Deutsche Telekom muss 50 Sendemasten verlosen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 12.01.2020, 21:49 (vor 1058 Tagen)

Es ist ein Spiegelbild der Schizophrenie der Mobilfunkdebatte: Die einen wehren sich mit Händen und Füßen (jedoch häufig ohne Hirn) gegen neue Mobilfunk-Sendemasten in ihren Gemeinden, in anderen Gemeinden bleibt der dringende Wunsch nach einem solchen Masten hingegen unerfüllt.

Wie die Stuttgarter Zeitung am 9. Januar berichtet, hatte die Deutsche Telekom mit der Aktion "Funkloch-Jagd" schwach oder unversorgte Gemeinden aufgefordert, sich um die Errichtung eines von 50 Funkmasten zu bewerben. Auf die Aktion hin sollen sich jedoch knapp 540 Kommunen aus ganz Deutschland beworben haben. Jetzt muss das Los entscheiden, welche der Bewerber einen Mast bekommen und welche leer ausgehen. Dem Zeitungsbericht zufolge errichtet die Telekom auf übliche Weise, also ohne Aktionsrummel, etwa 2000 Sendemasten pro Jahr.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum