Dr. George Carlo live in Iserlohn (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 07.08.2006, 01:45 (vor 4918 Tagen) @ H. Lamarr

Doktor George L. Carlo, amerikanischer Wissenschaftler, studiert in seinem Laboratorium seit mehr als zehn Jahren die Auswirkungen der Funkstrahlen der tragbaren Telefone auf unseren Körper. Seine Forschungsarbeiten beweisen, dass die Benutzung dieser Telefone Auswirkungen unter anderem auf den menschlichen genetischen Kodex hat und krebsartige Tumoren der Nutzer verursachen kann. Die Nachricht verursachte eine unmittelbare Reaktion: Der Mobilfunkbetreiber, der seinem Laboratorium und dem Team 28 Millionen Dollar zur Verfügung stellte, entzieht die Kredite. Carlo muss seine Forschungsarbeiten aufgeben.
Nachdem ein Feuer sein Haus vernichtet hat, beschließt er, sich zurückzuziehen. Heute, sechs Jahre nach den unerwünschten Untersuchungsergebnissen kommt er zurück, indem er als wissenschaftlicher Experte Rechtsanwälte berät, die Krebsopfer nach Handynutzung verteidigen.

Wer Dr. Carlo live erleben möchte, kann dies am 30. September 2006 in Iserlohn tun. Er ist dort Hauptredner der Tagung Zivilcourage in der Risikogesellschaft, die von der Evangelischen Akademie Iserlohn in Zusammenarbeit mit der Stiftung Zivilcourage, Dr. Peter Markus und der Wissenschaftsjournalistin Antje Bultmann organisiert wird.

Quelle: Elektrosmognews, Newsletter vom 6.8.2006


[Admin am 02.04.2013: Die beiden Links sind inzwischen tot]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Zivilcourage, Carlo, Bultmann, Whistleblower, Iserlohn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum