Völkermord durch 5G: Strafanzeige gegen Angela Merkel (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 08.12.2020, 11:38 (vor 668 Tagen)

Wilfried Schmitz, Rechtsanwalt aus Selfkant, reichte am 19. Juni 2020 Klage beim Generalbundesanwalt Dr. Peter Frank in Karlsruhe ein.

Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Dorothea Merkel wegen Beteiligung am Völkermord und am Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Nachteil der in Deutschland lebenden Menschen gern. § 6 und § 7 Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) u.a.

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit erstatte ich wegen des Ausbaus und der Aktivierung des 5G-Mobilfunknetzes
Strafanzeige

I. gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Dorothea Merkel, sowie gegen
alle Mitglieder der Regierungen von Bund und Ländern sowie alle Mitarbeiter der aller sonstigen deutschen Behörden / Dienststellen des Bundes und der Länder, die an der Umsetzung (Planung/Genehmigung) / Ausführung des Ausbaus des 5G-Mobilfunknetzes mitgewirkt haben ...

Die 65-seitige Klageschrift, die mich stellenweise an einen Schulaufsatz erinnert, argumentiert mit allem, was die Anti-Mobilfunk-Szene hergibt. Zitiert sind 138 Quellen, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen.

Meine Prognose für die Erfolgsaussichten dieser Klage: 0,000000000 Prozent

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Merkel, Populismus, Strafanzeige, Corona, Narrativ, Maskengegner


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum