Roger Santini ist tot (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 20.06.2006, 01:32 (vor 5945 Tagen)

Der Franzose Dr. Roger Santini war der erste Wissenschaftler, der durch Befragung der Anwohner von Mobilfunk-Basisstationen ein entfernungsabhängiges Profil der Beschwerden *) (PDF, englisch) durch Funkfeldeinwirkung aufstellte. Das war im Jahr 2002. Diese so genannte Santini-Studie brachte dem Wissenschaftler jedoch kein Glück - er verlor seinen Posten als Leiter des Labors für Biochemie und Pharmakologie im Nationalen französischen Institut für angewandte Wissenschaft und sah sich allerlei Anfeindungen aus Wissenschaftskreisen ausgesetzt. Der Vorwurf: Santini verließ sich bei seiner Studie auf die Entfernungsangaben der Befragten, die, wie sich später herausstellte, teilweise nur geschätzt und angeblich weit neben den tatsächlichen Werten lagen.

Am 14. Juni 2006 ist Dr. Santini verstorben, er hinterlässt eine Ehefrau und zwei Söhne. Die Bestattung war am 17. Juni.

*) Nachtrag vom 07.01.2016: Der Link ist tot, Ersatzlink

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Santini


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum