ZDF.reporter vom 07.11.07: Forumsbeiträge (Allgemein)

Gast, Montag, 12.11.2007, 01:31 (vor 5562 Tagen)

Hier die Forumsbeiträge zur Sendung ZDF.reporter, in der es um die Mobilfunkdebatte in Oberammergau ging.

ZDF.reporter vom 07.11.07: Forumsbeiträge

KlaKla, Montag, 12.11.2007, 12:34 (vor 5562 Tagen) @ Gast

Hier die Forumsbeiträge zur Sendung ZDF.reporter, in der es um die Mobilfunkdebatte in Oberammergau ging.

Werbung für Mobilfunk kritische Webseiten der Fundi-Szene und für Geschäftemacher.
Wenig Einträge von angeblich gleich Betroffenen. Es war eine Fernsehausstrahlung des ZDF. Ich unterstelle, hier wird von einer ganz geringen Minderheit DICK aufgetragen. Oberammergau ist nicht überall. Aber da wo Mobilfunkkritiker der Fundi-Szene aktiv waren kann ähnliches wie in Oberammergau entstehen.
Niemand außer das ZDF kann klar stellen wie viele Doppelposter am Werk waren.

--
Meine Meinungsäußerung

Frisch behauptet ist halb verloren

H. Lamarr @, München, Montag, 12.11.2007, 13:22 (vor 5561 Tagen) @ Gast

Hier die Forumsbeiträge zur Sendung ZDF.reporter, in der es um die Mobilfunkdebatte in Oberammergau ging.

Mir fällt bei den Forenbeiträgen auf, dass versucht wird darzustellen, Oberammergau sei überall. Fragt sich nun: Stimmt das?

Dazu eine kleine Berechnung: Oberammergau hat ungefähr 5500 Einwohner, etwa 100 davon klagen über Symptome seit Einführung von Edge. Nach Adam Riese ist der Prozentsatz der "bewusst" Betroffenen also bei rd. 2 %. Auf Deutschland mit 80 Mio. Einwohner bezogen müssten also rd. 1,45 Mio. bewusst Betroffene da sein, die anlässlich der ZDF-Sendung auch direkt angesprochen wurden. Bei angenommen 10 % Zuschauerquote müssten also 145 000 Betroffene die Sendung gesehen haben. Im Forum melden sich jedoch nur eine Handvoll zu Wort und selbst bei diesen ist nicht eindeutig klar, ob die nicht aus Oberammergau kommen. Die Behauptung "Oberammergau ist überall" kann so meiner Meinung nach hinten und vorne nicht stimmen, es handelt sich nur um das Wunschdenken Teil einer großen Bewegung zu sein. Was nun nicht heißen soll, dass es im Einzelfall nicht doch Betroffene gibt - aber eben nur im Einzelfall.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Oberammergau ist nur in Oberammergau

H. Lamarr @, München, Dienstag, 13.11.2007, 00:12 (vor 5561 Tagen) @ H. Lamarr

Die Behauptung "Oberammergau ist überall" kann so meiner Meinung nach hinten und vorne nicht stimmen, es handelt sich nur um das Wunschdenken Teil einer großen Bewegung zu sein. Was nun nicht heißen soll, dass es im Einzelfall nicht doch Betroffene gibt - aber eben nur im Einzelfall.

Herr Funk wünscht sich noch weitere Sendungen wie die der ZDF.reporter. Bei Licht besehen müsste er darüber aber vielleicht noch einmal schlafen, denn mittlerweile habe ich den Eindruck, dass derartige Sendungen, genauer das nachgeschaltete Forum, von den Sendeanstalten als Gradmesser für das Interesse der Bevölkerung herangezogen werden. Und da ist die Resonanz doch nun einmal deprimierend mager für die Oberammergauer:

In den 5 Tagen seit Erstausstrahlung der Sendung haben sich im ZDF-Forum bis heute nur gerade einmal 14 Poster des Themas angenommen (im Gegensatz zu Kuddel habe ich alle mitgezählt, die sich dort für das Thema interessiert haben, nicht nur die mobilfunkkritischen). Und sollten sich in den nächsten Tagen doch noch ein paar mehr zu Wort melden, dann mag das daran liegen, dass die schweizer Website Diagnose-Funk den TV-Beitrag der ZDF.reporter auf ihrer Website eingestellt hat.

Da kann im ZDF-Forum z.B. Paule27 sich noch so abrackern und behaupten: Es handelt sich inzwischen um ein bundesweites Problem, das mit Sicherheit noch weiter wachsen wird, je mehr die Menschen erfahren, dass ihre Gesundheit betroffen ist. Allein die nackten Zahlen sprechen eine ganz andere Sprache und entlarven Paule27 mühelos als Dampfplauderer.

Warum ich hier die Dampfplauderer angreife, die der Welt weismachen möchten, Oberammergau sei überall, hat nur einen Grund: Man muss nicht besonders helle sein, um zu erkennen, dass hier krampfhaft versucht wird, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen. Und diese peinliche Durchsichtigkeit des Manövers ist es, die mich ärgert, denn Leute wie diese Phrasendrescher im ZDF-Forum sind es, die den miesen Ruf der Mobilfunkkritiker als belächelte Sonderlinge auf dem Kerbholz haben. Hier versucht wieder einmal eine Handvoll Elektrosensibler mit den immerzu gleichen aber dennoch seit Jahren schon untauglichen Mitteln (dramatisches Schreckensszenario an die Wand pinseln) die Masse der "Besorgten" in der Bevölkerung für ihre Ziele zu instrumetalisieren. Liebe ES, was muss eigentlich noch alles passieren, damit ihr merkt, dass die Leute nicht so doof sind wie Ihr glaubt. Überlegt es euch gut, ob Ihr weitere TV-Sendungen mit angehängtem Forum fordern sollt, denn die bescheidene Anzahl der Diskussionsteilnehmer und Views macht doch immer nur aufs Neue deutlich: Oberammergau ist tatsächlich nur in Oberammergau.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Übertreibung, Oberammergau, Funk

Oberammergau ist nur in Oberammergau

Kuddel, Dienstag, 13.11.2007, 00:30 (vor 5561 Tagen) @ H. Lamarr

In den 5 Tagen seit Erstausstrahlung der Sendung haben sich im ZDF-Forum bis heute nur gerade einmal 14 Poster des Themas angenommen (dass Kuddel nur halb soviel gezählt macht angesichts der insgesamt sehr geringen Anzahl das Kraut auch nicht mehr fett).

Ich schrieb ja auch von "mobilfunkkritisch eingestellten" Schreibern. Da sind auch auch einige unkritisch eingestelle- z.B. Raylauncher- und einige Beiträge zu Cannabis-Mißbrauch dazwischen. Im ersten Moment habe ich mich gefragt, ob das dazugehört...

Oberammergau ist nur in Oberammergau

H. Lamarr @, München, Dienstag, 13.11.2007, 00:40 (vor 5561 Tagen) @ Kuddel

In den 5 Tagen seit Erstausstrahlung der Sendung haben sich im ZDF-Forum bis heute nur gerade einmal 14 Poster des Themas angenommen (dass Kuddel nur halb soviel gezählt macht angesichts der insgesamt sehr geringen Anzahl das Kraut auch nicht mehr fett).


Ich schrieb ja auch von "mobilfunkkritisch eingestellten" Schreibern. Da sind auch auch einige unkritisch eingestelle- z.B. Raylauncher- und einige Beiträge zu Cannabis-Mißbrauch dazwischen. Im ersten Moment habe ich mich gefragt, ob das dazugehört...

Das habe ich inzwischen ebenfalls mitgekriegt, Kuddel, und mein Posting nachträglich dementsprechend editiert, währenddessen Sie hier schon zu Werke gingen ... :-)

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

ZDF.reporter vom 07.11.07: Forumsbeiträge

Kuddel, Montag, 12.11.2007, 21:49 (vor 5561 Tagen) @ Gast
bearbeitet von Kuddel, Dienstag, 13.11.2007, 00:32

Hier die Forumsbeiträgezur Sendung ZDF.reporter, in der es um die Mobilfunkdebatte in Oberammergau ging.

Ich habe mir mal ein paar exemplarische Kommentare aus Beiträgen der insgesamt ca 7 mobilfunkkritisch eingestellten Schreiber herausgepickt:

...Auch belegen die weiteren zahlreichen Gerichtsverfahren, mit denen sich Anwohner bundesweit gegen die Errichtung von Sendemasten versuchen zu wehren, dass Oberammergau mit Sicherheit kein Einzelfall ist.

Hier werden Menschen als Betroffene und "Beleg" vereinnahmt, welche garnicht betroffen sind bzw. sein können, denn es wird ja erstmal geklagt und der Mast steht noch nicht.
Die Anwohner "wissen" nicht aus eigener Erfahrung, daß Masten ein vermeindliches Problem sind, sie machen sich Sorgen, weil Ihnen Oberammergauer Zustände prophezeit wurden.

Wie auch der Nachrichten- und Hochfrequenztechniker Dipl.-Ing. (FH) Werner Funk bereits festgestellt hat, lässt sich die NIEDERFREQUENTE 8,33 Hz Pulsung - mit "klassischen "Dämpfungsmaßnahmen" (Abschirmgewebe und/oder -farbe) kaum abschirmen.

Falls Herr Funk das wirklich so gesagt hat, möge ihm eine lange Nase wachsen.
Im Zusammenhang mit gepulsten, hochfrequenten Trägerwellen ist es purer physikalischer Unsinn und zeigt, wie sich Laien mit Titeln und pseudowissenschaftlichen Erklärungen beeindrucken und verängstigen lassen.

Mein 37-Jähriger Ehemann ....ist mühelos in der Lage, Handys noch in mehr als 50 Meter Entfernung mittels stechender Kopfschmerzen wahrzunehmen

Eine einzige solche "mühelose" Demonstration vor Fachpublikum könnte der Durchbruch für die Akzeptanz der Elektrosensiblen sein. Leider bleibt es nur bei Behauptungen, welche Laien beeindrucken sollen. Es folgen keine Taten.

Der ganze Ort leidet an Tinnitus, die Arztpraxen sind voll bis unters Dach

Maßlose Überteibung.

Lesen Sie doch einfach mal im Buch "Verkaufte Gesundheit" von Herrn Dr. Scheiner:

Dieser Tipp mußte ja kommen. Manchmal habe ich den Eindruck, daß Oberammergau ein Produkt von Dr. Scheiner ist.

Die Raten von Leukämie, Hirntumor und Lymphdrüsenkrebs haben sich in den letzten beiden Jahren bedenklich erhöht, vor allem bei Kindern....

...Das wäre wirklich schlimm. Eine Aussage, die jeden betroffen macht, aber für Laien schwer überprüfbar ist.

Zwischendurch die üblichen Angriffe statt Argumente:
Alle "Zweifler" und ungläubige Journalisten sind von der Mobilfunkindustrie bezahlt.
Das Fernsehen ist nicht unvoreingenommen, weil es selbst Funktechnik verwendet.

Stattdessen häufiger der Versuch, mit Links auf Baubiologenseitenden den Fernsehbeitrag als "Fliegenfänger" zu mißbrauchen.

Nun gut, es ist vielleicht meinerseits nicht ganz fair, da es sich hier teils um Betroffenen-Reaktionen und nicht um Expertenbeiträge handelt. Es ist jedoch offensichtlich, daß immer wieder dieselben Argumente herumgeistern, die irgendwo ihren gemeinsamen Ursprung haben müssen.

Hier noch ein paar Meinungen unkritisch / belustigt eingestellter Zuschauer/Beitragschreiber:

Merke: Tubensenf zerstört die Ozonschicht - jedenfalls hat noch keiner das Gegenteil bewiesen (Otto Waalkes)

... jeder fängt an, seine Befindlichkeit permanent zu überprüfen, ob ihm die bösen Funkwellen auch schon schaden... und plötzlich ist der Funkmast für alles verantwortlich, von Kopfschmerzen über Fehlgeburten bis zu Krebs und Impotenz

Tags:
Leukämie, Hirntumor, Tinnitus, Oberammergau, Pseudowissen, Impotenz

ZDF.reporter vom 07.11.07: Forumsbeiträge

Doris @, Dienstag, 13.11.2007, 00:00 (vor 5561 Tagen) @ Kuddel

Dieser Tipp mußte ja kommen. Manchmal habe ich den Eindruck, daß Oberammergau ein Produkt von Dr. Scheiner ist.

und vermutlich auch von Frau Dr. Waldmann-Selsam, die für "uns Elektrosensible kämpfen", so oft die Aussage von Betroffenen.
Ich habe mir den Beitrag über Oberammergau angeschaut und sah dieses kleine Häufchen der übrig Gebliebenen, die als "Kampftruppe" für die vielen Leidenden gesehen werden wollen. Ein Teil der Oberammergauer lässt sich mittlerweile von den Medien nicht mehr "vorführen". Ich kann den Leidensdruck der Oberammergauer nicht beurteilen, empfand den Beitrag jedoch als Trauerspiel und da frage ich mich, wo sind bei solchen MEdienberichten denn Dr. Scheiner und Frau Dr. Waldmann-Selsam, die sich angeblich für sie einsetzen?

Die Raten von Leukämie, Hirntumor und Lymphdrüsenkrebs haben sich in den letzten beiden Jahren bedenklich erhöht, vor allem bei Kindern....

...Das wäre wirklich schlimm. Eine Aussage, die für Laien schwer überprüfbar ist.

Ob sich die Rate bei den o.g. Erkrankungen in den letzten beiden Jahren bedenklich erhöht hat, das weiß ich nicht, aber hier habe ich das gefunden.

Martin Röösli stellte die derzeit laufende "CEFALO" Fall-Kontroll-Studie (an international case-control study on brain tumours in children and adolescents) vor, die in der Schweiz, Dänemark, Schweden und Norwegen zum Hirntumorrisiko von Kindern (Alter: 7-19 Jahre) durchgeführt wird, die im Untersuchungszeitraum 2004-2008 Mobiltelefone benutzen. Der Kopf ist der exponierteste Teil des Körpers bei Nutzung eines Handys, und Kopftumore sind die verbreitetsten Tumore bei Kindern (~25% aller Tumore im Kindesalter, wenn sie auch sehr selten auftreten). Bei CEFALO wurde das Design einer Fall-Kontroll-Studie gewählt, da diese Methode effizienter ist bezüglich seltener Krankheiten, die eine sehr geringe Inzidenz aufweisen (Hirntumore in der Altersgruppe 7 - 19 Jahre: ~3 Fälle auf 100.000 Personen pro Jahr).

steht auf Seite 4 und da erfährt man auch noch mehr über
INTERPHONE-Kids. Die ersten ERgebnisse sollen bis 2009 vorliegen.

Tags:
Elektrochonder, Leidensdruck, Tumor, Röösli

ZDF.reporter vom 07.11.07: Forumsbeiträge

H. Lamarr @, München, Dienstag, 13.11.2007, 00:28 (vor 5561 Tagen) @ Doris

und da frage ich mich, wo sind bei solchen MEdienberichten denn Dr. Scheiner und Frau Dr. Waldmann-Selsam, die sich angeblich für sie einsetzen?

Beruflich verhindert, Krankheit, privater Termin, Ablehnung durch TV-Redaktion ... es gäbe schon gute Gründe, warum die zwei oder andere Fundi-Schwergewichte an den Drehtagen vor Ort nicht präsent gewesen sind. Wenn ich aber von meinen Anhängern so inbrünstig hofiert werde, könnte ich meinen Schäfchen am Feierabend ja wenigstens im ZDF-Forum ein wenig Beistand leisten. Aber selbst dort gilt: 100 % Fehlanzeige, weit und breit kein Schutzpatron in Sicht. Was mich in meiner These bestärkt, dass die Angst der Fundi-Frontleute vor offenen Foren mit der Angst des Torwarts vorm Elfmeter gleichzusetzen ist: keiner will gerne einen reinkriegen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

ZDF.reporter vom 07.11.07: Forumsbeiträge

Marianne, Samstag, 17.11.2007, 20:49 (vor 5556 Tagen) @ H. Lamarr

Jetzt schaue ich nach Monaten hier mal wieder rein und es ist der gleiche Quatsch zu lesen wie eh und je.
Als wenn Ihr es nicht besser wüßtet daß Oberammergau überall ist! Viele, wie auch ich, habe direkt ans ZDF geschrieben, nicht in diesem Forum.
Gute Nacht IZGMF-Forum!!!

Gute Nacht Marianne

H. Lamarr @, München, Sonntag, 18.11.2007, 01:50 (vor 5556 Tagen) @ Marianne

Viele, wie auch ich, habe direkt ans ZDF geschrieben, nicht in diesem Forum.
Gute Nacht IZGMF-Forum!!!

Gute Nacht Marianne,

Merken Sie eigentlich noch was? Woher, können Sie denn wissen, dass viele direkt ans ZDF geschrieben haben, wenn die vielen nicht immerzu dieselben sind, die ohnehin aufgrund einer Rundmail an die tapferen Kämpfer sowieso immerzu brav in die Tasten hauen?

Aber es kommt noch besser: Die Oberammergauer werben jetzt sogar schon dort für Briefe und E-Mails ans ZDF, wo ein errichteter Sendemast noch nicht einmal in Betrieb genommen wurde und deshalb keinerlei Beschwerden da sein können! Machen Sie sich nix draus, Marianne, Logik war noch nie die Schokoladenseite von Fundis.

Also: Träumen Sie mal schön weiter ...

Gute Nacht Marianne

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Viele Beschwerden = 3 Beschwerden

Karl, Sonntag, 18.11.2007, 12:31 (vor 5556 Tagen) @ Marianne
bearbeitet von Karl, Sonntag, 18.11.2007, 12:53

Als wenn Ihr es nicht besser wüßtet daß Oberammergau überall ist!

Ja, ja.

Viele, wie auch ich, habe direkt ans ZDF geschrieben, nicht in diesem Forum.

Das glaub ich ihnen Marianne

1+1 = 2 oder ein PAAR.
2+1 = 3 oder auch VIELE.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum