Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ... (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 03.07.2007, 13:30 (vor 4658 Tagen)

Themawechsel vom Thread "Umfrage: Forum schließen oder offen lassen?",

Mariannes Vorwurf:

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt und zerstückelt, Mobilfunkkritiker durch den Fleischwolf gedreht und Betroffene als Spinner und Hypochonder abgestempelt. Das ist kein Mobilfunkkritisches Forum, Menschen die hier Informationen suchen wie man sich gegen Mobilfunksender u.s.w. wehren kann oder sich schützen kann werden hier niedergebügelt.

--
Meine Meinungsäußerung

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ...

KlaKla, Dienstag, 03.07.2007, 13:58 (vor 4657 Tagen) @ KlaKla

Mariannes Vorwurf:

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt und zerstückelt, Mobilfunkkritiker durch den Fleischwolf gedreht und Betroffene als Spinner und Hypochonder abgestempelt. Das ist kein Mobilfunkkritisches Forum, Menschen die hier Informationen suchen wie man sich gegen Mobilfunksender u.s.w. wehren kann oder sich schützen kann werden hier niedergebügelt.

Wenn man sich das Theater von Oberammergau an schaut, dann stellen sich die Akteure selbst als Spinner hin. Erst groß Rabatz machen und dann, wenn sie belastbare Fakten liefern sollten, dann kommt wie immer
das Schweigen der Lämmer. Besonders krasse Fälle schaut man sich an und hinterfragt. Warum soll man glauben was einem da serviert wird. Die Geschichten sind nicht glaubwürdig.

Und sie Marianne, sie behaupten sie sind nicht elektrosensibel und dann aber sind sie wie gerädert weil 20 mW/m2 auf sie einprasseln in der Innenstadt von München. Helmut erkennt dies und stellt sie zur Rede. Ihre Antwort überzeugt nicht. Auch ihnen sollte bekannt sein, das der Mensch kein Sinnesorgan hat mit welchem er Funkfelder wahr nehmen kann. Wenn sie ohne ihr Gigherzgerät in München ganz zwanglos herumspazieren, dann können auch sie keine "stark bestrahlte" Stelle in München blind ausmachen.

Das hier hat auch seine Eigendynamik.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Selbstdarstellung, EHS-Geschichte, Oberammergau

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ...

Fee, Dienstag, 03.07.2007, 15:35 (vor 4657 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 03.07.2007, 16:23

Mariannes Vorwurf:

Wenn man sich das Theater von Oberammergau an schaut, dann stellen sich die Akteure selbst als Spinner hin. Erst groß Rabatz machen und dann, wenn sie belastbare Fakten liefern sollten, dann kommt wie immer das Schweigen der Lämmer. Besonders krasse Fälle schaut man sich an und hinterfragt. Warum soll man glauben was einem da serviert wird. Die Geschichten sind nicht glaubwürdig.

Und sie Marianne, sie behaupten sie sind nicht elektrosensibel und dann aber sind sie wie gerädert weil 20 mW/m2 auf sie einprasseln in der Innenstadt von München. Helmut erkennt dies und stellt sie zur Rede. Ihre Antwort überzeugt nicht. Auch ihnen sollte bekannt sein, das der Mensch kein Sinnesorgan hat mit welchem er Funkfelder wahr nehmen kann. Wenn sie ohne ihr Gigaherzgerät in München ganz zwanglos herumspazieren, dann können auch sie keine "stark bestrahlte" Stelle in München blind ausmachen.

Das hier hat auch seine Eigendynamik.

Trotz Ihrer Kampfansage auf meine harmlose Bemerkung hin, möchte ich auf Ihren letzten Link hin darauf hinweisen, dass das zum Teil alte, bzw. teilweise nicht einmal mehr vorhandene Gamellen sind. Ausserdem scheint mir Ihre Bemerkung von Spinnern im Zusammenhang mit Oberammergau nicht gerechtfertigt, dadurch dass Sie das so schreiben, kann bei manchen eine Abwehrhaltung gegenüber Ihren weiteren berechtigteren Aussagen wie diejenigen zu den Koch-Kasuistiken und den fehlenden Stellungnahmen entstehen.

Ich kenne ja die hier oft angeprangerten "Frontleute" wie Dr. Scheiner und Frau Dr. Waldmann-Selsam nur von einem Vortrag, kurzem Gespräch, wenn ich jedoch bedenke, ob ich lieber mit ihnen oder mit einigen hier im Forum vertretenen Kritiker-Kritiker zu tun haben möchte, ist der Fall für mich relativ klar. Da es wahrscheinlich andere ähnlich empfinden, könnte sich das ungünstig auswirken auf die Ziele der Kritiker-Kritiker.

((Hinweis Moderator X: Beteiligen sie sich bitte sachlich an den Diskussionen und unterlassen sie ihrer Seits ständige Provokationen gezielt auf einen User. Beim nächsten mal schicke ich sie für 14 Tage in den Urlaub.))

Tags:
Spinner

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ...

KlaKla, Dienstag, 03.07.2007, 18:42 (vor 4657 Tagen) @ Fee

Trotz Ihrer Kampfansage auf meine harmlose Bemerkung hin, möchte ich auf Ihren letzten Link hin darauf hinweisen, dass das zum Teil alte, bzw. teilweise nicht einmal mehr vorhandene Gamellen sind.

Es soll dem Leser zeigen wie agiert wurde.
Es geht nicht immer nur um Sie. Ob diese Kamelle schon ausgelutscht ist oder nicht, kann und will ich nicht beurteilen.

Ausserdem scheint mir Ihre Bemerkung von Spinnern im Zusammenhang mit Oberammergau nicht gerechtfertigt,

Warum nicht?

dadurch dass Sie das so schreiben, kann bei manchen eine Abwehrhaltung gegenüber Ihren weiteren berechtigteren Aussagen wie diejenigen zu den Koch-Kasuistiken und den fehlenden Stellungnahmen entstehen.

Kann ich verstehen aber die Vorlage Oberammergau und Spinner kam vom BR.
Nur die Oberammergauer selbst können hier korrigierend eingreifen indem sie sich zu Wort melden.
Aber sie ziehen es vor zu schweigen.

Ich kenne ja die hier oft angeprangerten "Frontleute" wie Dr. Scheiner und Frau Dr. Waldmann-Selsam nur von einem Vortrag, kurzem Gespräch, wenn ich jedoch bedenke, ob ich lieber mit ihnen oder mit einigen hier im Forum vertretenen Kritiker-Kritiker zu tun haben möchte, ist der Fall für mich relativ klar. Da es wahrscheinlich andere ähnlich empfinden, könnte sich das ungünstig auswirken auf die Ziele der Kritiker-Kritiker.

Sie sind selbst betroffen daher fehlt ihnen der kritische Blick. Sie freuen sich wenn Leute Stunk gegen Funk machen. Sie sind in gewisser Hinsicht abhängig von diesen selbst ernannten Frontleuten. Vergessen sie bitte nicht den Umstand, dass immer mehr selbst ernannte Frontleute Geld verdienen mit diesem Thema aber nicht richtig aufklären. Das Geld wird vielleicht in Aufklärungsarbeit gesteckt aber in die Karten schauen lässt man sich nicht. Bis heute gibt es keine öffentliche Meldestelle für ES-Erkrankte. Schon gehört, wie weit das Hese-Project ist mit der Realisierung der Meldestelle?


Verwandte Threads
3 Gruppen von Mobilfunkkritiker
BI's als Mietmäuler
Glaubwürdigkeit und Lügen

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Spinner, Schweigen, Tunnelblick, Befangen

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ...

Fee, Dienstag, 03.07.2007, 21:41 (vor 4657 Tagen) @ KlaKla

Es geht nicht immer nur um Sie.

Was soll diese Auesserung? Mit meinen Aussagen habe ich keinen Grund dazu gegeben.

Außerdem scheint mir Ihre Bemerkung von Spinnern im Zusammenhang mit Oberammergau nicht gerechtfertigt,

Warum nicht?

Wer so etwas behauptet, sollte es besser belegen können, was Sie nicht tun.

dadurch dass Sie das so schreiben, kann bei manchen eine Abwehrhaltung gegenüber Ihren weiteren berechtigteren Aussagen wie diejenigen zu den Koch-Kasuistiken und den fehlenden Stellungnahmen entstehen.

Kann ich verstehen aber die Vorlage Oberammergau und Spinner kam vom BR. Nur die Oberammergauer selbst können hier korrigierend eingreifen indem sie sich zu Wort melden. Aber sie ziehen es vor zu schweigen.

Das ist genau das Perfide daran, deshalb wird die Psychoschiene auch dauernd gewählt, dass sich kaum beweisen lässt, dass man kein Spinner sei. Die Psychologie ist eine unpräzise Wissenschaft, ebenfalls der Begriff der Normalität.

Ich kenne ja die hier oft angeprangerten "Frontleute" wie Dr. Scheiner und Frau Dr. Waldmann-Selsam nur von einem Vortrag, kurzem Gespräch, wenn ich jedoch bedenke, ob ich lieber mit ihnen oder mit einigen hier im Forum vertretenen Kritiker-Kritiker zu tun haben möchte, ist der Fall für mich relativ klar. Da es wahrscheinlich andere ähnlich empfinden, könnte sich das ungünstig auswirken auf die Ziele der Kritiker-Kritiker.

Sie sind selbst betroffen daher fehlt ihnen der kritische Blick. Sie freuen sich wenn Leute Stunk gegen Funk machen. Sie sind in gewisser Hinsicht abhängig von diesen selbst ernannten Frontleuten. Vergessen sie bitte nicht den Umstand, dass immer mehr selbst ernannte Frontleute Geld verdienen mit diesem Thema aber nicht richtig aufklären. Das Geld wird vielleicht in Aufklärungsarbeit gesteckt aber in die Karten schauen lässt man sich nicht.

Da ich die gesundheitlich negativen Auswirkungen von Elektrosmog am eigenen Leib erfahre, bin ich natürlich froh um den Einsatz der Frontleute und unterstütze diese, wobei mir jedoch korrekte Aussagen und Wahrheitssuche wichtig sind. Mit allfälligem Geldverdienen der Frontleute habe ich keine große Mühe, diese müssen auch ihr Leben finanzieren wie andere Leute auch. Gegenüber dem Geld der Mobilfunkindustrie verschwindet das im Rauschen.

Bis heute gibt es keine öffentliche Meldestelle für ES-Erkrankte. Schon gehört, wie weit das Hese-Projekt ist mit der Realisierung der Meldestelle?

Ich habe mich mal erkundigt, es sei ein Problem der Finanzierung. Ich bin zwar nicht gegen eine Meldestelle und unterstütze diejenige in meiner Heimat, jedoch dermassen viel verspreche ich mir von einer reinen Meldestelle nicht, denn dann hat man einen bestimmten Prozentsatz samt Dunkelziffer von denjenigen, die sich nicht melden, die Ursache nicht erkennen, Tabletten einnehmen. Und dann? Ab wieviel Prozent wäre Handlungsbedarf? Vorsorge und Minderheitenschutz sollte bereits aufgrund der heutigen Erkenntnisse betrieben werden.

Tags:
Symptome

Mr. "Immer-mehr"

Franz, Dienstag, 03.07.2007, 22:15 (vor 4657 Tagen) @ KlaKla

... immer mehr selbst ernannte Frontleute Geld
verdienen mit diesem Thema aber nicht richtig aufklären.

Mensch Klaus!
Wer ist nun dieser Mr. Immer-mehr?
Muss ja eine herausragende Persönlichkeit sein, lesen wir doch immer mehr von diesem "Exponent"

Nun wird hier ja immer mehr der gleiche Schmarrn "diskutiert"
Deshalb macht das Forum ja auch immer mehr Arbeit, was nun wirklich ein Grund wäre, selbiges nicht sofort aber immer mehr zu schließen. :-D

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ...

Marianne, Mittwoch, 04.07.2007, 11:06 (vor 4657 Tagen) @ KlaKla

Nur die Oberammergauer selbst können hier korrigierend eingreifen indem sie sich zu Wort melden. Aber sie ziehen es vor zu schweigen.

Sie können es sich beim besten Willen nicht vorstellen wie es ist wenn es einem richtig schlecht geht. Da sitzt man nicht am Computer und schlägt sich mit dem oberflächlichem Gequatsche hier rum. Da hat man echt andere Probleme.

Mariannes Scheinargumente

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 04.07.2007, 23:15 (vor 4656 Tagen) @ Marianne

Nur die Oberammergauer selbst können hier korrigierend eingreifen indem sie sich zu Wort melden. Aber sie ziehen es vor zu schweigen.


Sie können es sich beim besten Willen nicht vorstellen wie es ist wenn es einem richtig schlecht geht. Da sitzt man nicht am Computer und schlägt sich mit dem oberflächlichem Gequatsche hier rum. Da hat man echt andere Probleme.

So ein Schmarrn, Marianne! Letzten November stemmte Frau Sohmer noch die Organisation einer kompletten Ärztetagung in Murnau, und da wirkte schon längst das 8,3-Hz-Signal in Oberammergau. Außerdem kann sie lange offene Briefe schreiben und z. B. bei Gigaherz einstellen. Sie verbreiten wieder einmal nur Scheinargumente, Marianne!

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Unglaublich

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ...

Kehrmann, Mittwoch, 04.07.2007, 07:25 (vor 4657 Tagen) @ Fee

Mariannes Vorwurf:

Wenn man sich das Theater von Oberammergau an schaut, dann stellen sich die Akteure selbst als Spinner hin. Erst groß Rabatz machen und dann, wenn sie belastbare Fakten liefern sollten, dann kommt wie immer das Schweigen der Lämmer. Besonders krasse Fälle schaut man sich an und hinterfragt. Warum soll man glauben was einem da serviert wird. Die Geschichten sind nicht glaubwürdig.

Und sie Marianne, sie behaupten sie sind nicht elektrosensibel und dann aber sind sie wie gerädert weil 20 mW/m2 auf sie einprasseln in der Innenstadt von München. Helmut erkennt dies und stellt sie zur Rede. Ihre Antwort überzeugt nicht. Auch ihnen sollte bekannt sein, das der Mensch kein Sinnesorgan hat mit welchem er Funkfelder wahr nehmen kann. Wenn sie ohne ihr Gigaherzgerät in München ganz zwanglos herumspazieren, dann können auch sie keine "stark bestrahlte" Stelle in München blind ausmachen.

Das hier hat auch seine Eigendynamik.

Trotz Ihrer Kampfansage auf meine harmlose Bemerkung hin, möchte ich auf Ihren letzten Link hin darauf hinweisen, dass das zum Teil alte, bzw. teilweise nicht einmal mehr vorhandene Gamellen sind. Außerdem scheint mir Ihre Bemerkung von Spinnern im Zusammenhang mit Oberammergau nicht gerechtfertigt, dadurch dass Sie das so schreiben, kann bei manchen eine Abwehrhaltung gegenüber Ihren weiteren berechtigteren Aussagen wie diejenigen zu den Koch-Kasuistiken und den fehlenden Stellungnahmen entstehen.

Ich kenne ja die hier oft angeprangerten "Frontleute" wie Dr. Scheiner und Frau Dr. Waldmann-Selsam nur von einem Vortrag, kurzem Gespräch, wenn ich jedoch bedenke, ob ich lieber mit ihnen oder mit einigen hier im Forum vertretenen Kritiker-Kritiker zu tun haben möchte, ist der Fall für mich relativ klar. Da es wahrscheinlich andere ähnlich empfinden, könnte sich das ungünstig auswirken auf die Ziele der Kritiker-Kritiker.

((Hinweis Moderator X: Beteiligen sie sich bitte sachlich an den Diskussionen und unterlassen sie ihrer Seits ständige Provokationen gezielt auf einen User. Beim nächsten mal schicke ich sie für 14 Tage in den Urlaub.))

@ X
Wieso sollte Fee nicht die Möglichkeit eingeräumt werden zu schildern, welche Wirkung gewisse Beiträge von Teilnehmern auf sie als von ESmog geschädigte Person haben?

Austausch ohne Vertreibung

Moderator X @, Mittwoch, 04.07.2007, 08:11 (vor 4657 Tagen) @ Kehrmann

Das Forum ist nicht dazu da, einzelne User zu diffamieren nur weil ihnen die Meinung die er vertritt nicht passt. Persönliche Streitereien dürfen die Zwei gerne unter sich ausmachen, nicht hier. In diesem Forum sind Vertreter der Pro und Kontra Seite. Jeder sollte so viel Respekt aufbringen und die Meinung des anderen dulden.
Wer in diesem Forum unterwegs ist, der muss mit einer steifen Brise rechnen.

Moderator X

--
Bitte halten Sie die Forumsregeln ein.

Gleiche Massstäbe bitte!

Kehrmann, Mittwoch, 04.07.2007, 08:32 (vor 4657 Tagen) @ Moderator X

Das Forum ist nicht dazu da, einzelne User zu diffamieren nur weil ihnen die Meinung die er vertritt nicht passt. Persönliche Streitereien dürfen die zwei gerne unter sich ausmachen, nicht hier. In diesem Forum sind Vertreter der Pro und Kontra Seite. Jeder sollte so viel Respekt aufbringen und die Meinung des anderen dulden. Wer in diesem Forum unterwegs ist, der muss mit einer steifen Brise rechnen.

Moderator X

Fee schrieb:

Ich kenne ja die hier oft angeprangerten "Frontleute" wie Dr. Scheiner und Frau Dr. Waldmann-Selsam nur von einem Vortrag, kurzem Gespräch, wenn ich jedoch bedenke, ob ich lieber mit ihnen oder mit einigen hier im Forum vertretenen Kritiker-Kritiker zu tun haben möchte, ist der Fall für mich relativ klar. Da es wahrscheinlich andere ähnlich empfinden, könnte sich das ungünstig auswirken auf die Ziele der Kritiker-Kritiker.

Wenn Sie fee eine steife Brise zumuten, dann dürfte Fee auch anderen eins solche zumuten. Womnist da der Unterschied.
Eine "Diffamierung" von Seiten Fee kann ich gerade wegen der Problematik, die sie anspricht, nicht erkennen.

Sie teilt Gründe mit, die sie veranlassen, bezeichnete Teilnehmer lieber zu meiden. Diese Gründe liegen in der Art wie diese Teilnehmer mit den von ihr geäusserten Auffassungen umgehen. Sie sieht sich als ESmog-Geschädigte von deren hier vetretener Auffassung persönlich negativ bewertet. Wenn das gegenüber ihr hier zulässig ist, dann auch umgekehrt.

Wieso sollte keine Rückmeldung möglich sein, wie etwas auf eine wirkt, bzw. wie man daruf reagiert. Sollten bestimmte Teilnehmer hier nicht zu hören bekommen, wie ihre Postings bei Betroffenen ankommen? Worin sollte da eine "Verletzung" bestehen?

Möchten Sie dem "Gerücht" Unterfütterung verschaffen, dass Betroffene hier im Forum von Betreiberseite des Forums benachteiligt werden?

Moderator ist kein Diskussionspartner

Moderator X @, Mittwoch, 04.07.2007, 08:59 (vor 4657 Tagen) @ Kehrmann

Ich bin Moderator und nicht Ihr Diskussionspartner. Ich darf mich nicht in eine Diskussion ziehen lassen. Akzeptieren sie, dass ich entsprechend eingreife wenn offensichtlich ein User den anderen schlecht macht und es nicht mehr um einen Austausch der Standpunkte geht.

--
Bitte halten Sie die Forumsregeln ein.

Moderator ist kein Diskussionspartner

Kehrmann, Mittwoch, 04.07.2007, 10:36 (vor 4657 Tagen) @ Moderator X

Ich bin Moderator und nicht Ihr Diskussionspartner. Ich darf mich nicht in eine Diskussion ziehen lassen. Akzeptieren sie, dass ich entsprechend eingreife wenn offensichtlich ein User den anderen schlecht macht und es nicht mehr um einen Austausch der Standpunkte geht.

Bitte teilen Sie mir mit, welche Möglichkeit Sie vorgesehen haben für die (kritische) Stellungnahme von Teilnehmern gegenüber Moderation/Moderatoren?

Moderator ist kein Diskussionspartner

Moderator X @, Mittwoch, 04.07.2007, 13:40 (vor 4656 Tagen) @ Kehrmann

Bitte teilen Sie mir mit, welche Möglichkeit Sie vorgesehen haben für die (kritische) Stellungnahme von Teilnehmern gegenüber Moderation/Moderatoren?

Keine.
Das Forum ist eine kostenlose Dienstleistung die ihnen vom IZgMF bereitgestellt wird. Der Leistungsumfang und die Ausgestaltung der Forumsregeln unterliegen keiner Einflussnahme Seitens der Forumsteilnehmer sondern ausschließlich den IZgMF. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, dann posten Sie hier nicht mehr.

--
Bitte halten Sie die Forumsregeln ein.

Tags:
Schall

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt ...

Marianne, Mittwoch, 04.07.2007, 11:03 (vor 4657 Tagen) @ KlaKla

Wenn man sich das Theater von Oberammergau an schaut, dann stellen sich die Akteure selbst als Spinner hin.

Für diese Sätze sollten Sie 4 Wochen gesperrt werden. Das ist nämlich eine bodenlose Frechheit. Haben Sie sich schon einmal mit Betroffenen unterhalten? Sicher nicht.

Erst groß Rabatz machen und dann, wenn sie belastbare Fakten liefern sollten, dann kommt wie immer das Schweigen der Lämmer. Besonders krasse Fälle schaut man sich an und hinterfragt. Warum soll man glauben was einem da serviert wird. Die Geschichten sind nicht glaubwürdig.

Herr Häublein hat die Familie Schall zu sich nach Oberammergau eingeladen, er hätte ihnen alle Informationen gezeigt. Famielie Schall ist nicht nach Oberammergau gefahren, was hier kein Vorwurf sein soll, das kann man nicht erwarten. Die Oberammergauer schlafen nicht, arbeiten dran. Nur daß die Unterlagen und Krankenberichte durchs Netz gehen, das will keiner. Die Oberammergauer sind jedezeit bereit Auskunft zu geben, aber nicht übers Internet. Das sollte wohl jeder verstehen. Und so wie sie hier im Netz betitelt werden, verstehe ich gut daß sie den Wölfen nicht noch mehr Futter vorwerfen. Wie schon geschrieben, Betroffene werden als Spinner hingestellt. Dies ist einfach nur unverschämt. Die Menschen dort leiden und sind alles anderer als Spinner.

Und sie Marianne, sie behaupten sie sind nicht elektrosensibel und dann aber sind sie wie gerädert weil 20 mW/m2 auf sie einprasseln in der Innenstadt von München. Helmut erkennt dies und stellt sie zur Rede. Ihre Antwort überzeugt nicht. Auch ihnen sollte bekannt sein, das der Mensch kein Sinnesorgan hat mit welchem er Funkfelder wahr nehmen kann. Wenn sie ohne ihr Gigaherzgerät in München ganz zwanglos herumspazieren, dann können auch sie keine "stark bestrahlte" Stelle in München blind ausmachen.

Bin ich Elektrosensilblen-Fachfrau? Ich kann nur von mir sprechen, daß mit am Marienplatz der Kreislauf schlapp macht. Ohne mit dem Messgerät gemessen zu haben. Dazu denke ich muß man nicht irgendwie sensibel zu sein. Das passiert mir auch nicht wenn ich drüber laufen, nur wenn ich dort stehe. Probieren Sie es aus. Ansonsten macht mir Strom nichts aus, auch nicht wenn jemand mit dem Handy neben mir telefoniert.

Tags:
Elektrosensible, EHS-Symptome, Buchmann

Pfarrer Häublein, Sohmer, Funk, Meyer

Karl, Mittwoch, 04.07.2007, 14:13 (vor 4656 Tagen) @ Marianne
bearbeitet von Karl, Mittwoch, 04.07.2007, 14:41

Erst groß Rabatz machen und dann, wenn sie belastbare Fakten liefern sollten, dann kommt wie immer das Schweigen der Lämmer. Besonders krasse Fälle schaut man sich an und hinterfragt. Warum soll man glauben was einem da serviert wird. Die Geschichten sind nicht glaubwürdig.

Herr Häublein hat die Familie Schall zu sich nach Oberammergau eingeladen, er hätte ihnen alle Informationen gezeigt. Famielie Schall ist nicht nach Oberammergau gefahren, was hier kein Vorwurf sein soll, das kann man nicht erwarten. Die Oberammergauer schlafen nicht, arbeiten dran. Nur daß die Unterlagen und Krankenberichte durchs Netz gehen, das will keiner. Die Oberammergauer sind jedezeit bereit Auskunft zu geben, aber nicht übers Internet. Das sollte wohl jeder verstehen. Und so wie sie hier im Netz betitelt werden, verstehe ich gut daß sie den Wölfen nicht noch mehr Futter vorwerfen. Wie schon geschrieben, Betroffene werden als Spinner hingestellt. Dies ist einfach nur unverschämt. Die Menschen dort leiden und sind alles anderer als Spinner.


Spatenpauli ist schuld. Warum fahrst den nicht über Oberammergau nach Dubai. Ein bisschen messen, Inputs aufnehmen und neue Geschichten verfassen. Alles im Dienst der ..... Na los, hop hop hop.

Ich muss schon sagen, was sich hier einige Mobilfunkgegner erlauben ist aller Hand.

Mich interessieren die Kasuistiken der Oberammergauer nicht im Detail. Das die aber nach einem halben Jahr nicht EINEN EINZIGEN Fall beim zuständigen Gesundheitsamt gemeldet haben, und auf Anfragen nicht reagieren, ist bezeichnend. Irgendwer hat mal geschrieben es gibt kein ernsthaftes Bestreben nach einer öffentlichen Meldestelle weil es keine Betroffen gibt. Und genau das bestätigen die Oberammergauer Passionsspieler durch ihr schweigen. KlaKla spricht gnadenlos aus, was auch andere sehen. Bei uns am Stammtisch war oder ist die Passion Oberammergau ein Thema. :-(

Tags:
Einzelfall

Pfarrer Häublein, Sohmer, Funk, Meyer

Marianne, Mittwoch, 04.07.2007, 15:06 (vor 4656 Tagen) @ Karl

Spatenpauli ist schuld. Warum fahrst den nicht über Oberammergau nach Dubai. Ein bisschen messen, Inputs aufnehmen und neue Geschichten verfassen. Alles im Dienst der ..... Na los, hop hop hop.

Hallo, nicht alles gelesen? Hatte ich nicht geschrieben daß das kein Vorwurf war??? Na??? Ich wollte lediglich damit klarmachen, daß die Oberammergauer gerne Auskunft geben, aber das nur persönlich und nicht übers Internet! Veerstaaanden??? Oder nochmals zum mitschreibenß

Ich muss schon sagen, was sich hier einige Mobilfunkgegner erlauben ist aller hand.

Wirklich allerhand. Ja, ganz furchtbar wenn der Familie Schall 1 Woche Dubai kostenlos angeboten wird. Wissen Sie wo das ist??? Scheinbar nicht, mein Lieber. Denn dann wüßten Sie daß das ein Traumurlaub ist. Ihr Horizont geht wahrscheinlich nicht über Österreich hinaus.

Mich interessieren die Kasuistiken der Oberammergauer nicht im Detail. Das die aber nach einem halben Jahr nicht EINEN EINZIGEN Fall beim zuständigen Gesundheitsamt gemeldet haben, und auf Anfragen nicht reagieren, ist bezeichnend.

Haben Sie gelesen was die Oberammergauer vom Gesundheitsamt zu lesen bekamen? Ich schon! Und daß sie vorsichtig sind, das verstehe ich sehr gut. Aber was sie nicht sind, ist untätig. Ich plaudere nicht, wen es interessiert, der kann jederzeit selbst Kontakt aufnehmen.

Irgendwer hat mal geschrieben es gibt kein ernsthaftes Bestreben nach einer öffentlichen Meldestelle weil es keine Betroffen gibt. Und genau das bestätigen die Oberammergauer Passionsspieler durch ihr schweigen.

Wie wollen jetzt Sie wissen ob einer der Betroffenen Passionsspieler ist? Sollten Sie keine Beweise bringen ist das eine Beleidigung und ich verlange die Streichung.

KlaKla spricht gnadenlos aus, was auch andere sehen. Bei uns am Stammtisch war oder ist die Passion Oberammergau ein Thema. :-(

Ansonsten habt Ihr ja nichts zu reden, oder?
Quatsch mit Soße, wie der ganze Thread schon wieder zerredet wurde. Masche ist das und wird kein brauchbares Resultat bringen.
Was habt Ihr, meine lieben Kritiker-Kritiker denn auf die Füße gestellt?
Mailt mal wo Ihr Vorträge gehalten habt, oder ähnliches? Denke mal da sieht es mau aus. Also, wenn dies ein Mobifunkkritisches Forum sein sollte, dann sollten auch Mobilfunkkritische Beiträge hier Platz finden und nicht nur die Arbeit derer, die wirklich was für die Sache tun, zerrissen werden. Was anderes könnt Ihr nämlich nicht.

((Hinweis Moderator X: Setzen sie sich bitte sachlich mit den unterschiedlichen Standpunkten auseinander und unterlassen sie persönliche Beleidigungen.))

Pfarrer Häublein, Sohmer, Funk, Meyer

caro, Mittwoch, 04.07.2007, 15:21 (vor 4656 Tagen) @ Marianne

Weiß denn jemand, was objektiv der aktuelle Stand in Oberammergau ist? Immerhin wurde das Thema ja kürzlich im Bayerischen Gemeindetag behandelt.

Die Oberammergauer

AnKa, Mittwoch, 04.07.2007, 17:22 (vor 4656 Tagen) @ Marianne
bearbeitet von AnKa, Mittwoch, 04.07.2007, 18:07

Und daß sie vorsichtig sind, das verstehe ich sehr gut.

Erstens ist es Ihr Hirngespinst, daß "die Oberammergauer" "vorsichtig sind". Immerhin kennen Sie doch, wenn überhaupt, nur einen Bruchteil der Oberammergauer.

Zweitens gibt es gar keinen Grund dafür, daß irgendwelche Oberammergauer "vorsichtig" sein müssen. Niemand bedroht irgendeinen Oberammergauer.

Kommen Sie auf den Teppich. Liefern Sie Fakten, oder lassen Sie dieses Anhnungsraunen ohne Hintergrund, Marianne. "Die Oberammergauer" werden's Ihnen vermutlich danken.

Vorsicht Marianne, Sie verbreiten Lüge

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 04.07.2007, 23:49 (vor 4656 Tagen) @ Marianne

Herr Häublein hat die Familie Schall zu sich nach Oberammergau eingeladen, er hätte ihnen alle Informationen gezeigt. Famielie Schall ist nicht nach Oberammergau gefahren, was hier kein Vorwurf sein soll, das kann man nicht erwarten.

So ein Schmarrn, Marianne!

Wer behauptet, Pfarrer Häublein hätte die Familie Schall zu sich nach Oberammergau eingeladen, der lügt. Ich wiederhole: Diese Behauptung ist eine glatte Lüge! Woher haben Sie denn Ihre Weisheit? Sie schreiben so, als wären Sie beim Aussprechen der Einladung dabei gewesen. Fragen Sie am besten mal direkt Herrn Häublein, als Pfarrer müsste er sich eher die Zunge abbeißen, als dass er Lügen abnickt.

Pfarrer Häublein hat uns zu keinem Zeitpunkt nach Oberammergau eingeladen. Eingeladen wurde ein ganz anderer Teilnehmer dieses Forums. Dafür gibt es eine E-Mail als Beweis.

So, Marianne, ich erwarte von Ihnen, dass Sie sich noch einmal bei Ihrer Quelle rückversichern - und sich dann hier für die Unterstellung entschuldigen, wir hätten eine Einladung von Pfarrer Häublein bekommen, diese aber nicht wahrgenommen. Dass hinter unserem Rücken schlecht über uns geredet wird ist uns bekannt, neu ist diese Variante hier, dass wir im eigenen Forum mit unwahren Behauptungen über uns konfrontiert werden. Das einzige Gute daran ist, dass wir wenigstens zeigen können, wie verlogen Anschuldigungen sein können. So gesehen muss ich Ihnen fast schon wieder dankbar sein, dass Sie die Lüge hier und nicht hintenrum verbreitet haben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Lüge, Buchmann

Vorsicht Marianne, Sie verbreiten Lüge

Marianne, Donnerstag, 05.07.2007, 00:01 (vor 4656 Tagen) @ H. Lamarr

Herr Häublein hat die Familie Schall zu sich nach Oberammergau eingeladen, er hätte ihnen alle Informationen gezeigt. Famielie Schall ist nicht nach Oberammergau gefahren, was hier kein Vorwurf sein soll, das kann man nicht erwarten.

So ein Schmarrn, Marianne!

Wer behauptet, Pfarrer Häublein hätte die Familie Schall zu sich nach Oberammergau eingeladen, der lügt.

Pfarrer Häublein hat uns zu keinem Zeitpunkt nach Oberammergau eingeladen. Eingeladen wurde ein ganz anderer Teilnehmer dieses Forums. Dafür gibt es eine E-Mail als Beweis.

Schicke gleich ein eMail los und lasse mir das bestätigen. Die Quelle ist vertrauenswürdig.
Wie schon geschrieben, es war kein Vorwurf daß Ihr nicht hingefahren seid, dafür seid Ihr ja auch nicht zuständig. Es sollte lediglich klar gestellt werden daß die Oberammergauer Auskunft geben, aber nicht per eMail, geschweige denn in einem Forum.
Sobald ich Antwort habe melde ich mich.

Vorsicht Marianne, Sie verbreiten Lüge

AnKa, Donnerstag, 05.07.2007, 00:12 (vor 4656 Tagen) @ Marianne

Wie schon geschrieben, es war kein Vorwurf daß Ihr nicht hingefahren seid, dafür seid Ihr ja auch nicht zuständig. Es sollte lediglich klar gestellt werden daß die Oberammergauer Auskunft geben, aber nicht per eMail, geschweige denn in einem Forum. Sobald ich Antwort habe melde ich mich.

Erkundigen Sie sich doch bitte auch gleich danach, ob ein Zuschuss für die Anreisekosten gewährt werden kann. Ihre häufigen Vorschläge, wer wohin fahren soll (Oberammergau, Dubai, Marienplatz), können durchaus ins Geld gehen.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Vorsicht Marianne, Sie verbreiten Lüge

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 05.07.2007, 01:06 (vor 4656 Tagen) @ Marianne

Wie schon geschrieben, es war kein Vorwurf daß Ihr nicht hingefahren seid, dafür seid Ihr ja auch nicht zuständig.

Doch, im Kontext gesehen ist es aus meiner Sicht eben sehr wohl ein (unausgesprochener) Vorwurf.

Es sollte lediglich klar gestellt werden daß die Oberammergauer Auskunft geben, aber nicht per eMail, geschweige denn in einem Forum.

Darüber habe ich nachgedacht. E-Mail und Forum halten Aussagen gnadenlos im Wortlaut fest, ganz anders als bei einem unverbindlichen Gespräch, aus dem man bestenfalls Zitate bringen kann, die sich im Nachhinein auch relativ leicht abstreiten lassen. Das Forum ist ein harter Prüfstand, der nichts vergisst und kritische Fragen vieler zulässt, nicht nur von einem netten ahnungslosen Interviewer. Sehr unbequem. Wir wollen u.a. die Wahrheit über ES wissen, dafür brauchen wir das Forum und seine kontroversen Diskussionen. Wer als ES überall sonst den Mund aufmacht, nur nicht hier, der setzt seine Glaubwürdigkeit bei Skeptikern massiv aufs Spiel.

Sobald ich Antwort habe melde ich mich.

Danke, ich warte gespannt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Ich lüge nie!

Marianne, Donnerstag, 05.07.2007, 15:29 (vor 4655 Tagen) @ H. Lamarr

Darüber habe ich nachgedacht. E-Mail und Forum halten Aussagen gnadenlos im Wortlaut fest, ganz anders als bei einem unverbindlichen Gespräch, aus dem man bestenfalls Zitate bringen kann, die sich im Nachhinein auch relativ leicht abstreiten lassen. Das Forum ist ein harter Prüfstand, der nichts vergisst und kritische Fragen vieler zulässt, nicht nur von einem netten ahnungslosen Interviewer. Sehr unbequem. Wir wollen u.a. die Wahrheit über ES wissen, dafür brauchen wir das Forum und seine kontroversen Diskussionen. Wer als ES überall sonst den Mund aufmacht, nur nicht hier, der setzt seine Glaubwürdigkeit bei Skeptikern massiv aufs Spiel.

Sobald ich Antwort habe melde ich mich.

Danke, ich warte gespannt.

Hallo Spatenpauli,
habe eben eine Antwort auf meine Anfrage bekommen, meine Informationen kommen aus erster Hand, von Pfarrer Häublein. Hier seine Antwort:

Sehr geehrte Frau Buchmann,
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.Im Mai diesen Jahres erhielt ich via Mail ein Schreiben eines Herrn Schall, der sich im Namen eines mobilfunkkritischen Forums an mich wandte.Er berichtete von einer Forumsteilnehmerin Doris, die das Fehlen von Kasuistiken zur Mobilfunkproblematik in Oberammergau bemängelte. Ich habe daraufhin Herrn Schall geschrieben, dass ich die Person, die sich hinter dem Pseudonym Doris verbirgt, gerne zu mir nach Oberammergau einlade und mich mit ihr vor Ort ebenso gerne zu dieser Problematik austausche.Ich bin bei diesem ersten Kontakt mit diesem Forum davon ausgegangen, dass sich durch diese Einladung ein größerer Adressatenkreis angesprochen fühlt, etwa auch der Verfasser des Schreibens Hr.Schall. Dieses wirklich ganz aufrichtig gemeinte Angebot halte ich aufrecht auch wenn auf dieses Mail und diese Offerte hin ich bisher noch keinerlei Antwort also auch keine Absage erhalten habe
- alles Gute und Gottes Segen Carsten Häublein,Pfr.

Wie es aussieht war es ein Missverständnis beiderseits.
Viele Grüße,
Marianne.
P.W. Ich lüge grundsätzlich nie!

Ich bring nur durcheinander ...

KlaKla, Donnerstag, 05.07.2007, 15:48 (vor 4655 Tagen) @ Marianne

Wollen sie sich nicht entschuldigen?

--
Meine Meinungsäußerung

Ich lüge nie!

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 05.07.2007, 16:04 (vor 4655 Tagen) @ Marianne

Hallo Spatenpauli,
habe eben eine Antwort auf meine Anfrage bekommen, meine Informationen kommen aus erster Hand, von Pfarrer Häublein.

Aus erster Hand! Sehr gut, genau so soll's sein.

Ich habe daraufhin Herrn Schall geschrieben, dass ich die Person, die sich hinter dem Pseudonym Doris verbirgt, gerne zu mir nach Oberammergau einlade und mich mit ihr vor Ort ebenso gerne zu dieser Problematik austausche.

Stimmt, so war das.

Ich bin bei diesem ersten Kontakt mit diesem Forum davon ausgegangen, dass sich durch diese Einladung ein größerer Adressatenkreis angesprochen fühlt, etwa auch der Verfasser des Schreibens Hr.Schall.

Das war ein Trugschluss.

Dieses wirklich ganz aufrichtig gemeinte Angebot halte ich aufrecht auch wenn auf dieses Mail und diese Offerte hin ich bisher noch keinerlei Antwort also auch keine Absage erhalten habe.

Stimmt, eine Antwort steht noch aus. Wenn ich's nicht vergesse, werde ich heute Abend einen neuen Thread aufmachen und dort meine E-Mail-Anfrage einstellen, die Pfarrer Häublein in seiner Antwort erwähnt.

Wie es aussieht war es ein Missverständnis beiderseits.

Meinetwegen, ich will jetzt keine Haarspalterei betreiben.

P.W. Ich lüge grundsätzlich nie!

Da werden Pfarrer Häublein und das Finanzamt sich riesig freuen. Dann, Marianne, trauen Sie es sich bestimmt auch zu, jede Frage mit einem klaren JA oder NEIN beantworten zu können - ganz ohne windelweiche Ausflüchte. Ja? Gut, dann kann ich ja meine Scherzfrage los werden: Stimmt es, dass Sie aufgehört haben, Ihren Toni jedesmal zu verprügeln, sobald er beim gemeinsamen Fernsehen mal schnell auf einen Sportkanal umschalten wollte? Ja oder Nein? ;-)

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Humor, Haarspalterei

Ich lüge nie!

Marianne, Donnerstag, 05.07.2007, 18:14 (vor 4655 Tagen) @ H. Lamarr

Da werden Pfarrer Häublein und das Finanzamt sich riesig freuen. Dann, Marianne, trauen Sie es sich bestimmt auch zu, jede Frage mit einem klaren JA oder NEIN beantworten zu können - ganz ohne windelweiche Ausflüchte. Ja? Gut, dann kann ich ja meine Scherzfrage los werden: Stimmt es, dass Sie aufgehört haben, Ihren Toni jedesmal zu verprügeln, sobald er beim gemeinsamen Fernsehen mal schnell auf einen Sportkanal umschalten wollte? Ja oder Nein? ;-)

Schade Spatenpauli, aber bei uns schaut niemand Sport!
Aber seit der 7. Staffel verprügle ich ihn nicht mehr wenn er mir Big Brother versucht wegzuschalten!

Ich fasse es nicht, ein bekennender BB-Fan! Mensch, das isses: Möglicherweise ist der Toni ja gar nicht elektrosensibel, sondern er hat nur eine heftige BB-Allergie entwickelt. Ich hoffe, er ist bei den sechs vorangegangenen Staffeln jedesmal mit Würde untergegangen. Meine Stimme hat er jedenfalls, denn BB ist doch fraglos eine schlimmere Körperverletzung als die Zwangsbestrahlung durch Mobilfunk :-D.

Hier geht's zum Original-E-Mail-Wechsel

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 05.07.2007, 23:43 (vor 4655 Tagen) @ H. Lamarr

Wenn ich's nicht vergesse, werde ich heute Abend einen neuen Thread aufmachen und dort meine E-Mail-Anfrage einstellen, die Pfarrer Häublein in seiner Antwort erwähnt.

Hier ist meine Anfrage und die Antwort von Pfarrer Häublein

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Ich lüge nie ?

helmut @, Nürnberg, Freitag, 06.07.2007, 20:43 (vor 4654 Tagen) @ Marianne

Viele Grüße,
Marianne.
P.W. Ich lüge grundsätzlich nie! <<


Wie schaut es aus, Marianne?__________________________________________________________________________
Noch ne Frage Marianne (Allgemein)
verfasst von helmut, 03.07.2007, 17:22

Noch ne Frage (Allgemein)
verfasst von helmut, 02.07.2007, 09:00

Mittlerweile habe ich mit Bewohnern von Towern in der Nähe per Forum Kontakt aufgenommen, in einigen Towern sind die Sender, in anderen nicht. Warum das so ist weiß ich auch nicht. In den Towern ohne Sender kann man auch am Fenster telefonieren, die sich im Forum meldeten meinten das reiche völlig aus. Die sich meldeten mit Sendern wollten diese sofort loswerden.

Bitte den Link zum Forum?
_____________________________________________________________________________


Bekommen wir jetzt den Link zum Forum?

MfG
Helmut

(Sonst wäre es ja evtl eine Lüge gewesen!)

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Zerhacken!

AnKa, Dienstag, 03.07.2007, 17:50 (vor 4657 Tagen) @ KlaKla

Mariannes Vorwurf:

Mobilfunkkritische Beiträge werden zerhackt und zerstückelt, Mobilfunkkritiker durch den Fleischwolf gedreht und Betroffene als Spinner und Hypochonder abgestempelt. Das ist kein Mobilfunkkritisches Forum, Menschen die hier Informationen suchen wie man sich gegen Mobilfunksender u.s.w. wehren kann oder sich schützen kann werden hier niedergebügelt.

Einmal ganz im Ernst, und ganz bewusst unter Gebrauch des hier vorgestellten Vokabulars:

Wenn sogenannte "mobilfunkkritische Beiträge" (nicht immer ist übrigens drin, was auf dem Etikett draufsteht. Mariannes Beiträge z.B. sind gar nicht "mobilfunkkritisch", sondern schlicht irrational) zahlreiche nicht nachvollziehbare Behauptungen enthalten, dann ist jeder einigermaßen des Denkens befähigte Mensch doch geradezu angehalten, solche Beiträge zu "zerhacken" bzw. zu "zerstückeln", sprich nämlich, zu analysieren und einer Detailbetrachtung zu unterziehen.

So funktioniert es nun einmal in Diskussionen und in Foren: Aussagen stehen dort auf dem Prüfstand.

Teilnehmerin Marianne ist mir wiederholt durch mit großem Eifer vorgetragene Behauptungen aufgefallen, wie zum Beispiel dem jüngsten Blödsinn, man könne es auf dem Münchner Marienplatz nicht aushalten. Oder ihrer Dubai-Story, die sich, sobald jemand mit etwas Detailkenntnis hinzukommt, in Schall und Rauch auflöst. Trotzdem geht der aggressive Behauptungs-Schwall immer weiter. Beiweise, Nachweise werden nicht geliefert. Stattdessen das irrationale Herumgefummel mit einem Messgerät.

Da finde ich: bevor solche Behaupteritis unter ängstlichen Menschen Schaden und Not anrichtet (ich halte den Fall "Frau Semmelweis" nicht für einen Einzelfall, sondern für exemplarisch, ich habe persönlich speziell in einer Bürgerversammlung mehrere verstörte Menschen erlebt), sollte man dies hinterfragen.

Was mit "Zerhacken" und "Niederbügeln" denunziert wird, ist nämlich das Nachfragen.

Wäre ja noch schöner, wenn Leute, die ihre angsteinflößenden und auf Panikerzeugung angelegten, unbewiesenen Behauptungen nicht hinterfragt sehen wollen, auch noch freie Bahn und freies Geleit garantiert bekämen. Wir sind hier nicht bei Gigaherz, oder in der DDR.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Zerhacken!

Fee, Dienstag, 03.07.2007, 18:18 (vor 4657 Tagen) @ AnKa

Wäre ja noch schöner, wenn Leute, die ihre angsteinflößenden und auf Panikerzeugung angelegten, unbewiesenen Behauptungen nicht hinterfragt sehen wollen, auch noch freie Bahn und freies Geleit garantiert bekämen. Wir sind hier nicht bei Gigaherz, oder in der DDR.

Das Gigaherz-Forum scheint Sie ja mächtig zu stören. Dabei werden nur die in andern Foren für böses Blut sorgenden unbewiesenen Behauptungen gegenüber ES weggesperrt, andere Einwände bleiben stehen, siehe beispielsweise von Kurt oder Netzfreischalter.

Zerhacken!

AnKa, Dienstag, 03.07.2007, 23:10 (vor 4657 Tagen) @ Fee

Das Gigaherz-Forum scheint Sie ja mächtig zu stören. Dabei werden nur die in andern Foren für böses Blut sorgenden unbewiesenen Behauptungen gegenüber ES weggesperrt, andere Einwände bleiben stehen, siehe beispielsweise von Kurt oder Netzfreischalter.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Ein "ES" muss bloss ein bisschen "böses Blut" machen, und schon wird man weggesperrt.

Tolle Regel.

Zerhacken!

Fee, Mittwoch, 04.07.2007, 06:11 (vor 4657 Tagen) @ AnKa

Das Gigaherz-Forum scheint Sie ja mächtig zu stören. Dabei werden nur die in andern Foren für böses Blut sorgenden unbewiesenen Behauptungen gegenüber ES weggesperrt, andere Einwände bleiben stehen, siehe beispielsweise von Kurt oder Netzfreischalter.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Ein "ES" muss bloss ein bisschen "böses Blut" machen, und schon wird man weggesperrt.

Tolle Regel.

Sie wissen doch genau, was gemeint ist: Ihre hier in diesem Forum so gern geäusserte unbewiesene Etiketten! :-D

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum