Mobilfunk in der Kommune (Allgemein)

Doris @, Mittwoch, 01.04.2009, 21:54 (vor 4393 Tagen)

Neue Broschüre: Mobilfunk in der Kommune -"Standorte finden –Strahlung von Mobilfunkstationen und Handys minimieren"

Der Bayerische Mobilfunkpakt wurde 2002 zwischen dem Bayerischen Gemeindetag, dem Bayerischen Landkreistag, den Mobilfunkbetreibern und dem früheren Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen geschlossen. Er gibt den Kommunen die Möglichkeit, aktiv bei der Suche nach geeigneten Mobilfunkstandorten mitzuwirken.
In dieser Broschüre werden die für die Kommunen wichtigen Fragen angesprochen, die sich bei jeder Standortsuche stellen. Anschließend werden an Hand von Beispielen praktische Hinweise für die Standortsuche selbst gegeben. Schließlich wird noch auf das Wechselspiel zwischen Mobilfunksender und Handy eingegangen.

Tags:
Standortsuche, Broschüren, Mobilfunkpakt, Kommunen

Mobilfunk in der Kommune

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 02.04.2009, 00:37 (vor 4393 Tagen) @ Doris

In dieser Broschüre werden die für die Kommunen wichtigen Fragen angesprochen, die sich bei jeder Standortsuche stellen.

Habe mir das PDF soeben mal angeguckt und bin der Meinung, dass diese Zusammenfassung vieles richtig gut ohne großes Tam-Tam auf den Punkt bringt. Offenkundige Fehler habe ich keinen gefunden, vielmehr eine Ausgeglichenheit, die ich bei den Kritikern oft schwer vermisse, deshalb ist das Heftchen für mich kein Pamphlet, sondern rundum empfehlenswert. Vergebens gesucht habe ich jedoch Tipps, wie Kommunen sich besser gegen die Tricks von Eisenreich und Co. schützen können. Hier werden mMn jedes Jahr Hunderttausende von Euros, die besser in Bildung und Kindererziehung investiert wären, regelrecht in den Wind geblasen. Und wenn der inzwischen pensionierte Dr. Eder (nicht: Eger) bei dieser Broschüre nicht die Finger drin hatte, dann fress' ich einen Besen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Mobilfunk in der Kommune

AnKa, Donnerstag, 02.04.2009, 07:06 (vor 4393 Tagen) @ H. Lamarr

Und wenn der inzwischen pensionierte Dr. Eder (nicht: Eger) bei dieser Broschüre nicht die Finger drin hatte, dann fress' ich einen Besen.


Ist das ein Plus- oder ein Minuspunkt?

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Meister Eder und sein SAR-Messkopf

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 02.04.2009, 22:13 (vor 4392 Tagen) @ AnKa

Ist das ein Plus- oder ein Minuspunkt?

Gemeint ist es als Pluspunkt. Dr. Heinrich Eder (ehemals Bayr. Landesamt für Umwelt) weiß wovon er redet, er hat z.B. mit Maschek den SAR-Messkopf entwickelt. Von Gesundheitsrisiken infolge Mobilfunk-Sendemasten hält er nichts und deshalb steht er bei Sendemastengegnern - was sonst - auf der schwarzen Liste.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
SAR-Messkopf, Maschek

Meister Eder und sein SAR-Messkopf

AnKa, Donnerstag, 02.04.2009, 23:56 (vor 4392 Tagen) @ H. Lamarr

Ist das ein Plus- oder ein Minuspunkt?

Gemeint ist es als Pluspunkt. Dr. Heinrich Eder (ehemals Bayr. Landesamt für Umwelt) weiß wovon er redet, er hat z.B. mit Maschek den SAR-Messkopf entwickelt. Von Gesundheitsrisiken infolge Mobilfunk-Sendemasten hält er nichts und deshalb steht er bei Sendemastengegnern - was sonst - auf der schwarzen Liste.

Die Broschüre ist sehr klug und umsichtig geschrieben. Unsere lokalen Kämpfer werden sie nicht lieben.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum