Zum Märchen, ich spüre Mobilfunkstrahlung (Allgemein)

Gast, Samstag, 23.03.2024, 07:01 (vor 64 Tagen)

Elektromagnetische Felder lösen nicht "Elektrosensibilität" aus

Angeblich krank durch elektromagnetische Felder: Manche Menschen nennen sich "elektrosensibel". Doch es gibt keine Belege für eine Verbindung, Schutzkleidung im Alltag ist nicht nötig. Es gibt aber einen Verdacht auf einen Auslöser.

von Fabian Dilger (15.03.2024)

... In einem systematischen Review von 29 Provokationsstudien aus dem Jahr 2011 konstatierten die Autoren: Es gebe keinen Beweis dafür, dass Menschen mit IEI-EMF körperlich ungewöhnlich auf elektromagnetische Felder reagieren würden. Das spreche dafür, dass elektromagnetische Felder nicht der Hauptgrund ihrer Krankheit seien.

In einem Review von 2023, das die Weltgesundheitsorganisation (WHO) angestoßen und teilweise finanziert hatte, heißt es: Die bisherige Forschung deute darauf hin, dass hochfrequente elektrische Felder unterhalb der Grenzwerte keine Beschwerden verursachen. Die Autoren merken aber an, dass diese Aussage sehr unsicher sei, wegen der geringen Anzahl an Studien, möglichen verzerrten Ergebnissen oder Ungenauigkeit. Die Position des Bundesamtes für Strahlenschutz ist, dass ein "ursächlicher Zusammenhang zwischen elektromagnetischen Feldern und den Beschwerden elektrosensibler Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann"...

Tags:
Wissenschaft, Nocebo, Elektrosensibilität, Märchen, Krankheitsgewinn, Schutzkleidung, Hypersensibilität


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum