Die kleinen Strolche: Uli Weiner mit DL- und DN-Rufzeichen (Elektrosensibilität)

Gast, Montag, 20.03.2023, 22:00 (vor 488 Tagen) @ H. Lamarr

Auch das Rufzeichen DL4MIJ ist mittlerweile nicht mehr Weiner zugeordnet. Im März 2023 weist die Rufzeichenliste der BNetzA für ihn das Rufzeichen DN4MIJ aus. Stellen sich die Fragen: Warum gibt der Oberpriester für "Elektrosensibilität" sein Rufzeichen nicht zurück und warum leistet er sich, ständig um Spenden für sein Auskommen bemüht, den jährlichen Mitgliedsbeitrag im DARC?

Hallo,

der Uli ist mit beiden Rufzeichen (DL und DN) im Verzeichnis.

Die DN-Rufzeichen sind "Ausbildungsrufzeichen": Ein Funkamateur darf Nicht-lizenzierte Funk-Interessenten im Amateurfunk ausbilden, indem er sie mit diesem DN-Rufzeichen unter seiner persönlichen Aufsicht funken lässt.

Ich bin völlig verwundert, dass der Uli die Rufzeichen immer noch hat und würde gerne mal wissen, wen er mit seinem DN-Rufzeichen im Amateurfunk unterweisen will, während er DIREKT neben dem strahlenden Funkgerät sitzt ...

Neben dem DARC-Beitrag fallen an die BNetzA die Zuteilungsgebühr für zwei Rufzeichen an und als Rufzeicheninhaber die EMVU- und Frequenznutzungsbeiträge (allerdings kaum 10 Euro pro Jahr).

Vielleicht bezahlt Mutti das alles?

73!

Tags:
Weiner, Funkamateur, Augsburg, Rufzeichen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum