Boden weil der junge Mann kein Einkommen hat. (Nicht mal Harzt VI?)

Einen wissenschaftlich anerkannten Test hat sich Uli nie unterzogen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Sendemastgegner, Weiner, Spenden, Bergmann, Zirkelschluss, Phobiker, Aerzteinitiative, Sendemastsensible

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum