Und es gibt sie doch, Strahlenfolter ... (Allgemein)

Liane051157, Montag, 27.06.2022, 15:29 (vor 657 Tagen)

Da ich nicht unbedingt scharf darauf bin noch einmal in der Klappse zu landen, werde ich mich kurz fassen.
Es ist durchaus möglich Menschen mit diesen Mikrowellen, es sind Wellen und keine Strahlen zu foltern und auch mit der nötigen Übung und Kenntnis zu töten. In den USA wird diese Methode benutzt um sich zu rächen, Immobilien frei zu machen oder einfach sich bestimmter Menschen zu entledigen. Wer sich damit auskennt weiß durchaus dass es möglich ist über den Kieferknochen mittels eines Empfängers Nachrichten zu senden somit also die Person zu terrorisieren
Und am Ende als Irrsinnig zu gelten und in die "Klappse" zu bringen. Ich werde seit etwa 11 Jahren terrorisiert, schikaniert und zwar von der Nachbarschaft, weil mein 🚹 dort seine Freundin hat die sich an meinem Hab und Gut bereichern möchte. Anlass dafür ist die Hilfe eines Menschen der dich ungerecht behandelt fühlt, durch die Verjährung einer Straftat in meinen Jugendjahren.
Ich bin durchaus keine Verschwörungstheoretikerin möchte ich noch anbringen und gehöre eher zu den Realisten. Dass ich noch lebe und die Schmerzen ertragen kann, habe ich einer anderen Person Gruppe zu verdanken, die ich aus Sicherheitsgründen nicht erwähnen möchte.
Leider ist die Sache zu Ernst und ich bitte darum sich nicht darüber lustig zu machen. :-(

Tags:
Zwangsbestrahlung, Depression, Mind Control, Realitätsverlust, Strahlenfolter, Psychose, Aufmerksamkeit, Schuld, Verarmung, Denkstörungen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum