Beweise, daß Du sensibel bist (Allgemein)

Anna, Freitag, 27.07.2007, 11:49 (vor 4564 Tagen)
bearbeitet von Anna, Freitag, 27.07.2007, 12:05

Marianne -

was meinen Sie:

ist es leichter etwas zu beweisen was ist oder etwas das nicht ist.

Anka wird sich schwer tun auf Dauer zu beweisen daß es die sogenannte Elektrosensibilität nicht gibt.

Ist Ihnen aufgefallen, daß Anka bereits seit mehreren Wochen um Worte ringt, was sie noch alles bringen könnte um von den Tatsachen abzulenken?

Jeden Tag werden diese Beiträge krampfhafter. Irgendwann wird Anka daran glauben müssen denn es ist unmöglich sich auf Dauer den Gegebenheiten entgegen zu stemmen.

Ich jedenfalls weiß aus eigener Erfahrung, daß es Menschen gibt die auf technisch erzeugte Wellen und die dazu gehörenden Modulationen unterschiedlich stark reagieren, so sicher wie es wetterfühlige Menschen gibt.

Wer das Wetter spürt, spürt auch die Funktechnik.

Der Sinn, mit dem das registriert wird ist der selbe. Braucht es da noch Beweise?

Nur der Name für diesen Sinn wird noch gesucht.


Vielleicht fällt ja Anka etwas dazu ein.

Der Name "Unsinn" ist aber schon anderweitig vergeben.

Anna

Beweise, daß Du sensibel bist

helmut @, Nürnberg, Freitag, 27.07.2007, 14:56 (vor 4564 Tagen) @ Anna

Marianna


was meinen Sie?


Mfg
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Sinnfindung

Anna, Freitag, 27.07.2007, 22:37 (vor 4563 Tagen) @ helmut

Marianna

Helmut,

bitte lesen Sie mein posting noch einmal ganz in Ruhe.
Dann bemühen Sie sich bitte mit mir wohlwollend umzugehen und zuletzt antworten Sie mir bitte in ganzen Sätzen.
Dann kommen wir in einen Dialog.

Beweise, daß Du sensibel bist

Karl, Freitag, 27.07.2007, 17:15 (vor 4563 Tagen) @ Anna

Das hat doch alles keinen Sinn.

Ja! Beweise es!

AnKa, Freitag, 27.07.2007, 17:38 (vor 4563 Tagen) @ Anna

Anka wird sich schwer tun auf Dauer zu beweisen daß es die sogenannte Elektrosensibilität nicht gibt.

Dieser verquere Beitrag von (Mari?-)Anna gibt noch einmal Anlaß, hervorzuheben, warum diese UMTS-Feldstudie als so sehr bemerkenswert eingestuft werden kann:

Diese Studie simuliert nämlich das, was Mobilfunkgegner so oft schon behauptet haben: Eine (meist frisch installierte) Mobilfunkantenne wird entdeckt, und in den Folgemonaten schwellen die Befürchtungen und die Klagen über Gesundheitsbeschwerden an. Es wird über Beschwerden berichtet, Angstszenarien werden verbreitet, usw. usf.

Die Macher der genannten Studie inszenierten nichts anderes: Sie wählten einen vergleichbaren Zeitraum (3 Monate), registrierten die Berichte "Betroffener" - glichen diese jedoch zeitlich mit per Zufallsgenerator erzeugten An- und Abschaltephasen des Senders ab.

Leutchen wie Marianne, die in diesem Forum zu berichten wussten, daß sie die Strahlung am Münchener Marienplatz spüren, scheiterten nun aber sonderbarerweise am Kontrollraster, das durch diesen Studienaufbau gegeben war.

Als ein gewichtiges Resultat kann man schlussfolgern, daß den Berichten "Betroffener" mit Skepsis zu begegnen ist. Diese ist bei Behauptungen über unmittelbares Strahlenfühlen ebenso angebracht, wie gegenüber vorschnellen Rückschlüssen auf die Herkunft tatsächlich auftretender Beschwerden.

Man kann aus dieser Studie auch mittelbar folgern, daß die Anwesenheit eines einzelnen, rührigen Panikmachers in der Tat dazu führen kann, daß Menschen krank werden. Ein solcher Agitator beeinflusst die Erwartungshaltung labiler wie auch des- bzw. uninformierter Menschen. Das Verteilen von Flugblättern mit darin enthaltenen Angstszenarien und Sendemasten mit Totenköpfen, das Sammeln von Unterschriften gegen "den Sender" sollte man schon aus diesem Grund kritisch betrachten.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Die alte Masche

Anna, Freitag, 27.07.2007, 22:51 (vor 4563 Tagen) @ AnKa

Dieser verquere Beitrag von (Mari?-)Anna


Sie lesen nicht richtig und antworten daneben. Was Sie aber gut können ist
Ihre bekannte Masche anzuwenden, Menschen in die Pfanne zu hauen.


<< gibt noch einmal Anlaß,
hervorzuheben<<

Ablenkungsmannöver sind Ihre feige Methode nicht auf den Punkt zu kommen.

Sie haben keine Ahnung vom Ablauf der Körperfunktionen, dürfen Sie auch gar nicht, Sie würden nämlich sonst Respekt bekommen, das paßt nicht in Ihr Weltbild.

Es ging in meinem posting um Sinnfindung!!!!


Anna

Altbekannt...

AnKa, Samstag, 28.07.2007, 17:24 (vor 4562 Tagen) @ Anna

Was Sie aber gut können ist Ihre bekannte Masche anzuwenden, Menschen in die Pfanne zu hauen.

Ablenkungsmannöver sind Ihre feige Methode nicht auf den Punkt zu kommen.

Sie haben keine Ahnung vom Ablauf der Körperfunktionen, dürfen Sie auch gar nicht, Sie würden nämlich sonst Respekt bekommen, das paßt nicht in Ihr Weltbild.

(?)

Bei Ihrer bisher so kurzen Verweilzeit in diesem Forum (Stand eben: 3 Postings bis dato) frag ich mich, woher Sie mich so gut kennen wollen, daß Sie sich berechtigt fühlen, so zu urteilen, "Anna". Ganz abzusehen von Ihrem unhöflichen Deutsch, das mich halt irgendwie an die Teilnehmerin Marianne erinnert.

Es ging in meinem posting um Sinnfindung!!!!

Das ist zwar darin nicht zu erkennen, aber wenn's denn so sein sollte, dann diskutieren Sie doch hier weiter.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Beweise, daß Du sensibel bist

Marianne, Freitag, 27.07.2007, 19:53 (vor 4563 Tagen) @ Anna

Liebe Anna,
diesen Quatsch von AnKa lese ich schon lange nicht mehr, da schlafen mir die Füße ein, immer das selbe Gelaber.:sleeping: Sie/oder er sollte sich an einen Verkaufsstand in der Fußgängerzone stellen und Reibeeisen verkaufen, da wäre sie/er sicher erfolgreich. Das Produkt paßt auch noch zum Typ.
Für mich stellt sich die Frage nicht ob es Personen gibt die auf Elektrosmog reagieren oder nicht. Ich kenne genug Betroffene und deren Leiden. Einige sind verzweifelt, weil sie keine Möglichkeit mehr sehen am normalen Leben teilnehmen zu können.
Anstatt diesen Menschen zu helfen und mit Hochdruck nach Lösungen zu suchen, wird hier jeder der sich gegen diese teuflische Technologie einsetzt als Idiot abgestempelt.
Menschenverachtend ist das, anders kann ich es nicht sagen.
Ich habe auch schon lange keine Lust mehr dieses dumme Geschwätz hier im Forum durchzulesen.
Ab und zu schaue ich rein und finde auch mal was Vernünftiges wie von Ihnen.
Aber erwarten Sie nicht zuviel, auch Sie werden zerredet. Wie alles Vernünftige in diesem Forum keinen Platz hat.
Wir können uns gerne per eMail weiter austauschen.
So, meine lieben Forumsteilnehmen, jetzt könnt Ihr wieder jeden meiner Sätze zerlegen, neu zusammen setzen, oder was Euch noch so alles einfällt.
Mir ist es völlig Schnuppe.
Marianne.

Tags:
Zersplitterung, Menschenverachtung

Konrad Adenauer

KlaKla, Freitag, 27.07.2007, 20:55 (vor 4563 Tagen) @ Marianne

"Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?" (Konrad Adenauer)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Provokation

Konrad Adenauer

Marianne, Freitag, 27.07.2007, 21:12 (vor 4563 Tagen) @ KlaKla

"Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?" (Konrad Adenauer)

Wie wahr, wie wahr....

Schon wieder gelogen!

helmut @, Nürnberg, Freitag, 27.07.2007, 21:53 (vor 4563 Tagen) @ Marianne

Ich habe auch schon lange keine Lust mehr dieses dumme Geschwätz hier im Forum durchzulesen.

Erst heute früh waren Sie wieder sehr aktiv

Ab und zu schaue ich rein ...
Marianne.

Das merkt man an der Anzahl Ihrer Einträge!
Ich bin angeblich ja sehr aktiv.
Sie haben aber 10 Einträge mehr als ich und das, obwohl Sie erst 1 Jahr hier aktiv sind.


MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Quatsch, wie alles hier

Marianne, Freitag, 27.07.2007, 21:59 (vor 4563 Tagen) @ helmut

Sie haben aber 10 Einträge mehr als ich und das, obwohl Sie erst 1 Jahr hier aktiv sind.

Na, dann lesen Sie mal ob etwas Sinnvolles dabei war. Dafür habe ich nicht viel Zeit gebraucht und dieses sinnlose, leere Gequassel muß man sich dazu auch nicht durchlesen. Dieses Forum ist tot, Ihr habt es nur noch nicht bemerkt.
Wer wirklich zum Thema etwas zu sagen hat wird hier nichts mehr von sich geben.
Die Zeit des IZGMF Forums ist definitiv abgelaufen.
Macht das Licht aus und schaltet den Strom ab.

Quatsch mit Soße

helmut @, Nürnberg, Freitag, 27.07.2007, 22:10 (vor 4563 Tagen) @ Marianne

Sie haben aber 10 Einträge mehr als ich und das, obwohl Sie erst 1 Jahr hier aktiv sind.

Na, dann lesen Sie mal ob etwas Sinnvolles dabei war. Dafür habe ich nicht viel Zeit gebraucht und dieses sinnlose, leere Gequassel muß man sich dazu auch nicht durchlesen. ...

Sie geben es hier selbst zu. Viel Sinnvolles von Ihnen war angeblich nicht dabei. Sie schreiben (antworten) viel, haben aber das meiste nicht gelesen geschweige denn verstanden. Und das ist das Problem allgemein bei den Mobilfunkkritikern.

Rumschreien, wichtigmachen, obwohl man nicht richtig informiert ist oder die Sache nicht verstanden hat.

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Quatsch, wie nichts hier

H. Lamarr @, München, Freitag, 27.07.2007, 22:18 (vor 4563 Tagen) @ Marianne

Dieses Forum ist tot, Ihr habt es nur noch nicht bemerkt.

Und woran merke ich das?

Wer wirklich zum Thema etwas zu sagen hat wird hier nichts mehr von sich geben.

Mit Verlaub: Schön blöd, denn nirgendwo sonst bekommen Sie eine derartige Bühne geboten, die täglich bis zu 1000-mal besucht wird.

Die Zeit des IZGMF Forums ist definitiv abgelaufen.

Naja, es riecht vielleicht schon ein wenig. Aber nicht nach Verwesung, sondern nach Missgunst. Sollte die Zeit dieses Forums tatsächlich abgelaufen sein, wäre dies nicht weiter schlimm. Nur: Sie, Marianne, haben mit Sicherheit nicht darüber zu Befinden, was die Besucher dieses Forums möchten. Wir werden sehr bald sehen, ob Ihre Prognose zutrifft.

Macht das Licht aus und schaltet den Strom ab.

Das hätten Sie wohl gerne, machen wir aber nicht! Jetzt erst recht nicht. Ätsch :-P. Ich gehe mal davon aus, Marianne, dass Ihr Aggressionsschub, den Sie hier in bayerischer Grantlertradition zum besten geben, von einem gewissen Dr. Schnellredner gesponsert wurde. Und wenn dies zutrifft, dann, meine Liebe, kann ich Ihnen nur eines wünschen: Gute Nacht!

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Quatsch, wie nichts hier

Marianne, Freitag, 27.07.2007, 22:21 (vor 4563 Tagen) @ H. Lamarr

Wer ist "Dr. Schnellredner"?

Quatsch, wie nichts hier

H. Lamarr @, München, Freitag, 27.07.2007, 22:24 (vor 4563 Tagen) @ Marianne

Wer ist "Dr. Schnellredner"?

Ja denken Sie halt einfach mal nach, dann müsste es irgendwann klingeln ...

Marianne, die Eingeweihte

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 28.11.2007, 23:14 (vor 4439 Tagen) @ Marianne

Dieses Forum ist tot, Ihr habt es nur noch nicht bemerkt.
Die Zeit des IZGMF Forums ist definitiv abgelaufen.
Macht das Licht aus und schaltet den Strom ab.

Aus heutiger Sicht bekommen diese zusammenhanglosen Zeilen plötzlich einen Sinn. Da hatte eine eingeweihte Marianne wohl alle Mühe, nicht herauszuplatzen :cool:.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Abweichler, Zersplitterung

Sinnfindung

AnKa, Donnerstag, 29.11.2007, 18:32 (vor 4438 Tagen) @ Anna

Wer das Wetter spürt, spürt auch die Funktechnik.

Der Sinn, mit dem das registriert wird ist der selbe. Braucht es da noch Beweise?

Nur der Name für diesen Sinn wird noch gesucht.

Vielleicht fällt ja Anka etwas dazu ein.

Vielleicht der sechste?

Aber bei dieser Gelegenheit - Diese Versuchsanordnung finde auch ich wegen der zu kurzen Expositionszeit ein bißchen unfair. Fünf Sekunden an, fünf Sekunden aus, da kommen als Probanden doch definitiv nur Schnellmerker in Frage.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Der 6. Sinn

Anna, Donnerstag, 29.11.2007, 23:32 (vor 4438 Tagen) @ AnKa

Das ist ein altes posting von mir.

Wer das Wetter spürt, spürt auch die Funktechnik.

Der Sinn, mit dem das registriert wird ist der selbe.

Braucht es da noch Beweise?

Nur der Name für diesen Sinn wird noch gesucht.
Vielleicht fällt ja Anka etwas dazu ein.

Vielleicht der sechste?

Gar nicht mal so schlecht ANKA :ok:

Das wäre dann ja der Sinn für Feinfühligkeit und gute Aufnahmefähigkeit für die Frequenzen, bzw. Signale aus der Natur, die den modernen Menschen heut im allgemeinen schon fast abhanden gekommen sind ?

Diese Disziplin wird in der Naturheilkunde gelehrt und praktisch ausgeführt und angewendet.

So mancher "austherapierte Patient" fand damit noch Hilfe und Gesundung.
Haben Sie schon davon gehört, daß in England "Geistige Heiler" in den Krankenhäusern zugezogen werden, wenn Ärzte mit ihrem Latein am Ende sind? Da wird mit Gebet geheilt und mit Natur-Frequenzen die über diesen sechsten Sinn laufen, mit dem Ziel die Ausgewogenheit der Lebenskraft wieder herzustellen.

Die Tiere haben diese Fähigkeit noch und können sich meistens damit selber helfen.
Die Menschen, die diesen Sinn noch haben, werden leider von einigen, die ihn nicht mehr haben als Psychopathen betitelt.

Tiere helfen Menschen z.B. in der Delphintherapie, eben mit diesem Sinn und die Kinder, denen geholfen wird, regeln sich wie selbstverständlich auf diese Frequenzen ein.
Ein großes Glück, daß es das gibt.

Womit ich wieder zum Thema des Forums zurückkehre.

Diese wunderbaren Tiere werden aufgrund ihrer Fähigkeit Frequenzen zu empfangen beim Funk-Fischen an ihrem Sensorium so verletzt, daß sie in den Tod getrieben werden.

Mit technischen Frequenzen kann man heilen und kränken. Und

"Was kränkt macht krank".


Anna

Tags:
Naturheilkunde, Psychopathen

Was krank macht und was die Gesundheit fördert

AnKa, Freitag, 30.11.2007, 02:52 (vor 4438 Tagen) @ Anna

Vielleicht der sechste?

Gar nicht mal so schlecht ANKA :ok:

Das wäre dann ja der Sinn für Feinfühligkeit und gute Aufnahmefähigkeit für die Frequenzen, bzw. Signale aus der Natur, die den modernen Menschen heut im allgemeinen schon fast abhanden gekommen sind ?

Diese Disziplin wird in der Naturheilkunde gelehrt und praktisch ausgeführt und angewendet.

So mancher "austherapierte Patient" fand damit noch Hilfe und Gesundung. Haben Sie schon davon gehört, daß in England "Geistige Heiler" in den Krankenhäusern zugezogen werden, wenn Ärzte mit ihrem Latein am Ende sind? Da wird mit Gebet geheilt und mit Natur-Frequenzen die über diesen sechsten Sinn laufen, mit dem Ziel die Ausgewogenheit der Lebenskraft wieder herzustellen.

Tiere helfen Menschen z.B. in der Delphintherapie, eben mit diesem Sinn und die Kinder, denen geholfen wird, regeln sich wie selbstverständlich auf diese Frequenzen ein.

Die eher esoterischen "Erklärungen" für die Wirkung solcher Methoden wie "Geistheilen", Warzenbesprechen, Placebovergabe usw. usf. werden in letzter Zeit mehr und mehr durch seriöse Forschungsergebnisse ersetzt. Der SPIEGEL beschrieb das vor einiger Zeit in einem Leitartikel zum Thema "Die Kraft der Einbildung". In die gleiche Richtung -dies als Beispiel- geht z.B. dieser Artikel, der die Forschung um die Wirkung von Placebos thematisiert:

"Die Placebo-Medikamente - unter anderem Scheinschmerzmittel - aktivieren nämlich dieselben Gehirnregionen wie die echten Wirkstoffe. Was in den aktivierten Hirnarealen der Getäuschten tatsächlich abläuft, war bislang aber unklar.

Bereits in früheren Studien gab es jedoch Hinweise auf eine Beteiligung des so genannten Endorphinsystems: Als Reaktion auf Schmerzreize kann der Körper natürliche opiumähnliche Substanzen bilden, die an den Rezeptoren von Nervenzellen andocken und so die Weiterleitung des Schmerzreizes blockieren."

So ersetzt also das Denken nach und nach die manchen Menschen wichtigen, romantischen Vorstellungen von der allseits gütigen Natur.

Im Umkehrschluss kann man übrigens aus dem Wissen um die "Kraft der Einbildung" herleiten, daß die psychische Affirmation, der Mast mache krank, langfristig gar Krankheiten auszulösen vermag.

Mein dringender Rat an ängstliche wie auch gesundheitlich labile und psychisch kranke Menschen bestünde also darin, sich von Panikmachern und Angstschürern tunlichst fernzuhalten. Beziehungsweise, sich darin zu üben, diesen Leuten ein klares und kräftiges "NEIN!" entgegenzuhalten. Solche Übungen dienen der Ichstärkung, fördern den Selbstrespekt und auf Dauer das Funktionieren des Immunsystems. Chronische Angstzustände, so darf man inzwischen annehmen, bewirken das genaue Gegenteil.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

6. Sinn

Anna, Freitag, 30.11.2007, 11:38 (vor 4438 Tagen) @ AnKa
bearbeitet von Anna, Freitag, 30.11.2007, 12:13

Es ist wichtig hier einmal durchzugreifen.

Ihr posting begann mit einer Antwort auf eine Frage aus einem alten posting von mir.

Welchen Namen könnte man einem Sinn geben, den die ES noch haben.


Ihre Antwort ist nun:

Vielleicht der sechste?

Gar nicht mal so schlecht ANKA :ok:

Das wäre dann ja der Sinn für Feinfühligkeit und gute Aufnahmefähigkeit

für die Frequenzen, bzw. Signale aus der Natur, die den modernen Menschen
heut im allgemeinen schon fast abhanden gekommen sind ?

Diese Disziplin wird in der Naturheilkunde gelehrt und praktisch

ausgeführt und angewendet.

Ist Ihnen entgangen, daß immer mehr Schulmediziner auf Naturheilweisen umsteigen?
Da muß doch was dran sein!

So mancher "austherapierte Patient" fand damit noch Hilfe und Gesundung.

Haben Sie schon davon gehört, daß in England "Geistige Heiler" in den
Krankenhäusern zugezogen werden, wenn Ärzte mit ihrem Latein am Ende sind?
Da wird mit Gebet geheilt und mit Natur-Frequenzen die über diesen sechsten
Sinn laufen, mit dem Ziel die Ausgewogenheit der Lebenskraft wieder
herzustellen.

Tiere helfen Menschen z.B. in der Delphintherapie, eben mit diesem Sinn

und die Kinder, denen geholfen wird, regeln sich wie selbstverständlich
auf diese Frequenzen ein.

Die eher esoterischen "Erklärungen" für die Wirkung solcher Methoden wie
"Geistheilen", Warzenbesprechen, Placebovergabe usw. usf. werden in
letzter Zeit mehr und mehr durch seriöse Forschungsergebnisse ersetzt.


Anka Sie lesen wieder nicht richtig.
Ich schrieb nicht "Geistheilen" sondern "geistiges Heilen". Das erste hat mit dem zweiten nichts zu tun. Bemühen Sie doch einmal die Literatur und lesen Sie bei Harry Edwards nach, da werden Sie staunen, was es alles gibt.


Jetzt lassen Sie mich einmal sortieren zwischen dem Verursachen von gesundheitsgefährdenen Mißständen und einer ehrlichen Auseinandersetzung darüber, wie wir die Sache wieder in Ordnung bringen könnten, ohne daß zu viele Federn fliegen.

Erst einmal das:
Ohne Mobilfunk gäbe es diese Seite nicht und viele Probleme auf dem gesellschaftlichen und gesundheitlichen Gebiet einfach auch nicht.

zweitens:
Wer heilt hat recht.

drittens:
Der Natur des Menschen, der Tiere und der Pflanzen ist es total egal, woher die Weisheiten kommen die ein Gleichgewicht wieder herstellen sollen, was zählt ist, daß endlich Abhilfe kommt.


Zu den Warzen:
diese wurden schon besprochen und vertrieben, da waren die Erzeuger des heutigen "Wissenschaftsdenkens" noch nicht einmal gedacht, geschweige denn selbst erzeugt.

Virchow der Vater dieses Zeitgeistes hatte noch Respekt vor der Natur, seine Schüler schaffen das immer mehr ab.

Daß da blos kein falscher Eindruck entsteht - Ich bin begeistert von manchen Errungenschaften der Wissenschaft, nämlich denen, welche die Menschheit voranbringen, ohne sie auf anderen Gebieten zu knechten und zu verletzen.
Es gibt nämlich den Verdacht, daß unter dem Deckmantel seriöser Wissenschaft teuflische Dinge erdacht werden.

Ich hatte vorgestern ein Gespräch mit einem Biochemiker und Apotheker, der fragte mich, warum eigentlich seit Jahren auf dem Gebiet der Mobilfunkkritik nichts vorwärts geht. Es sei doch alles erforscht und bewiesen, worauf wird denn noch gewartet mit einer Reaktion darauf?

Da ist mir die Spucke weg geblieben.

Er sagte dann noch sinngemäß: " Ich bin seit 10 Jahren nicht mehr in der Arzneimittelforschung tätig, ich weiß aber, wie weit man geht, um nichts zu finden, wenn man nichts finden will. Haben Sie den Film gestern Abend gesehen? der war sehr nah an der Realität, leider. So geht es sicher auch in der Mobilfunkforschung zu. Ich kann nur warnen davor, die Dinge auf die lange Bank zu schieben. Die Zelle als kleinster Baustein eines Organismus' nimmt es sehr übel, wenn zu lange gegen ihre Natur vorgegangen wird."

Der

SPIEGEL beschrieb das vor einiger Zeit in einem Leitartikel zum Thema "Die
Kraft der Einbildung". In die gleiche Richtung -dies als Beispiel- geht
z.B. dieser Artikel, der die Forschung um die Wirkung von Placebos
thematisiert:

Vorsicht Anka, jetzt ist es wieder arg glatt für unser Forum hier.

"Die
Placebo-Medikamente - unter anderem Scheinschmerzmittel - aktivieren
nämlich dieselben Gehirnregionen wie die echten Wirkstoffe. Was in den
aktivierten Hirnarealen der Getäuschten tatsächlich abläuft, war bislang
aber unklar.

Bereits in früheren Studien gab es jedoch Hinweise auf eine Beteiligung
des so genannten Endorphinsystems: Als Reaktion auf Schmerzreize kann der
Körper natürliche opiumähnliche Substanzen bilden, die an den Rezeptoren
von Nervenzellen andocken und so die Weiterleitung des Schmerzreizes
blockieren.
"


Oh Mann Oh Mann:

Die Klaviatur, auf der Sie hier spielen ist die Natur des Menschen und da gibt es Wohlklang oder Mißklang. Sie können darauf spielen wie ein Gott, oder wie ein Henker. Wem würden Sie lieber zuhören?

So ersetzt also das Denken nach und nach die manchen Menschen wichtigen,
romantischen Vorstellungen von der allseits gütigen Natur.

Frederic Fester schrieb vor Jahren ein Buch mit dem Titel "denken, lernen und vergessen" das hat mir gedient zu lernen, warum denken allein nicht ausreicht um die Welt zu erklären.

Ohne Natur kommen Sie nicht aus Punkt

So weit mir bekannt ist, kann man mit einer Herz-Lungenmaschine die Atmung und den Herzschlag nur bis zu einer gewissen Zeitgrenze ersetzen. Woher nehmen Sie bitte die danach hoffentlich wieder einsetzende Lebenskraft?

Ich möchte nicht in der Haut eines Chirurgen stecken, der diese Technik benützt hat und nach der OP versucht, das Herz wieder anspringen zu lassen: Kommt es, oder kommt es nicht, das ist dann die Frage.

Wenn Gott und die Natur des Patienten es will, kommt es wieder in Schwung, sonst heißt es einfach "Operation gelungen, Patient tot"

Vor genau 14 Tagen habe ich um meinen 60jährigen Vetter gezittert, der eine Aortenklappe ersetzt bekam. Da habe ich wieder einmal die Ärzte mit meinen Gebeten begleitet. Die gekachelten Wände der Operationssäle sind geschmückt mit Stoßgebeten und Danksagungen von Ärzten und Angehörigen, man muß es nur zu lesen wissen.

Abschließend ein Rat von mir, die schlaflose Nächte zur genüge kennt.

Schlafen Sie wieder einmal richtig aus, denn nachts um 2 dienen Sie keinem mehr, Ihrer angebeteten Wissenschaft nicht und Ihrem 6. Sinn nicht.

Anna:waving:

Tags:
Druck

Mit allen Sinnen im Hier und Jetzt

AnKa, Freitag, 30.11.2007, 17:13 (vor 4437 Tagen) @ Anna

Wer heilt hat recht.

Zum Beispiel das Placebo. Das hat recht, Ihrer Diktion nach.

Zu den Warzen:
diese wurden schon besprochen und vertrieben, da waren die Erzeuger des heutigen "Wissenschaftsdenkens" noch nicht einmal gedacht, geschweige denn selbst erzeugt.

Damals wurde, andererseits, auch früher gestorben als heute.

Und ich bin ehrlich gesagt nicht bereit, den dramatischen Rückgang der Kinder- und Gebärendensterblichkeit unserer modernen Gesellschaften gegen die Zustände in Ihren seligen alten Zeiten einzutauschen. Auch wenn ich dafür "heutiges Wissenschaftsdenken" ertragen muss.

Ohne das von Ihnen verteufelte "heutige Wissenschaftsdenken" könnten Sie sich noch so manch andere Annehmlichkeit, die Sie offensichtlich nur mit Widerwillen ertragen, nicht leisten. Sauberes Wasser etwa. Klare Luft. Genügend zu essen. Die Freiheit, in die Sonne zu reisen. Das Privileg, länger und gesünder zu leben als unsere Vorfahren.

Frederic Fester schrieb vor Jahren ein Buch mit dem Titel "denken, lernen und vergessen" das hat mir gedient zu lernen, warum denken allein nicht ausreicht um die Welt zu erklären.

Das wird es wohl sein: Sie wollen lieber glauben, als wissen. Diese Einstellung wiederum hindert am Lernen. Mit Ihrem Glauben leben Sie in einem Teufelskreis, der sie immer aufs Neue ängstigt. Schaf, blick auf, möchte man da ermuntern.

Schlafen Sie wieder einmal richtig aus, denn nachts um 2 dienen Sie keinem mehr, Ihrer angebeteten Wissenschaft nicht und Ihrem 6. Sinn nicht.

Na ja, es kommt drauf an, aus welcher Zeitzone man kommt. Die Welt ist erreichbarer geworden, auch das übrigens eine Errungenschaft moderner Wissenschaft und Technik. :waving:

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Vom Saulus zum Paulus?

Thomas, Freitag, 30.11.2007, 17:03 (vor 4437 Tagen) @ Anna

Hallo Anna,

hatte letzte Nacht geschrieben ob AnKa wohl vom Saulus zum Paulus, zumindest
vorrübergehend, konvertiert sei , schaute dann noch mal nach und sah dann AnKa`s postings! Konnte meine Antwort dann gerade noch löschen!
Hab´ ich mich wohl etwas verschätzt.

Ihre Antwort "6. Sinn" verstehe ich komplett, bis auf

Diese wunderbaren Tiere werden aufgrund ihrer Fähigkeit Frequenzen zu empfangen beim Funk-Fischen an ihrem Sensorium so verletzt, daß sie in den Tod getrieben werden.

Mit technischen Frequenzen kann man heilen und kränken. Und

"Was kränkt macht krank".

Anna

was bitte verstehen Sie unter "Funk-Fischen", kenne ich so nicht.
Wenn`s Ihre Zeit erlaubt, kurze Antwort.

Gruß Thomas

Fischen

Anna, Samstag, 01.12.2007, 02:15 (vor 4437 Tagen) @ Thomas

was bitte verstehen Sie unter "Funk-Fischen", kenne ich so nicht.
Wenn`s Ihre Zeit erlaubt, kurze Antwort.

Gruß Thomas


Bitte schreiben Sie mir über Kontakt, ich bin jetzt vorsichtig geworden, wegen Behauptungen gegen irgend eine Gruppe. Ich suche inzwischen den Artikel raus.

Anna:yes:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum