Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde :o( (Esoterik)

H. Lamarr @, München, Montag, 01.12.2008, 22:19 (vor 3915 Tagen)

Lemgo: Am 10 Dezember können sich Interessierte über das Thema „Elektro-Smog“ im Rahmen einer Vortragsveranstaltung des E/U/Z mit dem Referenten Thomas Jockel informieren, der über den aktuellen Wissensstand, neueste Erkenntnisse und Abhilfemöglichkeiten referiert.

Und was weiß Baubiologe Jockel über Erdstrahlen?

Unter Erdstrahlen versteht man im Allgemeinen die Strahlung aus der Erde. Hierzu gehören zum Beispiel Wasseradern, Gesteinsbruch, Erdverwerfungen, Gitternetze und Andere.

Kommentar: Seufz ... aktueller Wissensstand?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Erdstrahlen, Erdstrahlung

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde

Thomas, Montag, 01.12.2008, 22:43 (vor 3915 Tagen) @ H. Lamarr

Kommentar: Seufz ... aktueller Wissensstand?

Hallo spatenpauli,

für mich keinesfalls, allerdings müßte man da die Arbeiten von K-Meyl in Ruhe, sorgfälltig und
ohne beimischende/spöttelnde Spekulationen erts mal lesen, dann ergeben sich aus meiner Sicht
recht interessante Eklärungs- und auch Forschungsansätze,
oder auch, vielleicht, nur ein Strang zum sperren.;-)

Gruß, Thomas

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde

H. Lamarr @, München, Montag, 01.12.2008, 22:57 (vor 3915 Tagen) @ Thomas

... für mich keinesfalls, allerdings müßte man da die Arbeiten von K-Meyl in Ruhe, sorgfälltig und ohne beimischende/spöttelnde Spekulationen erts mal lesen ...

Mensch Thomas, ist Ihnen schon mal aufgefallen, wie dicht K. Meyl phonetisch neben K. May liegt? Mit Sigi Zwerenz zweifelt übrigens sogar der Übervater der Szene an Meyls krankmachenden Skalarwellen. Laut Meyl würden Skalarwellen nämlich alles durchdringen, vor nichts und niemand halt machen, mit zunehmender Entfernung schwinde lediglich die Chance, von so einer Welle "getroffen" zu werden. Da habe Zwerenz ihn gefragt, wie es dann dazu komme, dass im (Transversalwellen-)Feldschatten von Gebäuden ES sich wohl fühlten, außerhalb davon jedoch nicht. Darauf hatte Meyl dann angeblich keine Antwort.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Skalarwellen, Meyl, Transversalwellen

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde

Robert, Dienstag, 02.12.2008, 21:01 (vor 3914 Tagen) @ Thomas

Hallo spatenpauli,

für mich keinesfalls, allerdings müßte man da die Arbeiten von K-Meyl in Ruhe, sorgfälltig und
ohne beimischende/spöttelnde Spekulationen erts mal lesen, dann ergeben sich aus meiner Sicht
recht interessante Eklärungs- und auch Forschungsansätze,
oder auch, vielleicht, nur ein Strang zum sperren.;-)


Thomas,

Sie nötigen mich geradezu, Meyl´sche Aussagen zum Thema Erdstrahlen einzustellen.

So schreibt er hier:
http://www.k-meyl.de/go/index.php?dir=35_Medien&page=1&sublevel=0

Wir sind Teilnehmer eines kosmischen Kreislaufs. Sterne, die im Zentrum der Galaxie in ein Schwarzes Loch fallen, werden auf Überlichtgeschwindigkeit beschleunigt. Dabei lösen sie sich in ihre Bestandteile auf, die dematerialisiert in Form von Neutrinostrahlung wieder in den Weltraum hinausgeschleudert werden und den Himmelskörpern der Galaxie als Nahrung dienen. Der größte Teil lässt die Sterne wachsen, ein kleiner Teil lässt sie leuchten und der Rest verlässt den Stern wieder in abgebremster Form.
Bei der Sonne wird die wieder abgegebene weiche Strahlung als solare Neutrinostrahlung bezeichnet, im Fall der Erde ist üblicherweise von Erdstrahlung die Rede. Über die Neutrino-Wechselwirkung stehen auch Sonnen oder Planeten untereinander in einer Wechselbeziehung.

Was soll man dazu sagen? Das ist mal wieder von vorne bis hinten unsinnig.

Prof. Wielandt von der Uni Stuttgart:
http://www.geophys.uni-stuttgart.de/erdstrahlen/erds3.htm

Unsere Sammlung von Höherem Blödsinn soll gelegentlich erweitert werden. Im Moment können wir Ihnen ersatzweise nur vorschlagen, selbst die gesammelten Werke von Prof. Meyl über das Internet abzurufen. Leider kann nur jemand, der Physik studiert hat, den tiefgründigen Humor richtig würdigen, der in diesen Arbeiten steckt. Insbesondere die Arbeit über die fokussierende Wirkung des Mondes auf Neutrinos verdient einen Karnevalsorden erster Klasse. Möge sie noch lange im Internet stehen bleiben.

Tags:
Esoterik, Skalarwellen, Baden Württemberg, Professor, Wielandt, Meyl, Erdstrahlung, Geheimlehren

Strahlung allüberall

AnKa, Dienstag, 02.12.2008, 07:34 (vor 3915 Tagen) @ H. Lamarr

Und was weiß Baubiologe Jockel über Erdstrahlen?

Unter Erdstrahlen versteht man im Allgemeinen die Strahlung aus der Erde. Hierzu gehören zum Beispiel Wasseradern, Gesteinsbruch, Erdverwerfungen, Gitternetze und Andere.

Wasseradern sind Strahlen. Ein "Gesteinsbruch" ist eine Strahlung. Eine "Erdverwerfung" ist eine Strahlung. Das "Gitternetz", das der sogenannte "Baubiologe" in meiner Wohnung auffindet, ist eine Strahlung.

Nicht zu fassen.

Das ist schon vom verwendeten Deutsch her so blöde, unglaublich.

Da wird ersichtlich, dass es mit den Ausbildungs- und Berufs-"Richtlinien" des Baubiologenverbandes nicht weit her sein kann. Wenn solch ein vertrottelter Unsinn in die Gegend posaunt wird. Und damit Menschen in Angst versetzt werden.

DIe "Baubiologen"-Szene sollte man genauer beobachten. Sektenbeauftragte wären dafür geeignet. Wenn nicht gar die Polizei. Was da läuft, grenzt an Betrug.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

80 000 000:1

H. Lamarr @, München, Dienstag, 02.12.2008, 10:13 (vor 3915 Tagen) @ AnKa

DIe "Baubiologen"-Szene sollte man genauer beobachten. Sektenbeauftragte wären dafür geeignet. Wenn nicht gar die Polizei. Was da läuft, grenzt an Betrug.

Oder: Unter Blinden ist der Einäugige König.

Es erscheint mir allerdings auch erheblich effizienter, die vielleicht in die (hierzulande) Hundert oder Tausend gehenden Quellen derartigen Unsinns zu versiegeln, als mehr als 80 Millionen Bundesbürger aufzuklären. Im Extremfall müssten alle Bürger eines Landes durch Aufklärung vor nur einem einzigen Dummschwätzer geschützt werden. Einfacher: ab in die Festung Landsberg ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Erdstrahlen: magnetische Gleichfelder.

charles ⌂ @, Dienstag, 02.12.2008, 10:57 (vor 3915 Tagen) @ H. Lamarr

Kommentar: Seufz ... aktueller Wissensstand?

Tja, wenn man es nicht verstehen möchte, bleibt nur zu versuchen es ins lächerliche zu ziehen.

Erstens sind es keine Strahlen.
Es sind magnetische Gleichfelder.

Das grösste Magnetfeld ist das Erdmagnetfeld, hier etwa 45 uT.
Erdstrahlen, Wasseradern und Erdverwerfungen sind Abweichungen darauf.

Und diese Abweichungen sind messbar. Mit elektronische Messgeräte.
So auch metallische Gegenstände an Betten, und unter den Boden wie Kabel, Leitungen, Röhre, Trägerbalken, usw.

Das ist alles physikalisch messbar.
Mit einem Magnetometer oder sogar den Spectran NF, und andere Geräte.
Also, man kann diese Werte auf ein Display ablesen.
Man kann sogar mit einem Kompass einiges feststellen.

Normalerweise sind die Felder von Wasseradern sehr, sehr schwach, sicher im Vergleich zur den der metallischen Gegenständen.


Wünschelrutengänger befassen sich nur mit den Erdstrahlen und Wasseradern, und auch die verschiedenen netze, wie die von Hartmann und Curry.
Wolfgang Maes hatte mal geschrieben das es so viele Netze gibt als es Pendelvereine gibt. Aber dies ist alles energetisch und esoterisch.
Ein Pendel, Biotensor, Lecherantenne, usw. sind keine richtige Messgeräte.
Sie sind eine Verlängerung der Geisteszustand der Wünschlrutengänger.
Wolfgang Maes hatte auch viele Pendler untersucht und stellt, dass nur 2 % dieser richtig sind.

Mir ist aufgefallen, dass Wünschelrutengänger viele Wasseradern finden, aber die magnetische Gleichfelder an Betten nicht, und auch das DECT Telefon des Nachbarn nicht.
Einer hatt auch behauptet, dort soll es ein Erdstrahl geben, aber als drüben ein DECT Telefon ausgeschaltet wurdem war der Erdstrahl plötzlich verschwunden.

Ich selber habe noch keiner begegnet, der die Lottozahlen richtig hat.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Wünschelrutengänger, Maes, Gleichfelder, Lecher-Antenne

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde :o(

Kuddel, Dienstag, 02.12.2008, 21:18 (vor 3914 Tagen) @ H. Lamarr

Trägt zwar schon langsam nen Bart, aber immer wieder lesenswert:

Die unbekannte Gefahr: Erdstrahlen aus dem Internet

Faszinierend insbesondere die plausible physikalische Erklärung auf den Folgeseiten.
Auch das "Danke-Archiv" sollte man sich nicht entgehen lassen ;-)

ERDSTRAHLEN !!!!!

AnKa, Mittwoch, 03.12.2008, 06:52 (vor 3914 Tagen) @ Kuddel

> Während Stromkabel fast ausschließlich oberirdisch verlegt werden, ist es bei Internet-Leitungen immer noch üblich, sie ins Erdreich einzugraben - wo sie - noch dazu in dicht verbauten Gebieten! - die Erdstrahlen weit bis in unsere Wohnungen transportieren können.

Bandscheibenvorfall
Schuppenflechte
Kurzsichtigkeit
Verfolgungswahn
Vorzeitige Ejakulation
Computer- und Spielsucht

Verdammt.

Ist man denn heutzutage nirgends mehr sicher? Von oben die kosmische, aus allen Richtungen die Mobilfunk-, und nun auch noch aus meinem Computer die Erdstrahlung.

Droht uns allen etwa die vorzeitige Ejakulation?

Und, wo, bitte, gibt es Strahlenschutzanzüge zu kaufen?

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde :o(

H. Lamarr @, München, Freitag, 23.10.2009, 22:08 (vor 3589 Tagen) @ Kuddel

Auch das "Danke-Archiv" sollte man sich nicht entgehen lassen ;-)

Spät gefunden und einfach nur wahnsinnig schön!

[image]

Mein Favorit:

"Vielen Dank! Seit ich Ihre Seite zu meiner Startseite gemacht habe, ist meine Schuppenflechte wie weggeblasen und auch meine Frau endlich wieder glücklich!"

Ich muss zugeben: Dagegen wirken selbst Mega-ES wie U. W. seriös wie ein Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde :o(

Kuddel, Freitag, 23.10.2009, 23:48 (vor 3589 Tagen) @ H. Lamarr

Soll das heißen, das IZgMF trägt jetzt auch das Hochbürder-Zertifikat für erdstrahlenfreie Webseiten ? ;-)

Interessant auch diese Seite der Uni Stuttgart.

Machen Sie sich Sorgen wegen Erdstrahlen? Möchten Sie Ihre Wohnung auf Störzonen untersuchen lassen?
Alles,was Sie wissen müssen, um sich vor deren Auswirkungen zu schützen, erfahren Sie auf der nächsten Seite.
Aber beachten Sie bitte: Das Nachdenken über Erdstrahlen kann Ihren Aberglauben gefährden.
Hier entlang...

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde :o(

H. Lamarr @, München, Samstag, 24.10.2009, 00:12 (vor 3589 Tagen) @ Kuddel

Soll das heißen, das IZgMF trägt jetzt auch das Hochbürder-Zertifikat für erdstrahlenfreie Webseiten ? ;-)

Ja klar, insgeheim hoffe ich natürlich, dass es mit dem ..., na ja, Sie wissen schon, wieder besser klappt und auch meine Frau glücklich ist. Bei den anderen hat's doch auch funktioniert :wink:.

Interessant auch diese Seite der Uni Stuttgart.

Die launische Schreibweise gefällt mir gut, allzu ernst darf man sich dem Thema wohl nicht nähern, um nicht selber Schlagseite zu kriegen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde :o(

Kuddel, Samstag, 24.10.2009, 00:24 (vor 3589 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 24.10.2009, 00:51

Das Thema "Erdstrahlen" finde ich deshalb interessant, weil Elektrosmog-Warner sehr oft auch Erdstrahlen-Warner sind. Das trifft sogar auf W.Maes zu.

Man gebe nur mal "Erdstrahlen" und "Elektrosmog" in Google ein...und findet tausende Seiten, die beides in einem Atemzug nennen.

Besonders perfide finde ich z.B. diese Seite, welche Eltern mit bettnässenden Kindern eine "Soforthilfe" verspricht, welche letztendlich auf eine Erdstrahlen- und Elektrosmog-Messung mit anschließender "Sanierung" hinausläuft..

Einer der populärsten "Mit-Erfinder" dieser universellen Therapie (oder sagen wir lieber Geschäftsmodell) gegen alle ungelösten Krankheitsprobleme ist Wolfgang Maes, welcher auf praktisch jeder Seite aus obigem Google-Ergebnis mit seinem Buch
"Streß durch Strom und Strahlung- Unser Patient ist das Haus -Elektrosmog, Mobilfunk, Radioaktivität, Erdstrahlung, Schall"
...als "Experte" geannnt wird.

Da die Menschen heute nicht mehr so abergläubisch sind, "migriert" man eben peu a peu von Erdstrahlen auf Elektrosmog...(meine Meinung)...und das ist eine der wesentlichen Triebfedern in der Elektrosmogdebatte...

Damit will ich nicht sagen, daß ich elektromagnetische Felder generell für unbedenklich halte, aber ich denke, die Baubiologen "nutzen" einfach die sehr preiswerte, hochempfindliche Meßtechnik für HF-Felder, um ihr Geschäftsmodell auch der heutzutage nichtmehr so leichtgläubigen Kundschaft schmackhaft zu machen...
Die Baubiologen haben erkannt, daß in jedem Haushalt schwache Felder zu finden sind und diese im Gegensatz zu den Erdstrahlen dem Kunden plausibel und reproduzierbar "vorgeführt" werden können. Damit das Geschäftsmodell praktisch funktioniert, müssen die "Grenzwerte" für die Felder natürlich so schwach sein, daß sie in jedem Haus überschritten werden.

Erdstrahlen waren pure Esoterik. Die nachwachsenden Generationen der Kundschaft ist dem gegenüber immer weniger anfällig.
Elektrische Felder sind REAL...nur die von den Baubiologen festgelegten "Richtwerte" sind Esoterik, was aber ein "Normalkunde" nicht ohne weiteres nachvollziehen kann.

Tags:
Wünschelrutengänger, Geschäftsmodell, Esoterik, Maes, Radiästhesie, Aberglaube, Okkultismus

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde

AnKa, Samstag, 24.10.2009, 09:30 (vor 3589 Tagen) @ Kuddel

Ich finde immer noch den eingangs zitierten Satz des "Baubiologen" J. unerreicht:

"Unter Erdstrahlen versteht man im Allgemeinen die Strahlung aus der Erde. Hierzu gehören zum Beispiel Wasseradern, Gesteinsbruch, Erdverwerfungen, Gitternetze und Andere."

So etwas zu lesen, bekräftigt meine im Stillen gehegte These, dass, wer Probleme mit dem Schreiben hat, welche mit dem Denken haben muss.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde :o(

charles ⌂ @, Samstag, 24.10.2009, 10:38 (vor 3589 Tagen) @ Kuddel

Erdstrahlen waren pure Esoterik. Die nachwachsenden Generationen der Kundschaft ist dem gegenüber immer weniger anfällig.
Elektrische Felder sind REAL...nur die von den Baubiologen festgelegten "Richtwerte" sind Esoterik, was aber ein "Normalkunde" nicht ohne weiteres nachvollziehen kann.

Welch ein Unwissen!

Nur weil Sie diese nicht mit Ihrem Multimeter messen können, sollen sie nicht existieren und soll es Esoterik sein.
Also, alles was Sie nicht kennen ist Esoterik.

Erdstrahlen, Wasseradern, Gesteinsbruch, Erdverwerfungen, usw. sind magnetische Gleichfelder, welche gemessen werden können.
Ihre Stärke ist zwar sehr niedrig, sicher im Vergleich mit Magnetfelder welche man am Betten vorfindet.
Sie formen Abweichungen auf das Erdmagnetfeld, welche hier ca. 45.000 nT ist.
Und diese Abweichungen sind z.B. mit ein Magnetometer gut messbar.

Wo manchmal Irre gemacht wird, sind unterirdische (also unter den Boden) befindliche metallische Leitungen, Trägerprofile, Betonarmierungen, usw. die magnetisch geworden sind. Das ist gut erkennbar, wenn man den Magnetometer umhoch bewegt; dann sollen die Werte senken.

PS. Wenn Sie sich mal die Mühe nehmen und das Buch von Wolfgang Maes auch wirklich zu lesen, würden Sie feststellen, dass Wolfgang Maes nicht viel von Wünschelrutengänger hält.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Magnetfeld, Gleichstrom, Betten

Erdstrahlen - Varianten eines Geschäftsmodells (I)

Gast, Mittwoch, 03.12.2008, 23:53 (vor 3913 Tagen) @ H. Lamarr

Kommentar: Seufz ... aktueller Wissensstand?

Ich kann auf diese rhetorische Frage noch ein paar alternative, besser gesagt konkretisierende Erläuterungen aus meiner kleinen Wissensdatenbank liefern:

Variante 1:
Berufsfachverband der Geopathologen und Baubiologen e.V.:
In der Erde entstehen durch Zerfallsprozesse ständig Neutronen. Treffen diese Neutronen auf den Menschen durchdringen Sie ihn ohne einen Schaden zu verursachen.
Ein Teil dieser Neutronen wird gebremst. Die Physiker sprechen dann von thermischen- oder gebremsten Neutronen, die dann einen viel größeren Wirkungsdurchmesser haben.
Diese gebremsten Neutronen werden im Körper von Atomkernen eingefangen.
Unsere Erfahrung ist, dass es Bereiche auf der Erde gibt, an denen deutlich mehr gebremste Neutronen vorkommen. Diese Bereiche nennen wir Störzonen. Die Belastung des Körpers durch solche Störzonen, ist eine Geopathische Belastung.

Variante 2:
Dipl.-Kfm. Werner Stutz (Geopathologe und Heilpraktiker), erdstrahlen.com:
Wasseradern (unterirdische Wasserläufe) als solche sind keine Erdstrahlen, sondern Erdstrahlen treten im Zusammenhang mit Wasseradern auf.
Es gibt aber auch Erdstrahlen, wo weit und breit keine Wasseradern sind und die auch nicht in einem Verlauf, wie er von Wasserläufen oder anderen geologischen Strukturen erwartet werden könnte, auftreten. Diese Erdstrahlen, die im Zusammenhang mit solchen sog. Gitternetzen auftreten, definieren sich darüber, wie lange sich die Seitenlinien der Gitternetzmaschen auf der Erdoberfläche abbilden. Bei Erdstrahlen geht man, so der Name, davon aus, daß die Quelle in der Erde liegt und die Strahlung von unten aus der Erde heraus kommt. Für eine ganze Reihe von Strahlungsarten trifft dies auch zu.
Darüber hinaus, der (Sammel-)Begriff Erdstrahlen gibt das eigentlich nicht her, kennt man auch Strahlungsarten, die von oben nach unten strahlen; die Quelle liegt irgendwo oberhalb der Erdoberfläche, irgendwo im Kosmos. So spricht man bei diesen Strahlungsarten, die in Streifen auftreten, von Kosmischen Streifen.

Variante 3:
Guido Huwiler, Baubiologe (Schweiz):
Es gibt verschiedenste Arten von Energielinien. Solche, die von Norden nach Süden verlaufen, oder von Westen nach Osten (Diagonal- und Globalnetzgitter). Diagonal dazu verlaufen die Curry-Linien in einem Abstand von ca. 4,5 Metern, die Hartmann-Linien mit 1,7 Metern Abstand. Dazu kommen weitere Reihen von Kraftlinien. Die Bekanntesten sind die Wasseradern, die physikalisch am besten zu messen sind.
Mit dem Szintillationszähler (hochempfindlicher Geigerzähler mit NaJ, Bleiabschirmung und Photomultiplier) können verschiedenste Störzonen zum Teil physikalisch nachgewiesen werden.

(Mein Favorit, wie man sich denken kann.)

Variante 4:
Ralf Holtrup, Baubiologe und Rutengänger
Jede Materie befindet sich in Schwingung, jedes Material hat sogar eine unverwechselbare Eigenschwingung.
Unterschiedliches Schwingungsverhalten bewirkt unterschiedliche Eigenschaften.
Erdstrahlenbereiche sind natürlich vorhandene Bereiche in dieser Welt, in denen erhöhte Potentiale von Schwingungen bzw. Schwingungsenergie festgestellt werden können.
Wasseradern sind Zonen im Erdreich, in denen sich Wasser bewegt. Durch die Reibung am umliegenden Material entstehen Schwingungen oder Felder, die auf Organismen einwirken.
Man kann sich das vorstellen wie bei einem Elektromagneten:
Magnetische Kräfte entstehen bei einem Elektromagneten dann, wenn Strom durch eine Spule fließt - umgekehrt entsteht Strom, wenn der Magnet in der Spule bewegt wird.

Auch magnetisch, aber etwas nüchterner die Variante 5 von Günter Rein (Rutengänger und Gesundheitsberater):
Unbestritten sind die magnetischen Linien oder Felder die sich von Pol zu Pol erstrecken und mit einem Kompass dargestellt werden können. Unbekannt ist sicher manchen, daß sich durch Geologische Verwerfungen hier eine sehr große Ablenkung ergeben kann. Durch geopatische Störzonen ergibt sich eine Anomalie des Erdmagnetfeldes.
(Fragt sich bloß, wieso er dann eine Rute benutzt)

Richtig lustig finde ich die Variante 6 von Detlef Blöbaum, Baubiologe www.bloebaum-baubiologie.de:
Erdstrahlen ist ein Sammelbegriff für folgende Strahlungen aus dem Erdreich: Wasseradern, Gesteinsverwerfungen, Gesteinbrüche und sogenannte Gitternetze.
FAQs (häufig gestellte Fragen)
Gibt es noch weitere Erdstrahlen, als die erwähnten fünf?
Es gibt noch weitere, aber diese fünf erwähnten sind die häufigsten.
Kann ich mein ganzes Haus gegen Erdstrahlen abschirmen?
Nein, man sollte nie ganze Häuser abschirmen. Die Strahlen würden umgeleitet und man weiss dann nie wo sie landen.

Variante 7 von http://www.schlafplatzentstoerung.de:
ERDSTRAHLEN sind eine der gefährlichsten Komponenten uns umgebender Strahlung. Das deshalb, weil sie teilweise mit atomarer Reststrahlung aus dem Erdinneren belastet sind, die uns schleichend belasten. Sie wirken besonders schädlich, wenn sich ein Lebewesen im waagerechten Zustand befindet.

Da Erdstrahlen etwa aller zwei Meter Strahlenbalken hervorbringen und deren Kreuzungen gefährlich werden können, sind ein großer Teil aller Schlafplätze von Mensch und Tier davon betroffen.

Wegen zusätzlicher Verwirblung, Spiegelung und Bündelung von nicht ausschließlich senkrecht aus der Erde austretenden Strahlen durch Wohnungsgegenstände kann die Entstörung nicht vom Laien durchgeführt werden. Vor der Nutzung teilentstörender Produkte muß daher gewarnt werden. Elektrosmog ist nur deshalb gefährlich, weil dieser Erdstrahlen reflektiert und verwirbelt. Bei einer Entstörung wird das gesamte Elektronetz erdstrahlenfrei. Somit sind alle elektrischen Geräte entstört.

Strahlen der Standards UMTS und DECT müssen als besonders gefährlich gelten, da sie gepulste Mikrowellen senden und Erdstrahlen großflächig verwirbeln. Hier kann ebenso ein Strahlenschutz vor den aggressiv auftretenden Erdstrahlen erfolgen.

Die Entstörung von Erdstrahlen beeinflußt den Funkverkehr nicht. Jene Frequenzen sind jedoch weniger gesundheitsschädlich, da sie im geschützten Raum keine Erdstrahlen mehr verwirbeln können.

Fortsetzung

Tags:
Geschäftsidee, Geopathologie, Erdstrahlung, Anomalien, Verwerfung, Gesundheitsberater, Eigenschwingung

Erdstrahlen - Varianten eines Geschäftsmodells (II)

Gast, Mittwoch, 03.12.2008, 23:56 (vor 3913 Tagen) @ Gast

Das uralte Wissen von der Zink-Kohle-Batterie schließlich wird herangezogen in Variante 8 von einer Firma XXXX, die mit einem Franchise-System Selbständigkeit als sogenannter "Baubiologischer Standortexperte" anbietet. Auf der Website der Firma heißt es u.a.:

Wasseradern strahlen mitunter sehr stark ab. Wodurch genau diese Strahlung verursacht wird, ist noch nicht vollständig geklärt. Man geht jedoch davon aus, dass die Reibung des Wassers an den verschiedenen Gesteinsschichten im Erdreich zu einem energetischen Effekt führt. Der Körper nimmt diese Energie auf und reagiert auf die Stimulation mit einer unmerklichen Verspannung.
[Bei Gesteinsbrüchen] kommt es zu dem Effekt, dass sich Gesteinsschichten berühren und aneinander reiben, die zuvor über Jahrmillionen hinweg durch isolierende Ton- oder Lehmschichten getrennt waren. Kommt nun beispielsweise eine Zink- mit einer Kohleschicht in Berührung, ergibt sich eine Reaktion, wie wir sie auch von der Batterie her kennen. Doch nicht nur Zink und Kohle, auch andere Mineralien können miteinander reagieren und auf diese Weise Strahlung freisetzen. Erdstrahlung, die durch Gesteinsbrüche entsteht, ist allgemein dafür bekannt, den Mineralhaushalt des Menschen durcheinander zu bringen.

[...] Keine übertriebene Angst vor Erdstrahlen.
Wir brauchen Erdstrahlen genauso wie wir Sonnenstrahlen brauchen.

Nachfolgend aufschlussreiche Zitate aus einer Broschüre dieser Firma:

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den ersten wichtigen Schritt getan, um Ihre Zukunft mit einem exklusiven Erfolgskonzept im stark wachsenden Gesundheitsmarkt zu gestalten. Die Nachfrage nach baubiologischen und radiästhetischen Hausuntersuchungen nimmt ständig zu. Hier werden qualifizierte Berater gesucht, die die Kunden eine professionelle Beratung wünschen.

Wir stellen an uns und an unsere Partner hohe Ansprüche. Den Qualitätsstandard sichern wir durch die solide Ausbildung unserer Partner zum „Baubiologischen Standortexperten“.

Für die Ausbildung gibt es keine beruflichen oder schulischen Voraussetzungen. Der gesamte Lehrstoff ist „laienverständlich“ aufbereitet, so dass keine technischen oder physikalischen Vorkenntnisse notwendig sind.

Baubiologische Standortberater von XXXXX sind ausgebildete Experten und werden für ihre Arbeit entsprechend gut bezahlt. Der Stundensatz liegt im Durchschnitt weit über dem von Handwerksberufen oder Angestelltentarifen.

Das Einkommen hängt im Wesentlichen von der Anzahl der durchgeführten Hausuntersuchungen ab. Kunden zahlen durchschnittlich 269,- € für die Untersuchung der ersten zwei Räume, für jeden weiteren Raum zusätzlich 30,- €. Durch den Verkauf von Abschirmprodukten erzielen unsere baubiologischen Standortberater einen Netto-Verdienst von 300 € bis 400 € und mehr pro Auftrag – bei einem Arbeitsaufwand von drei bis vier Stunden.

Modellrechnung, ausgehend von einem Auftrag pro Tag und einem durchschnittlichen Auftragswert von
Netto ca. 350 €

250 Aufträge pro Jahr: 80.500 €
ab KFZ-Kosten: 6.000 e
ab Franchisegebühr: 2.400 €
ab Werbung, Vorträge. Messen etc.: 6.000 €
ab Büro, Porto, Telefon Fax, Steuerberater: 2.000 €
ab Versicherung und Sonstiges: 1.500 €
Kosten gesamt: 17.900 €
Brutto-Rohertrag pro Jahr: 62.600 €
Brutto-Rohertrag pro Monat: 5.217 €

Ein Konzept, mit dem Sie in den nächsten Jahren bei entsprechendem Einsatz monatlich ca. € 4.000 bis € 6.000 verdienen können.

Tendenz steigend!

Der Markt:
20 Mio. Menschen leiden unter Schlafstörungen
10 Mio. Menschen haben ständig Migräne, Kopfschmerzen
12 Mio. Menschen plagen sich mit Rückenschmerzen
Jeder Dritte lebt mittlerweile in der Gefahr, an Krebs zu erkranken
Jede sechste Ehe bleibt ungewollt kinderlos
Mehr als 10 % aller Siebenjährigen sind Bettnässer

Ende der Zitate

Genannte Franchise-Firma „bildet“ "Berater" aus, die sich angesichts der genannten medizinischen Problemfelder- ausschließlich den zwei „Schadgrößen“ Erdstrahlen, genannt: "Geobiologie" und elektromagnetische Felder, genannt: "Elektrobiologie" widmen.

Die „Ausbildung“ der Franchise-Nehmer besteht aus einer

„Intensiv-Grundausbildung mit Abschluss-Zertifikat“

ergänzt durch

„Regelmäßige Fortbildungsseminare (neue fachliche Erkenntnisse und Vetriebswege, Persönlichkeitsentwicklung)“.

Ergänzende Leistungen:
„Komplett ausgearbeitete Info-Vorträge“
„Unterstützung bei den ersten Info-Vorträgen“

Nochmals die (nicht) erforderlichen Voraussetzungen:
Für die Ausbildung gibt es keine beruflichen oder schulischen Voraussetzungen. Der gesamte Lehrstoff ist „laienverständlich“ aufbereitet, so dass keine technischen oder physikalischen Vorkenntnisse notwendig sind.

Erwartet werden aber immerhin:
- Der Wille zum Erfolg
- Begeisterungsfähigkeit
- Neugier und Lernbereitschaft
- Kontaktfreudigkeit und Menschenliebe

„Und vor allem Fleiß, Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative.“

Grüße nach München

M. Hahn

Tags:
Baubiologie, Werbung, Lehm, Elektrobiologie, Radiästhet, Geobiologie

Umsetztung eines Geschäftsmodells

Karl, Donnerstag, 04.12.2008, 05:09 (vor 3913 Tagen) @ Gast

IZgMF Nachricht wird zielorientiert von Baubiologe Moldan eingesetzt.

"Schulen auf Elektrosmog prüfen"
Gemeinderat Johann Kuhn fordert Überprüfung aller Spittaler Bildungsstätten. Weil bisher wenig passierte, schritt er nun zum Selbstversuch. 01.12.2008

Zum Vergleich: Nach einem Standard der Firma BMW dürfen Mitarbeiter nur einer Strahlung von 100 Mikrowatt ausgesetzt sein. "Vorher klagten sie über Probleme, die von der Schnurlostelefon-Anlage kamen. Deren Basis sendet dauernd mit voller Leistung, egal ob telefoniert wird. Das ist, als säße man neben einem Handymast. Da gibt es Strahlungsdichten bis 100.000 Mikrowatt", warnt Moldan. Folgen sind Kopfweh, Müdigkeit, Sprach- und Schlafstörungen, Bluthochdruck. Kuhn: "Davor müssen wir Kinder schützen. Sie sind besonders empfindlich." Seit BMW in Schutzmaßnahmen investierte, gab es kaum noch Beschwerden, nur wissenschaftliche Studien gibt es nicht. Moldan rät jeder Firma zu einer Überprüfung: "Das kostet weniger, als wenn ein Mitarbeiter einen Tag krank ist." Ein Handy sei dagegen, wird nicht telefoniert, eher unbedenklich. Mytos BMW vorbildliche Fürsorge

Baubiologe Dietrich Moldan spürte
nach einem Umzug selbst gesundheitliche Folgen von Elektrosmog. Mit seinem Unternehmen ist er für Ärzte, Architekten, Firmen, Behörden tätig. Demnächst etwa in Dubai. Mytos Dubai.

Nachgeforscht: Bei einem "Jugend forscht"-Projekt wurde Mobilfunkeinfluss nach 20 Sekunden bewiesen. Die roten Blutkörperchen waren verklebt, dadurch der Sauerstofftransport gehemmt. Mytos Geldrolleneffekt


[Hinweis Moderator: BMW gibt DECT den Laufpass und setzt ab 2008 voll auf Mobilfunk
Diskussion zur aktuellen BMW Meldung (2008)]

Tags:
, BMW, Krötenwanderung, Moldan, Schule

BB-Franchise bekommt erneut Prüfsiegel

H. Lamarr @, München, Freitag, 23.10.2009, 00:29 (vor 3590 Tagen) @ Gast

Im Jahr 2007 ließ sich at-home baubiologie, das Franchise-System für baubiologische Standortberatung, erstmals vom Deutschen Franchise Nehmer Verband e.V. (DFNV) prüfen und erhielt das Siegel „Geprüftes System nach dem DFNV-Prüfstandard". In der vergangenen Woche stand Franchise-System athome baubiologiedie turnusgemäße Nachprüfung an. Das Ergebnis: Auch in den kommenden zwölf Monaten wird at-home das Zertifikat führen.

Kompletter Beitrag ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
franchise, at-home

Noch 'ne Krötenwanderung

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 04.12.2008, 00:52 (vor 3913 Tagen) @ H. Lamarr

Landau. Jetzt hat die Stadt Gewissheit. Ob sie deshalb Ruhe hat, ist eine andere Frage. Es geht um die Belastung durch Mobilfunkstrahlen für die Bürger. Die Stadt hat sie für über 1000 Euro messen lassen, um Argumente in der Hand zu haben, falls Fragen oder Kritik auf sie zukommen.

Uwe Münzenberg, Baubiologe, und Dagmar Hußlein, Diplomingenieurin für Umweltsicherung, von der Firma Anbus Analytik aus Fürth kommen dabei in ihrem Gutachten zu folgendem Schluss: »Die Immissionen des Mobilfunks liegen für den Fall, dass alle beantragten Frequenzkanäle durch die Betreiber genutzt werden, bei zwei bis 5,7 Prozent des in der Bundesimmissionsschutzverordnung festgelegten Grenzwertes und unterschreiten diesen damit.«

Mehr ...

Kleine Preisfrage: Wieviel sind "über 1000 Euro"?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Geschäftsmodell, Krötenwanderung, VDB, Anbus Analytik, Münzenberg, Immissionsschutz

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum