Zum Amoklauf von Bernhard (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 14.01.2007, 01:13 (vor 6371 Tagen)

Amoklauf eines Lehrers

Was bisher geschah ...

- Am 2. Januar wird Teilnehmer Bernhard von Moderator Franz nach vorausgegangener Abmahnung für vier Wochen von der Teilnahme am IZgMF-Forum ausgeschlossen.
- Am 3. Januar beginnt Bernhard in seinem angestammten Heimatforum auf der Website Elektrosmoginfo seinen jüngsten Feldzug gegen Franz und das IZgMF.
- Am 6. Januar werden die Anschuldigungen gegen Franz und das IZgMF massiv.
- Am 13. Januar wiederholt Bernhard seine Vorwürfe gegen die ödp, das IZgMF und bevorzugt gegen Frau Schall.

Der Amoklauf von Bernhard wäre nun nicht weiter erwähnenswert, hätte er sich auf sachbezogene Kritik beschränkt. Bernhard aber will ganz offensichtlich mit seinen aus ganz wenigen Fakten und einem Wust von Vermutungen bestehenden Postings die Integrität von Franz und Frau Schall infrage stellen.

Die wenigen Fakten in seinen Postings hat Bernhard ausnahmslos im Internet aufgeschnappt, sie alle sind altbekannt, falls nötig längst ausdiskutiert und ziemlich unspektakulär. Nachfolgend einige dieser vermeintlichen Enthüllungen, wie sie jeder, der ein bißchen mit Google spielt, herausfinden kann

- Stimmt: Franz war in jungen Jahren einmal Mitglied von Scientology, hat sich jedoch vor rund 10 Jahren von der Sekte zurückgezogen.
- Stimmt: Franz ist Klavierlehrer und er unterrichtet in Allach neben Erwachsenen auch Kinder.
- Stimmt: Frau Schall kandidierte 2003 bei den Landtagswahlen auf der Liste der ödp (2008 will sie wieder antreten) und sie nimmt repräsentativ für die ödp an einer Popularklage gegen das Büchergeld an Schulen teil.
- Stimmt: Frau Schall ist gelernte Bauzeichnerin und Mutter von drei schulpflichtigen Kindern.

Was Bernhard zur Anreicherung dieser dünnen Faktenlage an Mutmaßungen zuwegebringt ist mehr als abenteuerlich und es wundert mich, dass Franz noch keinen Rechtsanwalt in Marsch gesetzt hat, der Bernhard eine Unterlassungserklärung wegen geschäftsschädigender Verleumdungen abverlangt. Ich bin mir sicher, dass ein Gericht z. B. Bernhards haltlose Andeutung (6. Januar), Franz würde seine kindlichen Schüler ideologisch beeinflussen, nicht hinnehmen wird. Dass Ralf Dieter Wölfle (RDW), Forenmaster von Elektrosmoginfo die persönlichen Angriffe eines seiner Forenteilnehmer ungerührt wiederholt hinnimmt, verstehe ich so, das er diese Form der Verunglimpfung offenbar billigt. RDW machte auch keine der angegriffenen Personen auf die Angriffe von Bernhard aufmerksam, z. B. um eine zeitnahe Gegendarstellung zu ermöglichen. Es wäre nur eine faire Geste gewesen. Da liest sich die Ermahnung zur Fairness, die RDW für jeden Poster parat hält, geradezu grotesk: Bitte beschränken Sie sich auf sachliche Beiträge ohne gesetzeswidrigen, verletzenden oder anstössigen Inhalten. Da verdient nicht nur die Grammatik ein Fragezeichen.

Auf die von Bernhard kunstvoll konstruierten Seilschaften, Querstreben und Geheimtunnel im einzelnen einzugehen, ist wegen der Substanzlosigkeit seines Luftschlosses meiner Meinung nach nicht nötig. Bernhard schreibt z. B. am 6. Januar: Bei der ÖDP sind in der Vergangenheit wiederholt mehrere höhere Funktionsträger, sogar Kreisvorsitzende, aufgefallen ... Was soll man jemanden entgegnen, der noch nicht einmal weiß, dass die Kreisebene die niedrigste Hierarchiebe ist und die politische Funktionsträgerin Heidrun Schall, wie Bernhard sie hochtrabend tituliert, noch nicht einmal ein politisches Amt auf Kreisebene innehat. Die Kinder und die unabhängige Kritik am Mobilfunk lassen für so einen Job (gegenwärtig) keine Zeit.

Die ödp verfolgt bei der Mobilfunkkritik einen eigenen Kurs, der nicht parallel zu dem des IZgMF verläuft. Das war schon immer so. Richtig ist, dass das IZgMF für die ödp zeitlich begrenzte Projekte abarbeitet, etwa den Mobilfunk-Einheitenumrechner oder den einen oder anderen Flyer-Entwurf. Die ödp-Mitgliedschaft meiner Frau hat jedoch nicht im geringsten die von Bernhard behaupteten Rückwirkungen aufs IZgMF zur Folge. Wer irgendwo auf unserer Website eine Einflussnahme der ödp entdeckt, ist eingeladen, uns dies hier im Forum unter die Nase zu reiben. Das wären dann mal wenigstens greifbare Fakten. In seinen Vorwürfen vom 13. Januar anerkennt Bernhard noch nicht einmal die Gegendarstellung, die sich das IZgMF wegen eines gegen die ödp-Linie verfassten Beitrags eingehandelt hat. Auch gut. Denn was Bernhard nicht weiß: Mit einer breit angelegten Postkartenaktion forderte die ödp nach dem gescheiterten Volksbegehren den Bundesumweltminister zu einer Grenzwertsenkung auf 1 µW/m² auf. Jeder weiß, dass das IZgMF von willkürlichen Grenzwertforderungen wenig hält. Die Postkartenaktion der ödp wird deshalb niemand auf unserer Website erwähnt und beworben finden, bei den über jede ödp-Verstrickung erhabenen Omega-News dagegen schon. Mal schauen Bernhard, was mir noch so einfällt, um den Aberwitz in Ihren Postings deutlich zu machen.

Bedauerlicherweise ist meine Entgegung aber schon jetzt nicht so kurz und prägnant geworden, wie ich mir das vorgenommen habe (Bernhard wird das bestimmt als Panikreaktion werten), zum Komprimieren fehlt mir bei derartigen Themen aber einfach der Nerv.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
ödp, Hetze, Schall, Personenhetze, Allach, Landtagswahl

Zum Amoklauf von Bernhard

RDW, Sonntag, 14.01.2007, 08:26 (vor 6371 Tagen) @ H. Lamarr

Dass Ralf Dieter Wölfle (RDW),
Forenmaster von Elektrosmoginfo die persönlichen Angriffe eines seiner
Forenteilnehmer ungerührt wiederholt hinnimmt, verstehe ich so, das er
diese Form der Verunglimpfung offenbar billigt. RDW machte auch keine der
angegriffenen Personen auf die Angriffe von Bernhard aufmerksam, z. B. um
eine zeitnahe Gegendarstellung zu ermöglichen. Es wäre nur eine faire
Geste gewesen. Da liest sich die Ermahnung zur Fairness, die RDW für jeden
Poster parat hält, geradezu grotesk: Bitte beschränken Sie sich auf
sachliche Beiträge ohne gesetzeswidrigen, verletzenden oder anstössigen
Inhalten.
Da verdient nicht nur die Grammatik ein Fragezeichen.

Sorry, aber wer nicht einmal auf die im eigenen Forum gestellten Fragen vernünftig eingeht, sondern andere über das Wieso und Warum diskutieren lässt, braucht sich nun wirklich nicht über eine mangelnde Benachrichtigung über Beiträge in anderen Foren beklagen.

Und zu der anderen Sache steht in meinem Impressum zum Forum (ja, bei mir gibt es so etwas, als Link zu finden auf jeder Forumsseite):
"Die Beiträge in diesem Forum geben die persönliche Ansicht der jeweiligen Poster wieder.
Die Unterlassung einer Antwort vom Forenmaster ist dabei nicht gleichzusetzen mit dessen Einverständnis zu den geäusserten Ansichten"

Es wäre auch von Ihnen eine faire Geste gewesen, dieses zu erwähnen (statt der von Ihnen zu Unrecht unterstellten Billigung), wenn Sie schon andere Hinweistexte meines Forum zitieren.

Davon abgesehen wird mein Forum von genügend der darin erwähnten Personen beachtet und bei mir hat jeder die Gelegenheit für eine Richtigstellung aus seiner Sicht, auch ohne Zwangsregistrierung oder Furcht vor Sperrung.
Das ist meine Vorstellung von freier Meinungsäusserung und es ist mir klar, dass dies nicht jedem so gefällt, sei es wegen der Sache an sich oder wegen den Entwicklungen, die sich daraus ergeben können.

RDW

RDW lenkt ab,...

KlaKla, Sonntag, 14.01.2007, 10:45 (vor 6370 Tagen) @ RDW

Und zu der anderen Sache steht in meinem Impressum zum Forum (ja, bei mir gibt es so etwas, als Link zu finden auf jeder Forumsseite): "Die Beiträge in diesem Forum geben die persönliche Ansicht der jeweiligen Poster wieder. Die Unterlassung einer Antwort vom Forenmaster ist dabei nicht gleichzusetzen mit dessen Einverständnis zu den geäußerten Ansichten" Es wäre auch von Ihnen eine faire Geste gewesen, dieses zu erwähnen (statt der von Ihnen zu Unrecht unterstellten Billigung), wenn Sie schon andere Hinweistexte meines Forum zitieren.

Das ist aber eine sehr billige Ausrede. Wer sich auf so einen Vermerk zurückzieht, nimmt billigend und wohlwollend in Kauf, das Typen wie Bernhard die Plattform auch missbrauchen, indem sie Dreck aus dem Privatleben andere großflächig im Internet auskippt und sich weit verteilt. Solle der dummen User sich die Hände dreckig machen ich stell ja nur die Plattform zur Verfügung. Wenn ein Eintrag nicht auf eine natürliche Person zurück zu führen ist, dann liegt die Verantwortung bei Betreiber.

Einige Mobilfunkbefürworter vertragen schlecht Kritik an ihrer Arbeit, selbst wenn die Kritik sachlich ist. Unfair ist, dass sie nur um nicht auf die Kritik eingehen zu müßen, ablenken mit unsachlicher Gegenkritik und/oder Details aus dem Privatleben.

--
Meine Meinungsäußerung

RDW lenkt ab,...

Noni, Sonntag, 14.01.2007, 11:02 (vor 6370 Tagen) @ KlaKla

Schmeißt Bernhard raus und diesen RDW gleich mit, da hat das IZGMF sicher nichts verloren. Im Gegenteil, mehr Betroffene würden sich trauen hier Fragen zu stellen.
Die Vorwürfe von Bernhard gegen Frau Schall sind einfach nur dumm, man sollte gar nicht weiter darauf eingehen.

Agitatorische Sprache

AnKa, Sonntag, 14.01.2007, 14:03 (vor 6370 Tagen) @ Noni

Schmeißt Bernhard raus und diesen RDW gleich mit, da hat das IZGMF sicher nichts verloren.

Das ist agitatorische, also extremistische Sprache, die in einem Forum nichts verloren hat.

Im Gegenteil, mehr Betroffene würden sich trauen hier Fragen zu stellen.

Also...

...um Leut', die sich noch nicht mal "trauen, hier Fragen zu stellen" (wie dann wohl erfahrungsgemäß auch anderswo nicht) - um deren ja dann doch bloß stumme Teilnahme ist es eigentlich noch nie irgendwo schade gewesen.

Agitatorische Sprache

Noni, Sonntag, 14.01.2007, 18:31 (vor 6370 Tagen) @ AnKa

Sorry, habe was vergessen: Schmeißt AnKa gleich mit raus!

Psychologie

Raylauncher @, Sonntag, 14.01.2007, 19:10 (vor 6370 Tagen) @ Noni

Sorry, habe was vergessen: Schmeißt AnKa gleich mit raus!

Was sich zur Zeit hier abspielt, ist aus psychologischer Sicht äußerst interessant! Die Reaktionen sind symptomatisch für jemanden, der in einer Diskussion argumentativ mit dem Rücken an der Wand steht bzw. bei einer "Unregelmäßigkeit" ertappt wurde.

Wie ist die plötzliche Agressivität anders zu verstehen? Was haben AnKa, Bernhard oder RDW Schlimmes getan?
Oder liegt deren "Vergehen" darin, dass sie die Aufmerksamkeit auf Details z.B. auch in Ihren Ausführungen gelenkt haben, die nahelegen, dass sich doch nicht alles so verhält, wie immer wieder beteuert wird? Dies könnte einiges erklären.

Raylauncher

Psychologie

Noni, Sonntag, 14.01.2007, 19:24 (vor 6370 Tagen) @ Raylauncher

Sorry, habe was vergessen: Schmeißt AnKa gleich mit raus!


Was sich zur Zeit hier abspielt, ist aus psychologischer Sicht äußerst
interessant! Die Reaktionen sind symptomatisch für jemanden, der in einer
Diskussion argumentativ mit dem Rücken an der Wand steht bzw. bei einer
"Unregelmäßigkeit" ertappt wurde.

Wie ist die plötzliche Agressivität anders zu verstehen? Was haben AnKa,
Bernhard oder RDW Schlimmes getan?
Oder liegt deren "Vergehen" darin, dass sie die Aufmerksamkeit auf Details
z.B. auch in Ihren Ausführungen gelenkt haben, die nahelegen, dass sich
doch nicht alles so verhält, wie immer wieder beteuert wird? Dies könnte
einiges erklären.

Raylauncher

Es langweilt einfach mittlerweile.

Psychologie

caro, Sonntag, 14.01.2007, 19:48 (vor 6370 Tagen) @ Raylauncher

Was sich zur Zeit hier abspielt, ist aus psychologischer Sicht äußerst interessant! Die Reaktionen sind symptomatisch für jemanden, der in einer Diskussion argumentativ mit dem Rücken an der Wand steht bzw. bei einer "Unregelmäßigkeit" ertappt wurde.


Es ist ja erfreulich, dass sich in diesem Forum offenbar viele für "Psychologie" interessieren .... zumindest, wenn sich´s mal wieder im Kreis dreht.

Stunk gegen Mobilfunkgegner

KlaKla, Montag, 15.01.2007, 10:28 (vor 6369 Tagen) @ Raylauncher

Wie ist die plötzliche Agressivität anders zu verstehen? Was haben AnKa, Bernhard oder RDW Schlimmes getan?

Sie versuchen Leute fertig zu machen, weil die eine andere Meinung haben.
Sie akzeptieren nicht die Meinung der anderer und sind nicht an einem fairen, sachlichen Austausch interessiert. Sie wollen nur Stunk machen, mit allen fairen und unfairen Mitteln.

--
Meine Meinungsäußerung

Stunk gegen Mobilfunkgegner

underground, Montag, 15.01.2007, 20:33 (vor 6369 Tagen) @ KlaKla

Wie ist die plötzliche Agressivität anders zu verstehen? Was haben AnKa, Bernhard oder RDW Schlimmes getan?


Sie versuchen Leute fertig zu machen, weil die eine andere Meinung haben.

Sie akzeptieren nicht die Meinung der anderer und sind nicht an einem fairen, sachlichen Austausch interessiert. Sie wollen nur Stunk machen, mit allen fairen und unfairen Mitteln.

Was verstehen Sie denn nun wieder unter "Leute fertig machen" ?

Ich will Ihnen eines sagen: " Was ich selber denk und tu, trau ich auch den andern zu." Sie sind also keinen Deut besser als Sie es RDW, Bernhard, AnKa u.a. vorwerfen.
Sie selbst lassen doch kaum Sachargumente gelten.
Wahrscheinlich halten Sie es nach dem Spruch von Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden"

Also, sie lassen den Befürwortern genauso viel Freiheit, wie sie es selbst für richtig halten, also mit einem Spielraum, dessen Wert gegen Null tendiert.

Oft genug habe ich derart dogmatisches und totalitäres Verhalten und Argumentieren auf den sogenannten "Informationsveranstaltungen" der Mobilfunkgegner vernehmen können.

Leider ist der Bildungsgrad der dort telnehmenden Zuhörer meist nicht ausreichend, um die gesamte Masche zu durchschauen.

Dies ist in unserer Geschichte leider schon öfter geschehen, ohne dass ich diese hier strapazieren will.
Aber vielleicht sollte ich Ihnen und allen, die auf das gesamte Geschwätz noch immer hereinfallen, das Buch "Die Welle" von Morton Rhue empfehlen, zu beziehen bei Amazon für 5,95 €.

Underground

Stunk gegen Mobilfunkgegner

charles ⌂ @, Montag, 15.01.2007, 21:33 (vor 6369 Tagen) @ underground

Leider ist der Bildungsgrad der dort telnehmenden Zuhörer meist nicht ausreichend, um die gesamte Masche zu durchschauen.

Underground

Das könnte öfters er tat so sein.

Nur, der Bildungsgrad der Mobilfunker läst auch oft zu wünschen übrig.
Von Biologie haben die keine Ahnung, und tätigen das Nachplappern von bezahlte und manipulierte Studien, die nur die Unschädlichkeit zu beweisen versuchen.
Für denen gilt nur die thermische Effekte, und a-thermische werden einfach geleugnet.

Ein seriöse Interesse an die Problematik ist nicht vorhanden.
Alles was nach *ES* riecht wird von vorne hinein lächerlich abgetan.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Zurück zu den Sachthemen

Franz, Sonntag, 14.01.2007, 19:30 (vor 6370 Tagen) @ Noni

Schmeißt Bernhard raus und diesen RDW gleich mit, da hat das IZGMF sicher
nichts verloren.

@ Noni, Anka und Wuff.

Im izgmf Forum werden "unbequeme" Poster weder "verbrannt" noch in einen Topf geschmissen.

Bernhard hat sich daneben benommen und wurde deshalb gesperrt.
Den Wahrheitsgehalt von Bernhards "Spekulationen" hat Spatenpauli hier im Forum ausführlich erläutert.

Wer hier ansonsten wann und wo "rausgeschmisssen" wird ist Angelegenheit der Moderatoren.

Damit ist das Thema erledigt.
Bitte kommen Sie zurück zu den Sachthemen.

Ansonsten bitte ich um Anwendung von Punkt 11 der Netiquette.

Zurück zu den Sachthemen

Noni, Sonntag, 14.01.2007, 19:32 (vor 6370 Tagen) @ Franz

Bitte kommen Sie zurück zu den Sachthemen.

Sachthemen? Wo bitte kann ich die finden? Außer hin und her gehacke ist nichts zu lesen. Mir wird schon ganz schwindelig und daran ist nicht der Sender schuld.

Zurück zu den Sachthemen

Franz, Sonntag, 14.01.2007, 19:42 (vor 6370 Tagen) @ Noni

Bitte kommen Sie zurück zu den Sachthemen.


Sachthemen? Wo bitte kann ich die finden? Außer hin und her gehacke ist
nichts zu lesen.

Dann hören Sie doch einfach auf zu "hacken" oder hacken Sie per email.

PS: Dies war jetzt die erste Disziplinierungsstufe, eine freundliche Bitte.
Stufe 2 wäre die Abmahnung usw.

Erledigt

H. Lamarr @, München, Sonntag, 14.01.2007, 22:56 (vor 6370 Tagen) @ RDW

Sorry, aber wer nicht einmal auf die im eigenen Forum gestellten Fragen vernünftig eingeht ...

Mittlerweile erledigt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Zum Amoklauf von Bernhard

Noni, Sonntag, 14.01.2007, 11:34 (vor 6370 Tagen) @ H. Lamarr

Ist Bernhard nicht der, der einen Sender auf seinem eigenen Dach hat?
Liebe Leut, habt Erbarmen mit dem armen Sünder. Mit so einer Schuld zu leben, dann im Genick zu haben daß die Mobilfunkindustrie demnächst ihre Netze abgibt, dann wohl eine GMBH mit 25.000 Euro Haftungskapital haftet, danach er mit seinem Haus...
Habt Erbarmen, da hilft auch kein Haldol.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum