Corona-Desinformation lenkt von tatsächlichen 5G-Problemen ab (Allgemein)

Gast, Donnerstag, 25.06.2020, 09:14 (vor 524 Tagen)

Von Ingeborg Eliassen und Paulo Pena

Verschwörungstheoretiker fürchten, dass 5-G-Strahlung Covid-19 ausgelöst habe. Das ist unwahr. Doch tatsächlich könnte die neue Mobilfunktechnologie die Gesundheit von Millionen Menschen gefährden. Doch darüber spricht momentan kaum jemand.

Ausschnitt: ... Investigate Europe hat in der Vergangenheit ausführlich zu den Risiken der 5-G-Technologie recherchiert. Damals sprachen wir auch mit Wissenschaftlern, die vor möglichen Gefahren für Menschen warnten, die sich hochfrequenten elektromagnetischen Feldern aussetzen. Doch die selben Wissenschaftler weisen nun jede Behauptung zurück, dass es eine Verbindung zwischen der 5-G-Technologie und dem neuen Corona-Virus gebe.

Die Forschungsdirektorin des italienischen Ramazzini-Instituts, Fiorella Belpoggi, sagt im Gespräch mit Investigate Europe: „Es gibt keinen Beweis dafür, dass es einen Zusammenhang zwischen 5G und dem neuen Corona-Virus gibt. Es ist unangebracht, diese Gerüchte zu verbreiten.“ Dem stimmt auch der Molekularbiologe der Universität Helsinki, Dariusz Leszczyński, zu. „Einige Aktivisten behaupten, es sei bekannt, dass Exposition der elektromagnetische Felder (HF-EMF), einschließlich der 5-G-Strahlung, das Immunsystem der Menschen schwächen könnte. Das ist falsch.“ Wissenschaftler hätten in mehreren Studien untersucht, ob eine HF-EMF-Exposition und ein schwaches Immunsystem zusammenhängen, und keine Beweise gefunden. „Behauptungen, dass 5G das Immunsystem schwächt und so hilft, Covid-19 zu verbreiten, sind absolut falsch.“

... „Signifikante Auswirkungen“

Die Mitglieder der australischen Oceania Radiofrequency Scientific Advisory Organization analysierte mehr als 2.000 wissenschaftliche Untersuchungen. In zwei von drei Studien lasen sie von „signifikanten biologischen oder gesundheitlichen Auswirkungen“. Die US-amerikanische Organisation Bioinitiative untersuchte ebenfalls eine Vielzahl von Studien, fast 1.800. Am Ende schrieben die Forscher in ihrem Bericht: „Die biologischen Effekte der Mobilfunktstrahlung verhindern, dass der Körper geschädigte DNA heilt und führen zu einer geringeren Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten.“ Die Liste möglicher Schäden kann erschrecken: Schlechte Spermienqualität, Autismus, Alzheimer, Hirnkrebs sowie Leukämie bei Kindern...

Tags:
Interessenkonflikt, BioInitiative, Sage, Hardell, Blank, Gee, Leszczynski, Johansson, Kundi, Salford, Sprachrohr, BioInitiative-Report, Grigoriev, Belyaev, Carpenter, ICNIRP-Kritiker, Investigate Europe, Corona-Krise, Henry Lai, Fragopoulou


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum